Mittwoch, 26. Februar 2020

Badenova:
Schwarzwälder Windpark im Bau


[5.2.2020] Badenova-Wärmeplus errichtet einen weiteren Windpark auf einem Höhenzug im Schwarzwald. Vier Anlagen von Enercon sollen ab nächstem Jahr rechnerisch Strom für rund 12.500 Haushalte produzieren.

Der Windpark Kambacher Eck ist seit 2016 in Betrieb. Nun baut Badenova-Wärmeplus einen weiteren Windpark auf einem Höhenzug im Schwarzwald. Die Badenova-Tochter Wärmeplus startet mit dem Bau eines Windparks auf dem Schwarzwald-Höhenzug Hohenlochen im Ortenaukreis. Wie das Unternehmen mitteilt, werden vier Windräder errichtet. Die Anlagen der Firma Enercon sollen pro Jahr rund 34 Gigawattstunden Strom für 12.500 Haushalte produzieren. Nach Angaben von Wärmeplus läuft derzeit im Auftrag vom Windanlagenbauer Enercon die Vorbereitung der Betonage der Fundamente durch die Firmen Max Bögl und Uhl. Teile des Netzanschlusskabels im Norden sowie Leerrohre im Süden des Windparks seien bereits im Boden verlegt.
Klaus Preiser, Geschäftsführer von Wärmeplus, erklärt: „Unser Ziel ist es, dass Ende 2020 der Windpark Hohenlochen ans Netz geht.“ Um den Windpark ans Stromnetz anzuschließen, werde eine Kabeltrasse an das Umspannwerk in Hausach gebaut. „Bei all unseren Projekten legen wir an uns und unsere Partner hohe Nachhaltigkeitsmaßstäbe an. Wir möchten mit dem Park am Hohenlochen der Windkraftnutzung in der Region einen erneuten Schub verleihen“, fasst Klaus Preiser die Philosophie der badenova-Tochter Wärmeplus zusammen. (al)

https://www.badenovawaermeplus.de

Stichwörter: Windenergie, Badenova, Wärmeplus

Bildquelle: badenova AG & Co. KG

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Ausschreibungen: Wind schwach, Solarstrom stark
[20.2.2020] Die Ausschreibungen für neue Windkraft an Land durch die Bundesnetzagentur waren im Februar wieder deutlich unterzeichnet. Das Interesse für Solarenergieanlagen hingegen war größer. Die vorgegebene Menge wurde fast fünffach überzeichnet. mehr...
Orkantief Sabine: Härtetest für Windenergieanlagen
[13.2.2020] Das Orkantief Sabine sorgte für einen neuen Einspeiserekord bei Windenergie. Zeitweise wurden 75 Prozent des gesamten deutschen Strombedarfs durch Windkraft gedeckt. Stromausfälle waren hingegen nicht auf die Windenergie zurückzuführen. mehr...
Wasserstoff: Emden fungiert als Treiber Bericht
[12.2.2020] Überschüssigen Strom aus Windkraft wollen die Stadtwerke Emden künftig speichern. In einem Elektrolyseur wird der Überhang zur Wasserstofferzeugung genutzt. Das Stromnetz kann so gestärkt werden, zudem lassen sich Kosten reduzieren. mehr...
Power to Gas: Forschungsanlage der Stadtwerke Emden.
Mark-E / Stadtwerke Iserlohn: Windrad übertrifft Prognosen
[6.2.2020] Die Windkraftanlage an der Versetalsperre in Lüdenscheid vom Typ Enercon E-115 hat im vergangenen Jahr fast 9,5 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt. mehr...
Die Windkraftanlage an der Versetalsperre in Lüdenscheid vom Typ Enercon E-115 hat im vergangenen Jahr fast 9,5 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom erzeugt.
Nordfriesland: Stadtwerke vermarkten Möhlenstrom
[30.1.2020] Die Stadtwerke Nordfriesland vermarkten direkt den Strom aus zwei Bürgerwindparks, die in das eigene Netz einspeisen. Im Vorfeld hatten sich bereits 150 Interessenten für dieses Möhlenstrom genannte Produkt eingetragen. mehr...
Colin Wulff, Vertriebsleiter, Jan Schulz, Geschäftsführer, beide Stadtwerke Nordfriesland, und Volker Storm, Geschäftsführer der Bürgerwindparks Leckeng und Schnatebüll, freuen sich über die gemeinsame Zusammenarbeit.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen