Freitag, 25. September 2020

Netze BW:
Beschleuniger für Mieterstrom


[17.12.2019] Mit dem Angebot StromLux will Netze BW Mieterstromprojekte voranbringen. Das Dienstleistungspaket soll deren Umsetzung vereinfachen und richtet sich an Anbieter, Netzbetreiber und Projektplaner. Ein erster Test erfolgt in einem Quartiersprojekt in Weinstadt.

Die geplante Smart Living Weinstadt wird zum Testfeld für StromLux. Mit Lösungen aus einer Hand will Netze BW die Umsetzung von Mieterstrommodellen vereinfachen. Bei einem Quartiersprojekt in Weinstadt im Rems-Murr-Kreis soll sich der in deren Dienstleistungssparte entwickelte StromLux erstmals vollumfänglich in der Praxis bewähren. Am 13. Dezember 2019 feierte die in Weinstadt ansässige KOP als Initiatorin des preisgekrönten Smart-Living-Vorhabens mit den Kooperationspartnern Richtfest.
Das Gesetz zur Förderung von Mieterstrom habe seit Verabschiedung im Sommer 2017 deutschlandweit die hochgesteckten Erwartungen noch nicht erfüllt, so das Unternehmen. Als eine der größten Herausforderungen habe sich immer wieder die hohe Komplexität erwiesen, sagt Daniel Greising, für die Produktkommunikation bei Netze BW verantwortlich. Das gelte zunächst für die Anbieter der Modelle, die sich erfahrungsgemäß immer wieder im Dschungel unseres komplexen Energierechts verhedderten. Aber auch für die Verteilnetzbetreiber bringe die messtechnische Umsetzung regelmäßig viel händischen Aufwand mit sich. Mit StromLux ziele der Dienstleistungsbereich von Netze BW deshalb nicht zuletzt auf Vorhaben in deren eigenem Netzgebiet. Projektentwicklern böte man als zusätzliche Module die Unterstützung bei Marketing und Kundenakquise an.
Der StromLux soll aber auch in kleineren Mehrfamilienhäusern Mieterstrommodelle voranbringen. „Mit unserem Service wollen wir Immobilieneigentümer, Stadtwerke oder Wohnbaugenossenschaften als Anbieter, aber auch Netzbetreiber entlasten“, erklärt Greising. Die Vermeidung händischen Aufwands bei der Abwicklung auf beiden Seiten erlaube vor allem bei kleineren Modellen die flinkere Umsetzung und berge erhebliche Kostenvorteile. Die Smart Living Weinstadt gehört zum IBA’27-Netz zur Vorbereitung der Internationalen Bauausstellung 2027 im Raum Stuttgart. Im Juni 2020 soll sie fertiggestellt sein. (ur)

https://www.netze-bw.de/
https://www.enbw.com

Stichwörter: Smart City, Netze BW, EnBW, Mieterstrom, Weinstadt, StromLux

Bildquelle: KOP

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City

Smart City: Strategiebeirat für Berlin
[25.9.2020] Ein Beirat mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung wird jetzt die Smart-City-Strategie für Berlin begleiten. Damit geht die Hauptstadt den ersten formalen Schritt ihres Antrags, mit dem sich erfolgreich als Smart-City-Modellkommune beim BMI beworben hat. mehr...
Vernetzte Stadt: Stufenmodell dient als Starthilfe Bericht
[24.9.2020] Eine vernetzte Infrastruktur ist die Basis der Smart City. Wie Kommunen dort hingelangen, zeigt ein Stufenmodell, das Ver- und Entsorgung, Mobilität und Sicherheit sowie die Kommunikation effizienter macht. mehr...
Eine vernetzte Infrastruktur ist die Basis der Smart City.
EnBW / Stadtwerke Jena: Smarte Partnerschaft für Lobeda
[11.9.2020] Die Stadtwerke Jena Gruppe und die EnBW Energie Baden-Württemberg haben eine strategische Partnerschaft für die digitale Plattform des smarten Quartiers Jena-Lobeda beschlossen. mehr...
EnBW und die Stadtwerke Jena haben eine strategische Partnerschaft für den Aufbau einer digitalen Plattform des smarten Quartiers Jena-Lobeda unterzeichnet.
Stadtwerke Münster: Busradar schafft Überblick im ÖPNV
[26.8.2020] Der neue Busradar der Stadtwerke Münster zeigt in Echtzeit die aktuelle Position und die exakte Ankunftszeit der Stadtbusse im ÖPNV an. Die Umsetzung des Projekts hat das Unternehmen con terra unterstützt. mehr...
Mit dem Busradar der Stadtwerke Münster können ÖPNV-Fahrgäste die für sie optimale Route auswählen.
Donauwörth: Mehr als smarte Straßenbeleuchtung
[24.8.2020] Drei smarte Straßenbeleuchtungsmasten in Donauwörth haben ab sofort einen neuen Service in petto: Bürger können die Masten auch nutzen, um ihr Elektrofahrzeug mit Strom zu versorgen und per Smartphone oder Tablet online zu gehen. mehr...
Multifunktionale Straßenbeleuchtungsmasten in Donauwörth: Bereits aus der Ferne ist erkennbar, ob die Ladestation für Elektroautos frei (grün) oder besetzt (blau) ist.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen