Donnerstag, 17. Oktober 2019

Stadtwerke Tecklenburger Land:
Regionalstromtarif im Portfolio


[4.10.2019] Aus der Region, für die Region – diesem Motto haben sich die Stadtwerke Tecklenburger Land verpflichtet. Ab sofort können die Kunden die Tarifoption natur wählen und erhalten damit Strom aus regenerativen Erzeugungsanlagen im Kreis Steinfurt.

Regionalstrom in allen Tarifen bieten die Stadtwerke Tecklenburger Land. Die Stadtwerke Tecklenburger Land stellen ihre neue Stromtarifoption vor. Unter der Marke „Unser Landstrom“ bieten die Stadtwerke regenerative Energie aus Erzeugungsanlagen aus der Region. Entwickelt wurde das neue Regionalstrom-Produkt in Zusammenarbeit mit dem Kreis Steinfurt und dem Verein energieland2050, informieren die Stadtwerke. „Beide sind für uns ideale Netzwerkpartner“, betont Peter Vahrenkamp, Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land. „Wir möchten für und mit den Menschen im Tecklenburger Land die Herausforderungen der Zukunft und damit auch der Energiewende annehmen.“ Denn wer Strom aus regenerativen Erzeugungsanlagen aus der Region beziehe, der schone die Umwelt und stärke gleichzeitig die Wertschöpfung vor der eigenen Haustür. Der Regionalstrom der Stadtwerke Tecklenburger Land ist dabei zu 100 Prozent TÜV-zertifizierter Strom, melden die Stadtwerke. Gewonnen wird er aus regenerativen Erzeugungsanlagen im Kreis Steinfurt. „Grundsätzlich liegen der Ort der Erzeugung und der Stromabnahme durch den Kunden bei unserem Regionalstrom nicht mehr als 50 Kilometer auseinander“, erklärt Vahrenkamp. Die Stadtwerke greifen zum Auftakt unter anderem auf regenerative Energie aus dem Windenergiepark Hollich zurück. Weitere Anlagen, vor allem aus dem Tecklenburger Land, sollen hinzukommen. „Um die Tarifstruktur überschaubar zu halten, bieten wir die Tarifoption natur mit regionalen Herkunftsnachweisen und TÜV-Zertifikat für all unsere Stromtarife an“, erklärt der Stadtwerke-Geschäftsführer. Für pauschal einen Euro im Monat können die Kunden zu jedem Stromtarif die Option natur hinzubuchen. Insgesamt sechs Stadtwerke im Kreis Steinfurt haben den Tarif bereits im Portfolio. (sav)

https://www.stadtwerke-tecklenburgerland.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Tecklenburger Land, Klimaschutz

Bildquelle: Stadtwerke Tecklenburger Land

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Bochum: Neues Preismodell Ökostrom 2-1-0
[7.10.2019] Mit dem Preismodell Ökostrom 2-1-0 der Stadtwerke Bochum können die Kunden ab sofort selbst entscheiden, welchen monatlichen Beitrag sie für Ökostrom zahlen möchten. mehr...
Frank Thiel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum, präsentiert das neue Preismodell Ökostrom 2-1-0.
EnBW: Quartiere der Zukunft entwickeln
[2.10.2019] Der baden-württembergische Energiekonzern EnBW verstärkt sein Engagement im Thema Quartiersentwicklung und arbeitet nun mit dem Unternehmen Freo zusammen. mehr...
Neubrandenburger Stadtwerke: Ökostrom für den Landkreis
[2.10.2019] Einrichtungen des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte werden künftig mit Ökostrom der Neubrandenburger Stadtwerke versorgt. mehr...
Sankt Augustin: Eigenes Stadtwerk gegründet
[1.10.2019] Aus der EVG Sankt Augustin heraus sind in der Partnerschaft mit RheinEnergie die Stadtwerke Sankt Augustin gegründet worden. Geschäftsführer des neuen Unternehmens sind Harry Gersabeck und Marcus Lübken. mehr...
items / digimondo: Gemeinsam Smart Cities entwickeln
[30.9.2019] Die Kooperationspartner items und digimondo haben sich auf die Fahnen geschrieben, Stadtwerke bei der Digitalisierung zu unterstützen. Mit SWO Netz, einer Tochter der Stadtwerke Osnabrück, konnten bereits erste Kooperationsprojekte umgesetzt werden. mehr...
items und digimondo gehen  Digitalisierunsgprojekte für Stadtwerke gemeinsam an.

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen