Samstag, 25. Januar 2020

INSIDE Kongress 2019:
Sektorenkonvergenz auf allen Ebenen


[18.11.2019] Rund 280 Besucher kamen zum ersten INSIDE Kongress des IT-Dienstleisters rku.it. Unter dem Motto CHANGE standen die Themen Smart City, Smart Living, Smart Solutions, Energiesysteme und die Digitalisierung auf dem Programm.

Timo Dell, Bereichsleiter Vertrieb und neue Geschäftsfelder von rku.it, hat den Kongress initiiert und kündigt bereits den Termin für die zweite Auflage an. Der Herner IT-Dienstleisters rku.it zeigt sich zufrieden mit der Premiere des INSIDE Kongresses, der Anfang November im LWL Industriemuseum Henrichshütte stattfand. Rund 280 Teilnehmer seien nach Hattingen gekommen, um sich zu aktuellen Themen auszutauschen, berichtet rku.it. Unter dem Motto CHANGE haben sich 40 Partnerunternehmen vorgestellt. 18 Redner referierten und diskutierten unter anderem über Smart City, Smart Living, Smart Solutions, Energiesysteme und die Digitalisierung. Die Besucher konnten selbst entscheiden, wie sie ihren Tag gestalten – von Vorträgen auf der Bühne über Diskussionen in der INSIDE Area bis hin zum Partner-Talk oder Workshops. „Wir haben uns bewusst sowohl für eine Kombination der angebotenen Formate als auch für die breite Fächerung der Branchen unserer Gäste entschieden“, erläutert Simone Hessel, Geschäftsführerin von rku.it. „Denn nur mit Sektorenkonvergenz, also dem Zusammenwachsen bisher getrennt agierender Sektoren zu einer wertschöpfenden Einheit, sind wir erfolgreich.“

Termin für 2020 steht fest

Unter der Prämisse urbaner Entwicklungskonzepte diskutierten die Teilnehmer am Vormittag zentrale Themen wie die Smart City, Elektromobilität und den Klimawandel. Schnell habe sich gezeigt, dass Versorgungsunternehmen einen wesentlichen Beitrag zur lebenswerten Stadt der Zukunft leisten müssen. Smart City-Konzepte gewinnen zudem nicht nur an Bedeutung, sie sind die Basis für neue digitale Geschäftsmodelle, so der Veranstalter. Am Nachmittag stand die Digitalisierung auf dem Programm. Bereits die ersten beiden Vorträge über künftige, plattformbasierte Energiemärkte und über die neuen Kundenbedürfnisse wurden vom Publikum mit Interesse aufgenommen und anschließend besprochen, teilt rku.it mit. Mit einem Programmpunkt der besonderen Art schloss der Kongress: Bei der FuckUp Night Ruhrgebiet teilten zwei heute erfolgreiche Unternehmer ihre beruflichen Fehltritte der Vergangenheit mit den Zuhörern.
„Die gewonnenen Erkenntnisse und das durchweg positive Feedback unserer Gäste bestärken unsere Planungen für den zweiten INSIDE Kongress am 12. November 2020“, informiert Timo Dell, Bereichsleiter Vertrieb und neue Geschäftsfelder von rku.it und Initiator von INSIDE. (sav)

https://www.rku-it.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, rku.it, INSIDE Kongress 2019

Bildquelle: rku.it GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

14. Eurosolar-Konferenz: Plattform zum Austausch
[23.1.2020] Eurosolar und die Stadtwerke Speyer kooperieren zur 14. EUROSOLAR-Konferenz „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“. Die Veranstaltung findet Ende April in Speyer statt. mehr...
E-world 2020: Fachkongress zeigt Energielösungen
[21.1.2020] Smart Cities mit Energie- und Mobilitätslösungen stehen im Fokus des 24. Fachkongresses Zukunftsenergien der EnergieAgentur.NRW, der im Rahmen der E-world 2020 stattfinden wird. In Foren und Vorträgen werden die Zukunftsthemen diskutiert. mehr...
E-world 2020: Prozessoptimierung mit rku.it
[16.1.2020] Im Jahr 2019 stand der E-world-Auftritt von rku.it unter dem Motto Change. Den Fortschritt präsentiert das Unternehmen auf der diesjährigen E-world unter dem Leitsatz Progress. mehr...
E-world 2020: EVUlution mit GISA
[16.1.2020] Wie GISA Energieversorger bei der digitalen Transformation unterstützen kann, zeigt der IT-Dienstleister an seinem Stand auf der E-world. Im Mittelpunkt steht die Umstellung auf SAP S/4HANA. mehr...
E-world 2020: Mit zenon Netze managen
[16.1.2020] Um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und den Umstieg auf erneuerbare Energien zu schaffen, werden zukunftssichere IT-Lösungen benötigt. Wie die Plattform zenon dabei unterstützen kann, zeigt das Unternehmen Copa-Data auf der E-world. mehr...
Copa-Data präsentiert auf der E-world 2020 Einsatzmöglichkeiten seiner Software-Plattform zenon.