Montag, 13. Juli 2020

Kommunale 2019:
IoT-Potenziale mit Zenner nutzen


[24.9.2019] Mit dem Internet of Things (IoT) stehen Werkzeuge zur Verfügung, die den Einstieg in die Digitalisierung erleichtern können. Bei der Kommunale 2019 stellt das Unternehmen Zenner praxiserprobte Lösungen vor.

Unter dem Motto „Zenner bringt Kommunen sicher in die Zukunft“ zeigt das Unternehmen auf der Kommunale (16. bis 17. Oktober 2019, Nürnberg) Lösungen, welche die Realisierung der Smart City erleichtern sollen. Der Anbieter stellt an seinem Messestand (Halle 9, Stand 9-613 ) verschiedene Anwendungsfälle für Kommunen und kommunale Betriebe vor. Wie Zenner mitteilt, können nicht nur Großstädte, das Potenzial nutzen, das in der Digitalisierung steckt. Speziell mit dem Internet der Dinge (Internet of Things – IoT) würden Technologien zur Verfügung stehen, die Kommunen jeder Größenordnung den Einstieg in die digitale Welt ermöglichen. So kann beispielsweise mithilfe von Parkplatzsensoren der Belegungszustand öffentlicher Parkflächen überwacht werden. Verkehrsteilnehmer können über Apps minutenaktuell sehen, wo es freie Parkplätze gibt. Auch Rettungswege oder E-Ladestationen lassen sich damit überwachen. So können Ordnungswidrigkeiten im ruhenden Verkehr erheblich schneller geahndet werden, meldet Zenner.
Auch im Bereich Smart Energy gibt es viele Anwendungsbeispiele: Intelligente Messgeräte und Sensoren erkennen und melden laufende Wasserhähne, Toilettenspülungen, Wasserrohrbrüche, offene Fenster, den Zustand von Heizkörpern oder die Raumtemperatur. Unnötige Energieverluste können damit erkannt und behoben werden. Zudem können Verbrauchsprofile erstellt und optimiert werden. Smart Energy ermöglicht es Kommunen, insgesamt deutliche Einsparungen bei den Energiekosten zu erzielen. Das verbessert die CO2-Bilanz und hilft dabei, Klimaziele zu erreichen. Die Plattform e2watch des Zenner-Partners regio iT kann in diesem Zusammenhang als geprüftes Energiedaten-Management-System und im Rahmen von Energieaudits verwendet werden. (sav)

https://www.zenner.de
https://www.regioit.de
https://www.kommunale.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Zenner, regio iT, Kommunale 2019, Smart City, Internet der Dinge, Energiedaten-Management-System



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world 2021: Klimaschutz im Fokus
[29.6.2020] Die nächste E-world energy & water, Europas Leitmesse der Energiewirtschaft, wird vom 9. bis 11. Februar 2021 stattfinden. Sie rückt den Klimaschutz noch stärker in den Fokus. mehr...
Fachkonferenz: Energetische Biomassenutzung
[27.5.2020] Eine Fachkonferenz über die Nutzung erneuerbarer Energien in Gebäuden und Quartieren findet im November in Berlin statt. Beitragsvorschläge können noch bis zum 30. Mai eingereicht werden. mehr...
Noch bis zum 30. Mai können Abstracts für die Fachkonferenz der BMWI-Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eingereicht werden.
gat | wat: DVGW verschiebt Kongress auf 2021
[14.5.2020] Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches hat die gat | wat 2020 abgesagt. Zentrale Elemente des Kongresses seien Networking und fachlicher Austausch, das sei unter den aktuellen Umständen nicht umsetzbar. mehr...
WindEnergy Hamburg: Neuer Termin Anfang Dezember
[12.5.2020] Die WindEnergy Hamburg wird nicht wie geplant Ende September stattfinden. Die Veranstalter haben für die internationale Windmesse einen neuen Termin Anfang Dezember festgelegt. mehr...
Kommunentagung 2020: Innovatives Bauen für den Klimaschutz
[20.4.2020] Das Thema innovatives kommunales Bauen steht ganz oben auf der Agenda der Kommunentagung 2020. Das Expertentreffen zu Energieeffizienz und Klimaschutz in Städten und Gemeinden wird in diesem Jahr via Live-Schaltung stattfinden, die Teilnahme ist kostenlos. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Aktuelle Meldungen