Donnerstag, 16. Juli 2020

Klimaaktive Kommune 2020:
Auszeichnung für kommunale Projekte


[16.12.2019] Der Bundeswettbewerb Klimaaktive Kommune geht in die nächste Runde. Gesucht werden erneut Kommunen, die mit vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels überzeugen können.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) und das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) veranstalten auch im kommenden Jahr den bundesweiten Wettbewerb Klimaaktive Kommune. Ausgezeichnet werden erneut Gemeinden, Städte und Landkreise, die sich durch vorbildliche Projekte zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels hervortun (wir berichteten). Wie die Initiatoren mitteilen, sind Projekte in Bereichen wie klimagerechtes Bauen und Sanieren, urbanes Grün, klimafreundliche Mobilität, Suffizienz oder überregionales Klimaengagement gefragt. Die Bewerbung ist laut Difu in vier Kategorien möglich: Ressourcen- und Energieeffizienz in der Kommune, Klimaanpassung in der Kommune, kommunale Klimaaktivitäten zum Mitmachen sowie für den Sonderpreis klimafreundliche kommunale Beschaffung. Die Siegerehrung soll im Rahmen der 13. Kommunalen Klimakonferenz voraussichtlich am 26. November 2020 stattfinden. Nach Angaben des Difu warten Preisgelder von insgesamt 250.000 Euro auf die Gewinner. Der Wettbewerb findet in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Landkreistag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund statt und ist Teil des Difu-Projekts Kommunale Klimabühne – Wettbewerb Klimaaktive Kommune und Kommunale Klimakonferenz. Die Bewerbung ist vom 8. Januar bis 31. März 2020 möglich. (co)

Weitere Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb (Deep Link)
https://www.bmu.de (Deep Link)
http://www.klimaschutz.de

Stichwörter: Klimaschutz, Klimaaktive Kommune 2020, Wettbewerb, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Deutsches Institut für Urbanistik (DiFu)



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Serie: Startklar für den Klimaschutz (Teil 3): Energie-Management ist elementar
[16.7.2020] Die Serie „Startklar für den Klimaschutz“ in Zusammenarbeit mit der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) beschäftigt sich mit den hierfür wichtigsten Handlungsmöglichkeiten für Kommunen. Im dritten Teil geht es um die Einführung eines Energie-Management-Systems. mehr...
Kom.EMS erleichtert den Einstieg ins Thema, unterstützt bei ersten Maßnahmen und sichert eine Vergleichs- und Beratungsgrundlage für die Entwicklung des Konzepts.
Stadtwerke Münster: CO2-Bilanz über Plattform kompensieren
[7.7.2020] Der Kampf gegen den Klimawandel steht im Fokus der neuen Strategie der Stadtwerke Münster. Mit einer Plattform zum Erfassen und Kompensieren des CO2-Ausstoßes sollen die Münsteraner auf dem Weg zum grünen Fußabdruck unterstützt werden. mehr...
Sebastian Jurczyk, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster, stellt die neue Plattform zur CO2-Kompensation vor.
KEA-BW: Neues Kompetenzzentrum Wärmewende
[3.7.2020] Die Kompetenzzentren Wärmenetze und Kraft-Wärme-Kopplung der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) verschmelzen zum Kompetenzzentrum Wärmewende. Neu im Portfolio ist die Beratung zur kommunalen Wärmeplanung. mehr...
Serie: Startklar für den Klimaschutz (Teil 2): Die Rolle der Mobilitätskonzepte
[2.7.2020] Im zweiten Teil der Serie „Startklar für den Klimaschutz“ geht es um die Mobilitätswende, eine der entscheidenden Stellschrauben im Klimaschutz. Die Serie in Zusammenarbeit mit der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) beschäftigt sich mit den wichtigsten Handlungsmöglichkeiten für Kommunen. mehr...
Radfahrern und Fußgängern Vorrecht zu gewähren und den Parkraum in der Innenstadt zu begrenzen macht das Autofahren unattraktiver.
Bayern: Modellkommunen für Klimaschutz
[23.6.2020] Der Freistaat Bayern sucht in einem Modellvorhaben im Rahmen der Klimaschutzoffensive Kommunen, die sich dem klimagerechten Städtebau verschrieben haben. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen