Freitag, 9. Dezember 2022

Kraft-Wärme-Kopplung:
Start frei für Blaue Energie


[11.2.2020] Strom aus KWK-Anlagen kann ab sofort als Blaue Energie vermarket werden. Ein entsprechendes Marketingkonzept hat der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung gestartet.

Strom aus KWK-Anlagen kann ab sofort als Blaue Energie vermarket werden. Um die Bekanntheit von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) zu steigern, hat der Vorstand des Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK für) seine Wort-Bildmarken eine Erweiterung und ein Marken-Facelift beschlossen. Die neue Markenstrategie ist unter der Wort-Bildmarke „BLAUE ENERGIE" ins Leben gerufen worden. Die einheitlichen Erscheinungsbilder der Wort-Bildmarken BLAUER STROM, BLAUE WÄRME und BLAUE KÄLTE verdeutlichen den Endkunden, wie die Energie erzeugt wird: In dezentralen, verbrauchernahen KWK-Anlagen, die Gesamtwirkungsgrade von etwa 90 Prozent erreichen und viel effizienter und klimaschonender arbeiten als zentrale Großkraftwerke ohne Wärmenutzung. B.KWK-Mitglieder können die blauen Marken sofort nutzen. „Die Energiewende wird oft nur als Stromwende dargestellt – das greift zu kurz", sagte Claus-Heinrich Stahl, Präsident des B.KWK.
Die Mitglieder des Bundesverbandes und Interessierte seien aufgerufen, die neue Markenstrategie des B.KWK für sich zu nutzen. Als Betreiber von KWK-Anlagen könnten sie Endverbrauchern damit schnell die Vorzüge dieser Technologie verdeutlichen. Zudem bietet der B.KWK den Herstellern von KWK-, Ad.- oder Absorptions-Anlagen das Anlagen-Zertifikat an, wenn diese entsprechende Nachweise zu den technischen Voraussetzungen, zum Brennstoffeinsatz und der Hocheffizienz erbringen. (ur)

https://www.bkwk.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Blaue Energie, B.KWK

Bildquelle: Bundesverband Kraft-Wärmekopplung e.V.

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

KWKG: Biomethan kehrt zurück
[6.12.2022] Biomethan wird nach einem Beschluss des Bundestags nun doch eine Zukunft in der Kraft-Wärme-Kopplung haben. mehr...
Nürnberg: BHKW spart seit zehn Jahren Energie
[30.11.2022] Das Blockheizkraftwerk im Nürnberger Katzwangbad erzeugt seit zehn Jahren Energie und Wärme und hat in diesem Zeitraum 5.500 Tonnen CO2 eingespart. mehr...
Die Sauna im Katzwangbad wird seit mehr als zehn Jahren vom hauseigenen Blockheizkraftwerk mit Wärme versorgt.
EWE: 
Grüne Energie für Finowfurt
[25.11.2022] Energiedienstleister EWE versorgt ein Wohn- und Gewerbegebiet im Ortsteil Finowfurt der brandenburgischen Gemeinde Schorfheide ab sofort mit grüner Wärme und Strom aus effizienter Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). mehr...
Neues BHKW erzeugt ab sofort grüne Wärme und grünen Strom für ein Wohn- und Gewerbegebiet in Finowfurt.
Zeppelin: Notstrom für Vattenfall Wärme
[18.11.2022] Zeppelin Power Systems rüstet den Berliner Kraftwerksstandort von Vattenfall Wärme Berlin mit einer Netzersatzanlage aus. mehr...
Schleswig-Holstein: Fördergeld für Müllverbrennung
[11.11.2022] Für eine effizientere Energiegewinnung aus Müll erhielt der Energieerzeuger EEW Stapelfeld einen Förderbescheid von bis zu 7,85 Millionen Euro. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen