Freitag, 19. August 2022

BEE:
Netz-Wärmebonus für Erneuerbare


[13.12.2019] Der Bundesverband Erneuerbare Energie fordert einen Bonus für erneuerbare Wärme, die in Netze eingespeist wird. Dieser soll das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz nutzen und zusätzlich gewährt werden. Die Orientierung am KWK-Strom sei ein sinnvoller Zwischenschritt, so der Verband.

Zur Weiterentwicklung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zu einem flexiblen Mittel- und Spitzenlasterzeuger, der zudem den Anforderungen an den Klimaschutz Rechnung trägt, schlägt der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) die Einführung eines Bonus vor. Dieser soll die zunehmende Einbindung von erneuerbaren Energien prämieren und damit ökonomische Anreize für eine systemdienliche Fahrweise der KWK-Anlage setzen. „Der Bonus orientiert sich an der Fördersystematik des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes (KWKG) und wird zusätzlich auf den KWK-Zuschlag gewährt“, sagt Simone Peter, Präsidentin des BEE. Das aus der innovativen KWK bekannte Grundkonzept einer Kombination von KWK-Anlage und Erzeugung erneuerbarer Wärme im gleichen Wärmenetz bleibe erhalten, sodass die Einbindung in das KWKG politisch kurzfristig umsetzbar sei.
Aus Sicht des BEE sollten für die einzelnen Optionen der erneuerbaren Wärme technologiespezifische Boni gelten „Die einzelnen Technologien wie Großwärmepumpen, Solarthermie, Geothermie und Bioenergie unterscheiden sich in ihren Kostenstrukturen. Durch die technologiespezifische Ausgestaltung wird dieser Tatsache Rechnung getragen", erklärt Peter. Ein pauschaler Bonus über alle Technologien hinweg würde zwar aktuell kostengünstige Lösungen anreizen, langfristig sinnvolle und innovative Versorgungslösungen, die aktuell noch keine Marktreife besitzen, würden dadurch allerdings nicht berücksichtigt. Die Förderung der erneuerbaren Wärme über den KWK-Strom ist nach Meinung des BEE ein sinnvoller Zwischenschritt. Mittelfristig sollte eine stärkere Konzentration auf die direkte Förderung von erneuerbarer Wärme gesetzt werden, sofern nicht durch andere Instrumente der beschleunigte Ausbau der erneuerbaren Energien ermöglicht wird. (ur)

Das BEE-Positionspapier "Über die Eckpunkte zur Einführung eines EE-Wärmebonus im Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG)" kann hier eingesehen werden. (Deep Link)
https://www.bee-ev.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, BEE, Wärmenetz, Wärmenetz, KWKG



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Wasserstoff-BHKW: Eine Vision wird Wirklichkeit Bericht
[11.8.2022] Mit Wasserstoff betriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) bewähren sich längst im Einsatz. Der BHKW-Hersteller 2G Energy hat bereits eine Vielzahl von Projekten auf der ganzen Welt realisiert. Ein Pionier in Deutschland ist das Stadtwerk Haßfurt. mehr...
Wasserstoff-BHKW von Anlagenhersteller 2G Energy.
Blockheizkraftwerk: Antwort auf drohende Gasknappheit Bericht
[10.8.2022] Deutschland muss bei der Energieversorgung nicht nur schleunigst ­unabhängiger werden, sondern auch die vorhandenen Brennstoffe wie beispielsweise Erdgas mit maximaler Effizienz nutzen. Genau das tun ­moderne Blockheizkraftwerke. mehr...
Blockheizkraftwerke zeichnen sich durch unschlagbare Effizienz aus.
Zukunft Gas: KWK gut für Klimaneutralität
[6.7.2022] Die Kraft-Wärme-Kopplung kann eine große Rolle bei der Erreichung der Klimaneutralität spielen – wenn man sie lässt, so eine Studie von Zukunft Gas. mehr...
AGFW: Grüne Fernwärme für Thüringen
[27.6.2022] Die AGFW hat mit einer Auftaktveranstaltung das Netzwerk Thüringen der Plattform Grüne Fernwärme gestartet. mehr...
Einblick in die Erzeugung von Fernwärme erhielten die Teilnehmer des Netzwerktreffens in Waltershausen.
N-ERGIE: Neue Gasturbinen für das HKW
[1.6.2022] Zwei Gasturbinen mit einer Gesamtleistung von jeweils zweimal 56 Megawatt (MW) ersetzen im Heizkraftwerk von N-ERGIE demnächst die beiden alten Maschinen. Im Vergleich zu den alten sparen die neuen Turbinen pro Jahr rund 11.000 Tonnen CO2. mehr...
Entspannter Plausch vor einer der neuen Gasturbinen.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen