Donnerstag, 17. Oktober 2019

Kreis Böblingen:
Größte Photovoltaikanlage entsteht


[23.9.2019] Eine PV-Freiflächenanlage ist im baden-württembergischen Kreis Böblingen in Betrieb gegangen. Für die Leistung von 750 kWp wurden 750.000 Euro investiert.

Auf der ehemaligen Mülldeponie Dachsklinge in der baden-württembergischen Stadt Sindelfingen ist die zukünftig größte Photovoltaik-Freiflächenanlage des Landkreises Böblingen in Betrieb gegangen. Umweltstaatssekretär Andre Baumann hat bei der Inbetriebnahme auf der ehemaligen Mülldeponie Dachsklinge in Sindelfingen die Bedeutung des Ausbaus der Freiflächen-Photovoltaik im Land hervorgehoben. „Es sind genau solche Projekte, die wir brauchen, um unsere Klimaschutzziele erreichen zu können“, sagte Baumann. Vorbelastete Flächen wie die ehemalige Deponie in Sindelfingen böten sich geradezu an, um für die Stromerzeugung mit Photovoltaik genutzt zu werden. Die PV-Anlage geht mit einer installierten Leistung von fast 750 kWp und einer Investition von 750.000 Euro in Betrieb. Nach einem weiteren Bauabschnitt 2021 wird sie die bisher größte im Kreis Böblingen sein. „Das Projekt hier steht beispielhaft für Klimaschutz und eine nachhaltige Energieerzeugung“, lobte der Staatssekretär.
Für das Gelingen der Energiewende im Land sei ein weiterer Ausbau der erneuerbaren Energien im Stromsektor erforderlich. Ihr Anteil lag Ende 2018 im Land bei knapp 27 Prozent. Ziel der Landesregierung ist es, dass 2030 mehr als jede zweite in Baden-Württemberg erzeugte Stromkilowattstunde aus Regenerativen kommt. Für den Ausbau der Photovoltaik bedeutet dies einen erforderlichen jährlichen Zubau von etwa 500 Megawatt. (ur)

https://www.baden-wuerttemberg.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Kreis Böblingen, Sindelfingen, Freiflächen



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Donauwörth: Sonnenstrom aus der Getreidemühle Bericht
[15.10.2019] Auf einem Getreidesilo im bayerischen Donauwörth testen die Lechwerke und das Unternehmen Heliatek eine neuartige Solarfolie. Mithilfe der Technologie sollen die Photovoltaikpotenziale von Gebäudeoberflächen besser erschlossen werden. mehr...
Das Unternehmen Heliatek brachte beim Pilotversuch in Donauwörth die Solarfolie zum ersten Mal derart großflächig und auf rauem Beton an.
Bundesrat : PV-Vergütungsdeckel gestrichen
[14.10.2019] Rheinland-Pfalz hat sich in der Sitzung des Bundesrats am 11. Oktober 2019 erfolgreich für die Stärkung der Photovoltaik durch den ersatzlosen Wegfall des Vergütungsdeckels eingesetzt. mehr...
Rheinland-Pfalz: Startschuss für Solar-Offensive
[10.10.2019] Rheinland-Pfalz startet eine Solar-Offensive. Das Umwelt- und Energieministerium stellt dafür fünf Millionen Euro zur Förderung von Solarspeichern bereit. Unterstützt werden Privathaushalte und Kommunen. mehr...
Berliner Stadtwerke: Zehn MW Photovoltaik installiert
[8.10.2019] Die Berliner Stadtwerke haben bisher insgesamt acht Hektar Solarmodule auf Berlins Dächern gebaut, davon fast die Hälfte auf Wohngebäuden. Sie kommen zusammen auf eine Leistung von mehr als zehn Megawatt. mehr...
Stadtwerke Schweinfurt: Mieterstromprojekt gestartet
[4.10.2019] Die Mieter der Wohnanlage in der Schweinfurter Kreuzstraße können ab sofort Strom aus einer Photovoltaikanlage nutzen. Eine Info-Tafel gibt Auskunft zur aktuellen Stromerzeugung sowie zum Füllstand des Batteriespeichers. mehr...
In der Kreuzstraße in Schweinfurt lassen sich die Stromerzeugung aus Photovoltaikanlage und BHKW sowie der Füllstand des Batteriespeichers einsehen.

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen