Treffpunkt Netze

Dienstag, 25. Februar 2020

Stadtwerke Tecklenburger Land:
Regionalstromtarif im Portfolio


[4.10.2019] Aus der Region, für die Region – diesem Motto haben sich die Stadtwerke Tecklenburger Land verpflichtet. Ab sofort können die Kunden die Tarifoption natur wählen und erhalten damit Strom aus regenerativen Erzeugungsanlagen im Kreis Steinfurt.

Regionalstrom in allen Tarifen bieten die Stadtwerke Tecklenburger Land. Die Stadtwerke Tecklenburger Land stellen ihre neue Stromtarifoption vor. Unter der Marke „Unser Landstrom“ bieten die Stadtwerke regenerative Energie aus Erzeugungsanlagen aus der Region. Entwickelt wurde das neue Regionalstrom-Produkt in Zusammenarbeit mit dem Kreis Steinfurt und dem Verein energieland2050, informieren die Stadtwerke. „Beide sind für uns ideale Netzwerkpartner“, betont Peter Vahrenkamp, Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land. „Wir möchten für und mit den Menschen im Tecklenburger Land die Herausforderungen der Zukunft und damit auch der Energiewende annehmen.“ Denn wer Strom aus regenerativen Erzeugungsanlagen aus der Region beziehe, der schone die Umwelt und stärke gleichzeitig die Wertschöpfung vor der eigenen Haustür. Der Regionalstrom der Stadtwerke Tecklenburger Land ist dabei zu 100 Prozent TÜV-zertifizierter Strom, melden die Stadtwerke. Gewonnen wird er aus regenerativen Erzeugungsanlagen im Kreis Steinfurt. „Grundsätzlich liegen der Ort der Erzeugung und der Stromabnahme durch den Kunden bei unserem Regionalstrom nicht mehr als 50 Kilometer auseinander“, erklärt Vahrenkamp. Die Stadtwerke greifen zum Auftakt unter anderem auf regenerative Energie aus dem Windenergiepark Hollich zurück. Weitere Anlagen, vor allem aus dem Tecklenburger Land, sollen hinzukommen. „Um die Tarifstruktur überschaubar zu halten, bieten wir die Tarifoption natur mit regionalen Herkunftsnachweisen und TÜV-Zertifikat für all unsere Stromtarife an“, erklärt der Stadtwerke-Geschäftsführer. Für pauschal einen Euro im Monat können die Kunden zu jedem Stromtarif die Option natur hinzubuchen. Insgesamt sechs Stadtwerke im Kreis Steinfurt haben den Tarif bereits im Portfolio. (sav)

https://www.stadtwerke-tecklenburgerland.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Tecklenburger Land, Klimaschutz

Bildquelle: Stadtwerke Tecklenburger Land

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Allgäu: Chancen von Wasserstoff
[19.2.2020] Das Allgäu will zur Wasserstoff-Region werden. Eine Potenzialanalyse zeigt: Pro Jahr könnten bis zu 1.000 Tonnen des grünen Gases in einem Müllheizkraftwerk und einem Wasserkraftwerk produziert werden. mehr...
Stadtwerke Münster: Einstieg bei Stadtteilauto
[18.2.2020] Die Stadtwerke Münster erwerben 29 Prozent der Anteile an der Firma Stadtteilauto CarSharing Münster. Der Kommunalversorger wird dabei einen zweiten Geschäftsführer stellen. mehr...
Partner bei Stadtteilauto: Frederick Koddenberg, Till Ammann und Frank Gäfgen (v. l.).
enercity: Einstieg bei Cloud-Spezialist
[14.2.2020] Der Hannoveraner Energiedienstleister enercity will den Online-Handel für Energieversorger weiterentwickeln und beteiligt sich am Kölner Cloud-Software Unternehmen epilot. mehr...
enercity beteiligt sich am Kölner Cloud-Software Unternehmen epilot.
Somentec: Wachstum unter Stadtwerke-Dach
[14.2.2020] Der Software-Spezialist Somentec steigert Umsatz und Gewinn. Nun erhält die Branchenlösung XAP. ein Update. mehr...
GISA: Kooperation mit price[it]
[14.2.2020] Die Hallenser Unternehmen price[it] und GISA wollen gemeinsam Lösungen für die Sektoren Risiko-, Portfolio-Management und Handel in der Energiewirtschaft entwickeln. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen