Treffpunkt Netze

Sonntag, 16. Februar 2020

RheinEnergie:
BHKW-Start in Merheim


[22.1.2020] Rund 30 Millionen Euro investiert RheinEnergie in die Modernisierung des Heizkraftwerks in Köln-Merheim. Installiert wurde ein hochmodernes BHKW mit drei erdgasbetriebenen Motoren.

Die RheinEnergie ersetzt derzeit an ihrem Heizkraftwerk in Köln-Merheim eine alte und kleine Gas-und-Dampfturbinen-Anlage (GuD) und einen Heizkessel für Fernwärme durch ein hochmodernes Blockheizkraftwerk (BHKW). Die drei mit Erdgas betriebenen Motoren werden gleichzeitig Strom und Wärme erzeugen – allerdings sind sie wesentlich effizienter als die Altanlage, lassen sich deutlich flexibler an den Energiebedarf anpassen und ergänzen damit optimal erneuerbare Energie. Das teilte das Unternehmen mit.
Aufgrund der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) liegt der Brennstoffnutzungsgrad der Anlage bei 90 Prozent. Durch ihre Effizienz werden jährlich rund 50.000 Tonnen CO2 eingespart. Das BHKW trägt zudem wesentlich zur Versorgungssicherheit mit Strom und Wärme im Kölner Osten bei, meldet RheinEnergie. Das Investitionsvolumen des Projektes liege bei rund 30 Millionen Euro.
Nachdem im vergangenen August die drei Motoren für die Anlage angeliefert worden sind, wurden sie in den zurückliegenden Monaten montiert und in die Anlage integriert (wir berichteten). Nun steht ein weiterer Meilenstein bevor: Der Motor des ersten BHKW-Moduls wurde im Rahmen der Inbetriebsetzung erstmalig am 22. Januar 2020 gezündet. Im weiteren Verlauf der Arbeiten zur Inbetriebsetzung erfolgen weitere technische Tests auf dem Kraftwerksgelände. Ebenfalls wird der neue Schornstein in Betrieb genommen. (ur)

https://www.rheinenergie.com

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, RheinEnergie, BHKW, Köln-Merheim



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Kraft-Wärme-Kopplung: Alte Weisheit gilt nicht mehr Bericht
[11.2.2020] Eine aktive Klimapolitik und die CO2-Bepreisung im nationalen Klimapaket schaden der Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen und benachteiligen sie gegenüber Kesselanlagen zur reinen Wärmeerzeugung. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Beratungsunternehmens BET. mehr...
Der COGIX New Policy mit integriertem Klimapaket läuft ab 2030 etwa waagerecht und sinkt ab 2040 deutlich ab.
Kraft-Wärme-Kopplung: Start frei für Blaue Energie
[11.2.2020] Strom aus KWK-Anlagen kann ab sofort als Blaue Energie vermarket werden. Ein entsprechendes Marketingkonzept hat der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung gestartet. mehr...
Kraft-Wärme-Kopplung: KWK verbindet die Sektoren Bericht
[7.2.2020] Eine Studie des Bundesverbands Kraft-Wärme-Kopplung belegt die tragende Rolle von KWK-Anlagen für die Energiewende – insbesondere im Bereich Wärme. Ein Vergleich verschiedener Szenarien zeigt die Überlegenheit der KWK gegenüber einer Strategie mit elektrischen Wärmepumpen. mehr...
Kraft-Wärme-Kopplung schlägt die Strategie mit elektrischen Wärmepumpen – das zeigt eine Studie des Bundesverbands Kraft-Wärme-Kopplung.
STEAG: Neues Kraftwerk in Herne
[6.2.2020] Die STEAG baut ein neues Gas- und Dampfturbinenkraftwerk in Herne. Es wird über eine Leistung von 608 Megawatt Strom und 400 Megawatt Wärme sowie einen Nutzungsgrad von 85 Prozent verfügen. Projektpartner ist Siemens. Investiert wird ein mittler dreistelliger Millionenbetrag. mehr...
Das neue Gas- und Dampfturbinenkraftwerk in Herne wird eine Leistung von 608 Megawatt Strom und 400 Megawatt Wärme erbringen sowie über einen Nutzungsgrad von 85 Prozent verfügen.
Ausschreibungen: Innovative KWK doppelt überzeichnet
[20.12.2019] Bei den jüngsten Ausschreibungen für Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen durch die Bundesnetzagentur wurden die Mengen für innovative Anlagen mehr als doppelt überzeichnet. Die Ausschreibungsmengen für konventionelle Anlagen hingegen wurden bei Weitem nicht erreicht. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
enerquinn GmbH
88250 Weingarten
enerquinn GmbH

Aktuelle Meldungen