Freitag, 7. August 2020

Voltaris:
Cloud-Lösung für MaKo 2020


[12.12.2019] Um die neuen Prozesse der Marktkommunikation 2020 umzusetzen, hat der Metering-Spezialist Voltaris die Branchenlösung SAP S/4HANA for Utilities implementiert und nutzt nun die angeschlossene Cloud-Lösung für den elektronischen Datenaustausch.

Seit dem 1. Dezember 2019 sind die Messstellenbetreiber verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und sternförmige Verteilung der Messdaten zwischen externen Marktteilnehmern, Netzbetreibern und Lieferanten. Um die dafür erforderlichen Prozesse standardisiert umzusetzen, hat das Unternehmen Voltaris gemeinsam mit den Mutterhäusern VSE und Pfalzwerke Netz die SAP-Lösung Market Communication Cloud for Utilities eingeführt. Die neuen Prozesse, beispielsweise Formatänderungen und Zertifikatsüberprüfungen, lassen sich damit zentral in der Cloud abwickeln.
Voltaris garantiere so die gesetzeskonforme Umsetzung der Marktkommunikation 2020 (MaKo 2020) und übernehme als Messstellenbetreiber die sternförmige Kommunikation der Messdaten über das Back-End-System. Voltaris-Geschäftsführer Karsten Vortanz erläutert: „Mit der Software-Umstellung reagieren wir auf die Anforderungen der MaKo 2020 und erleichtern die Umsetzung der Prozesse. Durch den hohen Grad an Standardisierung und Automatisierung bleibt mehr Zeit für die vertrieblichen Themen: Die Entwicklung von Lösungen, die den Kunden einen Mehrwert bieten und gleichzeitig die Energiewende voranbringen.“
Um die neuen Prozesse sicher und effizient umzusetzen, haben Voltaris, VSE und Pfalzwerke Netz die Branchenlösung SAP S/4HANA for Utilities implementiert. Der elektronische Datenaustausch erfolge nun in der angebundenen Cloud-Lösung für die Marktkommunikation. Volker Schirra, technischer Geschäftsführer von Voltaris, erklärt: „Mit der Umstellung implementieren wir einerseits neue Funktionalitäten und bilden andererseits die neuen Prozesse korrekt und hoch performant ab. Anhand unserer Rückmeldungen werden die Lösungen seitens SAP möglichst passgenau für die bestehenden Markt- und Kundenanforderungen weiterentwickelt und dadurch immer stabiler.“ (al)

https://www.voltaris.de

Stichwörter: Smart Metering, VOLTARIS, MaKo 2020



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

BSI: Viertes Gateway zertifiziert
[7.8.2020] Das Smart-Meter-Gateway CONEXA 3.0 Performance von Anbieter Theben erfüllt die Sicherheitsvorgaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. mehr...
Das Smart-Meter-Gateway CONEXA 3.0 Performance wurde vom BSI zertifiziert.
Taskforce Smart Metering: CLS-Schnittstelle sorgt für Eklat Bericht
[23.7.2020] In einer Sitzung der Smart Metering Taskforce des BMWi gab es Streit zwischen Behörden- und Unternehmensvertretern. Die Branche fordert den Einsatz der CLS-Schnittstelle von Smart Meter Gateways für Submetering-Dienste. Warum lehnt das BSI dies ab? mehr...
Das BSI zieht nicht unbedingt mit der Branche an einem Strang.
Lösungen: Energieverbrauch sichtbar machen Bericht
[23.7.2020] Von der KI-basierten automatischen Lastganganalyse profitieren sowohl Energieversorger als auch Kunden. Einspar- und Umsatzpotenziale beim Energieverbrauch sollen dabei leicht verständlich visualisiert werden. mehr...
Mit Dashboard Energieverbrauch im Blick.
Datenschutz: Schnittstelle als Risiko Bericht
[22.7.2020] Die Datenschutz-Grundverordnung gilt auch für das Smart Metering. Deshalb ist die Öffnung der CLS-Schnittstelle für die Erhebung von Verbrauchswerten im Submetering aus datenschutzrechtlicher Sicht bedenklich. mehr...
Interview: Sicherheit im Blick Interview
[17.7.2020] Datenkommunikation über die Stromleitung eignet sich für die Bereiche Smart Metering und Smart Grid. stadt+werk sprach mit devolo-Vorstand Heiko Harbers über die Vorteile von Powerline- und Blockchain-Technologie für das intelligente Messwesen. mehr...
Heiko Harbers ist Vorstand und Gründer der devolo AG.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen