Freitag, 27. November 2020

Glasfaser Nordwest:
EWE und Telekom gründen Unternehmen


[17.1.2020] Energiedienstleister EWE hat gemeinsam mit der Deutschen Telekom ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet. „Glasfaser Nordwest“ soll 1,5 Millionen Haushalte und Unternehmen in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen mit Glasfaseranschlüssen versorgen.

Der Energiedienstleister EWE und das Unternehmen Deutsche Telekom haben am 15. Januar 2020 das gemeinsame Unternehmen „Glasfaser Nordwest" gegründet, nachdem das Bundeskartellamt am 30. Dezember vergangenen Jahres offiziell grünes Licht für das Joint-Venture gegeben hatte. Das teilt jetzt der BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation mit. Glasfaser Nordwest hat seinen Firmensitz in Oldenburg und will bis zu 1,5 Millionen Haushalte und Unternehmen in Teilen Niedersachsens, Nordrhein-Westfalens und Bremens mit zukunftssicheren Glasfaseranschlüssen bis in die Gebäude versorgen. EWE und Deutsche Telekom rechnen mit Investitionen von bis zu zwei Milliarden Euro über einen Zeitraum von zehn Jahren.
Das neue Gemeinschaftsunternehmen will umgehend mit dem Glasfaserausbau starten. Die ersten Ausbaugebiete befinden sich nach Unternehmensangaben in Vechta, Belm und Cloppenburg, gefolgt von Achim, Bremen, Bremerhaven, Delmenhorst, Emsdetten, Georgsmarienhütte, Oldenburg, Stade und Tostedt. Glasfaser Nordwest will die Glasfaser allen interessierten Unternehmen zu „üblichen und diskriminierungsfreien kommerziellen Bedingungen" zur Verfügung stellen. Das Gemeinschaftsunternehmen wird dabei keine Telekommunikationsdienste direkt an Endkunden vermarkten, so BREKO. Vielmehr sollen EWE, Deutscher Telekom sowie anderen TK-Unternehmen wettbewerbsoffen Glasfaserzugänge angeboten werden. Andere Unternehmen können diese Glasfaserinfrastruktur zu festgelegten Konditionen einkaufen, mit eigenen Produkten veredeln und ihren Endkunden im Anschluss als eigenständiges Produkt anbieten. (ur)

https://www.brekoverband.de

Stichwörter: Informationstechnik, EWE AG, Deutsche Telekom, Glasfaser Nordwest, Oldenburg



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Stadtwerke Bochum: Tool für Kundenbewertungen
[25.11.2020] Die Stadtwerke Bochum setzen ab sofort ein neues Bewertungstool ein. Es ermöglicht Kunden die Abstimmung nach einzelnen Bewertungskriterien und liefert per Dashboard Ergebnisse in Echtzeit. mehr...
Mit dem Kundenbewertungstool der Stadtwerke Bochum können Kunden per Telefon oder von zu Hause per zugesandtem Link oder QR-Code über einzelne Bewertungspunkte abstimmen.
Trianel: Digitale Vision
[19.11.2020] Um die Digitalisierung von Stadtwerken voranzubringen, führt das Trianel Digital Lab Standortbestimmungen durch. Daraus soll eine digitale Vision entwickelt werden, die Orientierung für alle Digitalisierungsinitiativen gibt. mehr...
Netze BW: KI für zuverlässiges Gasnetz
[12.11.2020] Netze BW will mit künstlicher Intelligenz mehr Zuverlässigkeit im Gasnetz erreichen. Mit einer innovativen IT-Lösung lassen sich Materialschäden um ein Drittel verringern. mehr...
Meine-Energie: PDF zu E-Rechnung
[12.11.2020] Mit einem neuen Konvertierungsservice von Meine-Energie können Unternehmen sofort auf den Versand elektronischer Rechnungen umstellen. PDF-Rechnungen werden automatisiert in das ZUGFeRD- beziehungsweise XRechnung-Format umgewandelt. mehr...
EnBW: Software-Lösung für Redispatch 2.0
[5.11.2020] Die digitale Plattform NETZliveX der EnBW soll den Netzbetrieb der Zukunft absichern. Erster Baustein ist eine Lösung zur Umsetzung des Redispatch 2.0. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen