Donnerstag, 2. April 2020

Stadtwerke Emmendingen:
kVASy statt SAP


[29.1.2020] Die Stadtwerke Emmendingen ersetzen ihre SAP-Lösung durch die ERP-Software kVASy. Mit dem System von Anbieter SIV werden künftig alle kaufmännischen, technischen und administrativen Aufgaben erledigt.

Die Stadtwerke Emmendingen nutzen für ihre Abrechnung und Verwaltung künftig die ERP-Software-Suite kVASy von Anbieter SIV. Die Stadtwerke Emmendingen arbeiten künftig mit dem Software-Unternehmen SIV zusammen. Der kommunale Versorger aus Baden-Württemberg wird die ERP Lösung kVASy für alle energie- und betriebswirtschaftlichen Prozesse nutzen und dabei auf die Leistungen des SIV-Rechenzentrums setzen, meldet SIV. Die Software-Lösung ersetze das bisher genutzte System von SAP und führe zu weiteren Konsolidierungen in der IT. Dafür nutze der südbadische Energieversorger für die Abrechnung und Verwaltung ihrer 71.000 Abrechnungseinheiten Anwendungen und Funktionen aus dem kompletten Software-Portfolio von SIV.
Die Stadtwerke Emmendingen haben sich nach einer europaweiten Ausschreibung für SIV entschieden. Geschäftsführer Björn Michel erklärt: „Wir waren auf der Suche nach einem modernen und zuverlässigen Gesamtsystem, welches unsere bisher genutzten Lösungen ersetzen sollte. Dabei zählte für uns natürlich neben der Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen vor allem die stabile und effiziente Abbildung aller energie- und betriebswirtschaftlichen Prozesse.“ Die ERP Software kVASy könne die kundenorientierten Prozesse der Stadtwerke sehr gut abbilden. SIV habe zudem mit ihren bisherigen Referenzen überzeugt. (al)

https://www.swe-emmendingen.de
https://www.siv.de

Stichwörter: Informationstechnik, SIV, Stadtwerke Emmendingen, kVASy

Bildquelle: Stadtwerke Emmendingen GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Energie-Management: Online-Portal gewinnt Innovationspreis
[1.4.2020] Mit einem Innovationspreis des Bundesumweltministeriums ist jetzt das interaktive und kostenfreie Online-Portal Kom.EMS ausgezeichnet worden. Es hilft Kommunen dabei, die Qualität ihrer Energie-Management-Systeme zu bewerten und zu verbessern. mehr...
Vivax Solution: Homeoffice Checkup für Stadtwerke
[31.3.2020] Das Unternehmen Vivax Solution hat sein Prozessanalyse-Werkzeug Vivax Analytics ProCo um einen Homeoffice Checkup erweitert. Damit können Stadtwerke in kurzer Zeit prüfen, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind, sodass sie ihre Angestellten im Homeoffice arbeiten lassen können. mehr...
Videokonferenzen: Dabeisein ist alles
[27.3.2020] Videokonferenzsysteme erleichtern in der aktuellen Corona-Krise die Kommunikation aus dem Homeoffice. Mit Webex beispielsweise treten bis zu 1.000 Mitarbeiter der saarländischen Landesregierung und angeschlossener Kommunen per Bild und Ton miteinander in Kontakt. mehr...
GET / GISA: Angebot auf Knopfdruck
[18.3.2020] Die IT-Spezialisten GET und GISA arbeiten an einer Portallösung, die es Stadtwerken erleichtert, mittelständischen Unternehmen individuelle Angebote für den Bezug von Strom und Gas zu machen. mehr...
450-MHz-Frequenz: Energie und Verkehr zusammendenken
[11.3.2020] Die Verbände der Energiewirtschaft und der Automobilindustrie, BDEW, VDA und VKU, sprechen sich gemeinsam für eine Vergabe der 450-Megahertz-Frequenz an die Betreiber kritischer Infrastrukturen aus. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen