Montag, 30. März 2020

kommune.digital.praxisforum:
Zukunftschance Digitalisierung


[20.2.2020] Auf der Veranstaltung kommune.digital.praxisforum werden neue Möglichkeiten des Zusammenlebens und Arbeitens im Zuge der Digitalisierung thematisiert. Auf der Agenda stehen Vorträge über Smart City, Stadt- und Standortentwicklung, E-Government und Mobilität.

Nicht nur in Unternehmen fördert die digitale Transformation transparente und effiziente Abläufe. Verwaltungen von Bund, Ländern und Kommunen profitieren ebenso davon. Damit beschäftigt sich das kommune.digital.praxisforum 2020 am 5. März in Wuppertal, das von kommune.digital GFKD – Gesellschaft für kommunale Digitalisierung organisiert wird. Wie Co-Veranstalter Lorenz Kommunikation mitteilt, bietet das Forum einen Rundblick über aktuelle und zukunftsrelevante Themen. Die Digitalisierung schaffe neue Möglichkeiten des Zusammenlebens und Arbeitens. Wie deren Potenziale gehoben werden können, stehe bei der Veranstaltung im Fokus.
Über Energieressourcen und Smart City spricht Nils Gerken, CIO der Stadt Solingen. Stadt- und Standortentwicklung ist Thema des Vortrags von Jürgen Grüner von der Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld. Andreas Kohne von Materna TMT spricht über die Beschäftigten und die Digitalisierung. Die Digitalisierung der Verwaltung im Allgemeinen adressiert der Vortrag von Thomas Kuckelkorn von BCT Technology. Frank Köster von der EnergieAgentur.NRW analysiert die Herausforderung Mobilität.
Begleitend zum Kongress präsentieren Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen. Für Vertreter der Kommunen gelten laut Co-Veranstalter Sonderpreise. (sav)

https://www.kommune-digital-forum.de

Stichwörter: Smart City, kommune.digital.praxisforum 2020



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City

Bonn: LoRaWAN-Funknetz wird aufgebaut
[24.3.2020] Die Stadtwerke Bonn arbeiten zusammen mit der Stadt Bonn daran, ein LoRaWAN-Funknetz aufzubauen. Das Projekt ist Teil der Smart-City-Strategie der nordrhein-westfälischen Bundesstadt. mehr...
Bonn: Stadt und Stadtwerke bauen gemeinsam ein LoRaWAN auf.
Integrierte Konzepte: Symbiotische Mobilität Bericht
[20.3.2020] Die Mobilität von morgen verflüssigt sich, sortiert sich um und wird im Kontext der Stadt neu gedacht. Um die anstehenden Herausforderungen nachhaltig, intelligent und digital vernetzt bewältigen zu können, müssen Planer, Forschung, Verwaltung und Wirtschaft frühzeitig zusammenarbeiten. mehr...
Vernetzte Mobilität in der Smart City.
Köln: Intelligente Beleuchtung
[18.3.2020] Innerhalb der kommenden 15 Jahre werden in Köln mehr als 85.000 öffentliche Lichtpunkte durch intelligente Leuchten ersetzt. Die Aufrüstung des städtischen Beleuchtungssystems soll die Sicherheit und Lebensqualität verbessern, Energieeffizienz erhöhen und Kosten senken. mehr...
In Köln werden über 85.000 öffentliche Lichtpunkte durch intelligente Leuchten ersetzt.
Ulm: Zentrale Datendrehscheibe geplant
[18.3.2020] Über eine zentrale Datenplattform sollen in Ulm künftig alle Daten gesammelt, verarbeitet und zur Verfügung gestellt werden. Entwickelt wird die Plattform vom Ulmer IT-Dienstleister eXXcellent solutions, den Betrieb wird SWU TeleNet übernehmen. mehr...
Auch die Parksensoren im Ulmer Parkhaus Neue Mitte werden künftig zentral erfasst.
Beleuchtung: Ganzjähriges Antragsfenster Bericht
[11.3.2020] Die kommunale Außenbeleuchtung entwickelt sich zum Rückgrat der smarten Stadt. Um die Umstellung zu erleichtern, gibt es ein neues Antragsfenster für die Förderung von LED-Beleuchtung mit Steuer- und Regelungstechnik. mehr...
Vernetzte LED-Leuchten erhöhen Flexibilität und Wartungskomfort.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Home Office auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Aktuelle Meldungen