EUROFORUM

Freitag, 17. Januar 2020

Kommunale 2019:
IoT-Potenziale mit Zenner nutzen


[24.9.2019] Mit dem Internet of Things (IoT) stehen Werkzeuge zur Verfügung, die den Einstieg in die Digitalisierung erleichtern können. Bei der Kommunale 2019 stellt das Unternehmen Zenner praxiserprobte Lösungen vor.

Unter dem Motto „Zenner bringt Kommunen sicher in die Zukunft“ zeigt das Unternehmen auf der Kommunale (16. bis 17. Oktober 2019, Nürnberg) Lösungen, welche die Realisierung der Smart City erleichtern sollen. Der Anbieter stellt an seinem Messestand (Halle 9, Stand 9-613 ) verschiedene Anwendungsfälle für Kommunen und kommunale Betriebe vor. Wie Zenner mitteilt, können nicht nur Großstädte, das Potenzial nutzen, das in der Digitalisierung steckt. Speziell mit dem Internet der Dinge (Internet of Things – IoT) würden Technologien zur Verfügung stehen, die Kommunen jeder Größenordnung den Einstieg in die digitale Welt ermöglichen. So kann beispielsweise mithilfe von Parkplatzsensoren der Belegungszustand öffentlicher Parkflächen überwacht werden. Verkehrsteilnehmer können über Apps minutenaktuell sehen, wo es freie Parkplätze gibt. Auch Rettungswege oder E-Ladestationen lassen sich damit überwachen. So können Ordnungswidrigkeiten im ruhenden Verkehr erheblich schneller geahndet werden, meldet Zenner.
Auch im Bereich Smart Energy gibt es viele Anwendungsbeispiele: Intelligente Messgeräte und Sensoren erkennen und melden laufende Wasserhähne, Toilettenspülungen, Wasserrohrbrüche, offene Fenster, den Zustand von Heizkörpern oder die Raumtemperatur. Unnötige Energieverluste können damit erkannt und behoben werden. Zudem können Verbrauchsprofile erstellt und optimiert werden. Smart Energy ermöglicht es Kommunen, insgesamt deutliche Einsparungen bei den Energiekosten zu erzielen. Das verbessert die CO2-Bilanz und hilft dabei, Klimaziele zu erreichen. Die Plattform e2watch des Zenner-Partners regio iT kann in diesem Zusammenhang als geprüftes Energiedaten-Management-System und im Rahmen von Energieaudits verwendet werden. (sav)

https://www.zenner.de
https://www.regioit.de
https://www.kommunale.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Zenner, regio iT, Kommunale 2019, Smart City, Internet der Dinge, Energiedaten-Management-System



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world 2020: Prozessoptimierung mit rku.it
[16.1.2020] Im Jahr 2019 stand der E-world-Auftritt von rku.it unter dem Motto Change. Den Fortschritt präsentiert das Unternehmen auf der diesjährigen E-world unter dem Leitsatz Progress. mehr...
E-world 2020: EVUlution mit GISA
[16.1.2020] Wie GISA Energieversorger bei der digitalen Transformation unterstützen kann, zeigt der IT-Dienstleister an seinem Stand auf der E-world. Im Mittelpunkt steht die Umstellung auf SAP S/4HANA. mehr...
E-world 2020: Mit zenon Netze managen
[16.1.2020] Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und den Umstieg auf erneuerbare Energien zu schaffen, werden zukunftssichere IT-Lösungen benötigt. Wie die Plattform zenon dabei unterstützen kann, zeigt das Unternehmen Copa-Data auf der E-world. mehr...
Copa-Data präsentiert auf der E-world 2020 Einsatzmöglichkeiten seiner Software-Plattform zenon.
The smarter E Europe: Bewerbungsphase gestartet
[15.1.2020] Marktführer, Start-ups und Projekteigentümer können sich ab sofort mit zukunftsweisenden Lösungen und Projekten für die Innovationspreise The smarter E Award, Intersolar Award und ees Award bewerben. mehr...
E-world 2020: Zertifiziertes EMH-Gateway
[15.1.2020] EMH metering präsentiert auf der E-World 2020 das vom BSI zertifizierte Smart Meter Gateway CASA und informiert über seine Lösung für die sichere Lieferkette. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen