Samstag, 29. Februar 2020

Stadtwerke Schweinfurt:
Mieterstromprojekt gestartet


[4.10.2019] Die Mieter der Wohnanlage in der Schweinfurter Kreuzstraße können ab sofort Strom aus einer Photovoltaikanlage nutzen. Eine Info-Tafel gibt Auskunft zur aktuellen Stromerzeugung sowie zum Füllstand des Batteriespeichers.

In der Kreuzstraße in Schweinfurt lassen sich die Stromerzeugung aus Photovoltaikanlage und BHKW sowie der Füllstand des Batteriespeichers einsehen. Das Mieterstromprojekt Kreuzstraße in Schweinfurt ist nun eingeweiht worden. Anfang des Jahres hatten Thomas Kästner, Geschäftsführer der Stadtwerke Schweinfurt, und Alexander Förster, Geschäftsführer der Wohnbaugesellschaft Stadt- und Wohnbau Schweinfurt einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. Für das gemeinsame Mieterstromprojekt wurde das Wohnquartier in der Kreuzstraße 16 bis 30 ausgewählt, melden die Stadtwerke Schweinfurt. Nach Umbauarbeiten an den Versorgungsleitungen und den Messeinrichtungen sowie der Installation einer Photovoltaikanlage (PV-Anlage) samt Stromspeicher, welche die bereits vorhandenen Blockheizkraftwerke (BHKW) bei der Stromgewinnung ergänzen, konnte das Projekt erfolgreich umgesetzt werden. Im Zuge der Einweihung wurde nun die Info-Tafel vor der Wohnanlage enthüllt, an der die aktuelle Stromerzeugung aus PV und BHKW sowie der Füllstand des Batteriespeichers abgelesen werden können. Das Projekt zeige laut den Stadtwerken, wie vorhandene Dachflächen in Schweinfurt zur Stromerzeugung aus Sonnenenergie genutzt werden können und dass dies nicht ausschließlich Eigenheimbesitzern vorbehalten ist. (sav)

https://www.stadtwerke-sw.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Stadtwerke Schweinfurt, Mieterstrom

Bildquelle: Esther Straub

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Stadtwerke Trier: Sonnenernte im alten Steinbruch
[26.2.2020] Das Trierer Energieunternehmen WI Energy baut in einem ehemaligen Steinbruch den Solarpark Kersch. Abgenommen und vermarktet wird der Strom durch die Stadtwerke Trier. Im Frühjahr 2020 soll das Projekt abgeschlossen sein und dann fünf Megawatt leisten. mehr...
Der Solarpark Kersch kurz vor der Fertigstellung.
GASAG: Wasserstoff fürs Eigenheim
[20.2.2020] Die Berliner GASAG will Kompetenzen für die Installation und den Betrieb von Wasserstoff-Anlagen aufbauen. Sie kooperiert dazu mit dem Unternehmen HPS, das es Eigenheimkunden ermöglicht, Sonnenenergie in Wasserstoff umzuwandeln. mehr...
Bei Familie Lügger entsteht Wasserstoff fürs Eigenheim.
Solar Cluster BW: Photovoltaik reduziert CO2-Ausstoß
[18.2.2020] Eine größere Solarstromanlage auf dem Dach vermeidet pro Jahr zehn Tonnen CO2. Das entspricht der Menge, die 800 Buchen in derselben Zeit binden würden. Das berichtet das Solar Cluster Baden-Württemberg anhand von Daten des Umweltbundesamts. mehr...
Übersicht, wie Photovoltaikanlagen den Ausstoß von Kohlendioxid vermeiden.
Wärmeversorgung: Zuwachs bei solarer Fernwärme
[5.2.2020] Im vergangenen Jahr ist die thermische Solarleistung auf rund 70 Megawatt angestiegen. Vor allem Stadtwerke entdecken die Vorteile der Solarthermie für die Wärmeversorgung. mehr...
Baustelle der größten Solarthermieanlage Deutschlands in Ludwigsburg/Kornwestheim.
Kohleausstieg: Solarkraftwerke auf Tagebauseen
[4.2.2020] Die Wissenschaftler vom Fraunhofer ISE analysierten im Auftrag von BayWa r.e. die Potenziale für Solarkraftwerke auf Braunkohle-Tagebauseen. Demnach könnten durch schwimmende PV-Anlagen 2,74 GW Leistung erreicht werden. mehr...
Hätte auch in Deutschland Potenzial: schwimmende PV-Kraftwerke auf Braunkohle-Tagebauseen.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen