Dienstag, 11. August 2020

items / digimondo:
Gemeinsam Smart Cities entwickeln


[30.9.2019] Die Kooperationspartner items und digimondo haben sich auf die Fahnen geschrieben, Stadtwerke bei der Digitalisierung zu unterstützen. Mit SWO Netz, einer Tochter der Stadtwerke Osnabrück, konnten bereits erste Kooperationsprojekte umgesetzt werden.

items und digimondo gehen  Digitalisierunsgprojekte für Stadtwerke gemeinsam an. Der IT-Dienstleister items und das IoT-Software-Unternehmen digimondo haben ihre Kompetenzen für die Digitalisierung von Stadtwerken gebündelt. Wie das Unternehmen items mitteilt, werden bereits zehn Stadtwerke von den Partnern betreut. Beide Unternehmen seien Experten in den sich komplementierenden Geschäftsfeldern Internet-of-Things-Software (IoT-Software) und IT-Services. Eine Grundlage für die Entwicklung einer Stadt zur Smart City bildet das Niedrigenergie-Netz LoRaWAN. Über Sensoren, die innerhalb dieses Funknetzes Daten an einen Netzwerk-Server senden, werden zum Beispiel Stromzähler ausgelesen, die Verfügbarkeit von Parkplätzen geprüft oder Fernwärmeschächte kontrolliert. Während items das Projekt- und Innovationsmanagement sowie den IT-Service einbringt, bietet digimondo Expertise im Bereich IoT sowie den technologischen Hintergrund mit dem LoRaWAN-Netzwerk-Server firefly und dem IoT-Data-Hub niota.
Zu den Kunden gehört auch SWO Netz, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Osnabrück. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner konnte SWO Netz ein flächendeckendes LoRaWAN-Netz in Osnabrück aufbauen. Auf Basis der Ideen eines Hackathon wurden zudem im Juli 2019 mit 50 Teilnehmern und rund 200 Gästen neue Produkt- und Geschäftsideen für Osnabrück identifiziert. „Gemeinsam mit items, digimondo, unseren Mitarbeitern und den Teilnehmern des Hackathon konnten bereits erste konkrete Projekte erfolgreich umgesetzt werden“, berichtet Heinz-Werner Hölscher, Geschäftsführer von SWO Netz. So wurden intern erste Potenziale bei der Optimierung eigener Prozesse gehoben, zum Beispiel bei der Überwachung von Brunnen und Stromnetzstationen sowie der Steuerung von Straßenlaternen. Darüber hinaus würden sich bereits weitere LoRaWAN-basierte Anwendungen in der Prüfung und Umsetzungsvorbereitung befinden, informiert items. (sav)

https://www.itemsnet.de
https://www.digimondo.de

Stichwörter: Unternehmen, items, Smart City, Internet der Dinge, digimondo, SWO Netz

Bildquelle: items/ digimondo

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova / Dussmann: Joint Venture für E-Mobilität
[10.8.2020] Die Unternehmen Mainova und Dussmann haben ein Joint Venture für E-Mobilitäts-Lösungen gegründet. Entstanden ist Chargemaker, ein bundesweites Full-Service-Angebot, das Unternehmen einen effektiven Zugang zu E-Ladelösungen bietet. mehr...
Die Unternehmen Mainova und Dussmann haben gemeinsam das Joint Venture Chargemaker gegründet.
rku.it: SAP-Partnerlevel in Gold
[27.7.2020] rku.it ist Gold-Partner für Hosting- und Outsourcing-Lösungen im PartnerEdge Run-Programm von SAP. Damit würdigt der Software-Konzern unter anderem die Business Performance, das Know-how sowie die strategische Ausrichtung des IT-Dienstleisters. mehr...
badenova: 2019 mit Rekordinvestitionen
[22.7.2020] Energiedienstleister badenova präsentiert mit den Bilanzzahlen 2019 auch Rekordinvestitionen in die lokale Infrastruktur. Der Umsatz betrug mehr als eine Milliarde Euro und ergab einen Bilanzgewinn von 53,3 Millionen Euro. mehr...
Investierte 2019 kräftig: badenova
Stadtwerke Düsseldorf: Julien Mounier neuer Vorstandschef
[21.7.2020] Julien Mounier wird neuer Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf. Er tritt sein Amt am 1. Januar 2021 an. Derzeit ist er noch Vorstand bei der BS Energy Gruppe. mehr...
Wird neuer Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf: Julien Mounier.
Stadtwerke Rodgau: Eigenes PV-Carport für E-Autos
[21.7.2020] Der Rodgauer Stadtwerke-Verbund bringt erneuerbare Energien zum Bürger. Zu den Maßnahmen gehören alternativ betriebene Busse, ein Nahwärmeprojekt und die neue Unternehmenszentrale mit eigenem Blockheizkraftwerk und Solarcarport für E-Fahrzeuge. mehr...
Mit dem Umzug in die neue Unternehmenszentrale verbanden die Stadtwerke Rodgau den Aufbau eines Solarcarports, das die E-Fahrzeugflotte auflädt.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen