Treffpunkt Netze

Montag, 9. Dezember 2019

Berlin:
Neues Solarpaket umgesetzt


[2.12.2019] Fünf neue Solaranlagen wollen die Berliner Stadtwerke zusammen mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) auf landeseigenen Gebäuden errichten. Sie sollen die Summe der solaren Leistung aus gemeinsamen Projekten mit der BIM verdoppeln.

Die Berliner Stadtwerke haben mit dem Bau von fünf Solaranlagen auf landeseigenen Gebäuden begonnen. Das Bauvorhaben basiert auf der im Juli dieses Jahres geschlossenen Absichtserklärung mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), bis 2023 mehr als fünf Megawatt zusätzliche Solarleistung auf den Dächern landeseigener Immobilien zu errichten (wir berichteten). Wie die Stadtwerke mitteilen, bündelt das im September unterzeichnete Photovoltaik-Paket eine installierte Gesamtleistung von rund 600 Kilowatt. Damit verdopple sich die Summe der bereits seit 2016 auf 28 BIM-Gebäuden installierten solaren Leistung. Die mit gut 230 Kilowatt größte Anlage soll auf dem Dach des Gesundheits- und Sozialzentrums Moabit an der Turmstraße entstehen. Laut BIM werden die fünf neuen Solaranlagen im Jahr fast 550 Megawattstunden lokalen Ökostrom erzeugen, in etwa so viel wie 228 Zweipersonenhaushalte verbrauchen würden. Somit können knapp 277 Tonnen CO2 vermieden werden. „Die installierte Solarleistung in unserem Vermögen beträgt etwa elf Prozent des berlinweiten Photovoltaikausbaus. Die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken ist dabei essenziell“, so BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss. (co)

Weitere Informationen zum Bauvorhaben (Deep Link)
https://www.berlinerstadtwerke.de
https://www.bim-berlin.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Berliner Stadtwerke, Berliner Immobilienmanagement GmbH, Ökostrom



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Savosolar / Uniper : Solarthermie-Kooperation gestartet
[6.12.2019] Der finnische Solarkollektorhersteller Savosolar und der Energiekonzern Uniper werden künftig bei großen Solarthermie-Projekten zusammenarbeiten. Erste Projekte sollen bereits 2020 gestartet werden. mehr...
Badenova: Energiepioniere testen Mini-Solaranlagen
[5.12.2019] Im Projekt „PV-Anlagen für die Steckdose“ untersucht der Freiburger Versorger Badenova die Tauglichkeit von Balkon-Solaranlagen. Es zeigt sich, dass die Anmeldung der Anlagen kompliziert ist – und nicht alle Eigentümer die Installation erlauben. mehr...
Im Projekt „PV-Anlagen für die Steckdose“ untersucht der Freiburger Versorger Badenova die Tauglichkeit von Balkon-Solaranlagen.
Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim: Kollektorfeld aufgestellt
[4.12.2019] Das Projekt SolarHeatGrid der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim nimmt Gestalt an. Nun wurden die über 1.000 Solarkollektoren installiert. mehr...
Insgesamt 1.088 Kollektoren wurden für das Projekt SolarHeatGrid aufgestellt.
Köln: Solarpark in der Stadt
[29.11.2019] In Köln-Weiden plant der Energiedienstleister RheinEnergie, den ersten Freiflächen-Solarpark auf Kölner Stadtgebiet zu errichten. Die Anlage soll über 2.340 Solarmodule verfügen und im April 2020 in Betrieb gehen. mehr...
Solarwärme: Fünf große Projekte im Bau
[27.11.2019] In Deutschland werden in diesem Jahr Solarkollektorfelder mit einer Fläche von rund 37.000 Quadratmeter auf Freiflächen neu installiert. Die meisten werden an Fernwärmenetze angeschlossen. Die größte Anlage ihrer Art entsteht derzeit in Ludwigsburg/Kornwestheim. mehr...
Baustelle der größten Solarthermieanlage Deutschlands in Ludwigsburg/Kornwestheim. In mehreren deutschen Fernwärmenetzen entstehen derzeit große Kollektorfelder.

Suchen...

 Anzeige

e-world

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen