Donnerstag, 17. Oktober 2019

Stadtwerke Schweinfurt:
Mieterstromprojekt gestartet


[4.10.2019] Die Mieter der Wohnanlage in der Schweinfurter Kreuzstraße können ab sofort Strom aus einer Photovoltaikanlage nutzen. Eine Info-Tafel gibt Auskunft zur aktuellen Stromerzeugung sowie zum Füllstand des Batteriespeichers.

In der Kreuzstraße in Schweinfurt lassen sich die Stromerzeugung aus Photovoltaikanlage und BHKW sowie der Füllstand des Batteriespeichers einsehen. Das Mieterstromprojekt Kreuzstraße in Schweinfurt ist nun eingeweiht worden. Anfang des Jahres hatten Thomas Kästner, Geschäftsführer der Stadtwerke Schweinfurt, und Alexander Förster, Geschäftsführer der Wohnbaugesellschaft Stadt- und Wohnbau Schweinfurt einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. Für das gemeinsame Mieterstromprojekt wurde das Wohnquartier in der Kreuzstraße 16 bis 30 ausgewählt, melden die Stadtwerke Schweinfurt. Nach Umbauarbeiten an den Versorgungsleitungen und den Messeinrichtungen sowie der Installation einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) samt Stromspeicher, welche die bereits vorhandenen Blockheizkraftwerke (BHKW) bei der Stromgewinnung ergänzen, konnte das Projekt erfolgreich umgesetzt werden. Im Zuge der Einweihung wurde nun die Info-Tafel vor der Wohnanlage enthüllt, an der die aktuelle Stromerzeugung aus PV und BHKW sowie der Füllstand des Batteriespeichers abgelesen werden können. Das Projekt zeige laut den Stadtwerken, wie vorhandene Dachflächen in Schweinfurt zur Stromerzeugung aus Sonnenenergie genutzt werden können und dass dies nicht ausschließlich Eigenheimbesitzern vorbehalten ist. (sav)

https://www.stadtwerke-sw.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Stadtwerke Schweinfurt, Mieterstrom

Bildquelle: Esther Straub

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Donauwörth: Sonnenstrom aus der Getreidemühle Bericht
[15.10.2019] Auf einem Getreidesilo im bayerischen Donauwörth testen die Lechwerke und das Unternehmen Heliatek eine neuartige Solarfolie. Mithilfe der Technologie sollen die Photovoltaikpotenziale von Gebäudeoberflächen besser erschlossen werden. mehr...
Das Unternehmen Heliatek brachte beim Pilotversuch in Donauwörth die Solarfolie zum ersten Mal derart großflächig und auf rauem Beton an.
Bundesrat : PV-Vergütungsdeckel gestrichen
[14.10.2019] Rheinland-Pfalz hat sich in der Sitzung des Bundesrats am 11. Oktober 2019 erfolgreich für die Stärkung der Photovoltaik durch den ersatzlosen Wegfall des Vergütungsdeckels eingesetzt. mehr...
Rheinland-Pfalz: Startschuss für Solar-Offensive
[10.10.2019] Rheinland-Pfalz startet eine Solar-Offensive. Das Umwelt- und Energieministerium stellt dafür fünf Millionen Euro zur Förderung von Solarspeichern bereit. Unterstützt werden Privathaushalte und Kommunen. mehr...
Berliner Stadtwerke: Zehn MW Photovoltaik installiert
[8.10.2019] Die Berliner Stadtwerke haben bisher insgesamt acht Hektar Solarmodule auf Berlins Dächern gebaut, davon fast die Hälfte auf Wohngebäuden. Sie kommen zusammen auf eine Leistung von mehr als zehn Megawatt. mehr...
Berliner Stadtwerke: Vier neue PV-Anlagen in Treptow
[27.9.2019] Vier neue Photovolatikanlagen wurden von den Berliner Stadtwerken für rund 260 Haushalte der Wohnungsbau-Genossenschaft „Treptow Nord" installiert. Die Anlagen mit insgesamt 143 kWp versorgen direkt die Bewohner der Gebäude. mehr...
Aufbau der solaren Mieterstromanlage der Berliner Stadtwerke für die Wohnungsbau-Genossenschaft Treptow Nord.

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen