BDEW

Freitag, 14. August 2020

Energy Storage Europe:
Messe auf März 2021 verschoben


[25.3.2020] Nachdem der diesjährige Messetermin aufgrund der Coronakrise abgesagt worden ist, soll die Energy Storage Europe im März 2021 stattfinden.

Die Energy Storage Europe wird auf das kommende Jahr verschoben. Da der ursprüngliche Termin aufgrund der Coronakrise abgesagt worden ist (wir berichteten), soll die Leitmesse für globale Energiespeicherindustrie jetzt vom 16. bis 18. März 2021 stattfinden. Das teilt der Veranstalter Messe Düsseldorf mit. Der neue Termin sei in Abstimmung mit dem Messebeirat und allen beteiligten Partnern festgelegt worden, um den immer dynamischer werdenden Entwicklungen über eine mögliche Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. „Uns ist es sehr wichtig, diesen neuen Termin mitzuteilen, um Planungssicherheit für Aussteller, Besucher und Medien zu gewährleisten”, erklärt Erhard Wienkamp, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, und ergänzt: „Unsere Partner können darauf vertrauen, dass wir auch in schwierigen Situationen besonnen und in voller Verantwortung handeln.” Der Bundesverband Energiespeicher Systeme BVES stehe als Trägerverband der Energy Storage Europe hinter der Entscheidung. „Wir begrüßen es ausdrücklich, dass die Messe Düsseldorf den Mut zu diesem Schritt hatte und wir gemeinsam nun auch eine klare Perspektive für 2021 geben können“, sagt BVES-Bundesgeschäftsführer Urban Windelen. „Planungssicherheit ist ganz im Sinne der Energiespeicherbranche. Die Energy Storage Europe hat unseres Erachtens unter Abwägung aller Vor- und Nachteile umsichtig, besonnen und richtig reagiert.“ Verträge zwischen der Messe Düsseldorf und den Ausstellern behalten auch für den alternativen Termin ihre Gültigkeit, informiert der Veranstalter. (co)

https://www.eseexpo.de

Stichwörter: Energiespeicher, Energy Storage Europe 2020



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Stadtwerke Bielefeld: Hybridspeicher geht in Betrieb
[30.7.2020] Der Hybridspeicher, ein Pionier-Projekt der Stadtwerke Bielefeld, ging am 29. Juli 2020 in Betrieb. Er kann gleichzeitig überschüssigen Strom aus erneuerbaren Energien einspeichern oder zur Erwärmung für die Fernwärme nutzen. mehr...
Kann überschüssigen Strom elektrisch einspeichern oder als Heizstrom für die Fernwärme nutzen: Hybridspeicher der Stadtwerke Bielefeld.
ESWE: Bis zu 1.000 Euro für Solarspeicher
[14.7.2020] Die ESWE zahlt Fördergelder für Solar-Speicherbatterien. Dazu hat der Innovations- und Klimaschutzfonds des Unternehmens ein neues Programm aufgelegt. Die Heimbatterien können mit bis zu 1.000 Euro gefördert werden. mehr...
Mit dem neuen Programm des ESWE Innovations- und Klimaschutzfonds soll überschüssige Sonnenenergie zu Hause effizient gespeichert werden.
E.ON / thyssenkrupp: H2 aus virtuellem Kraftwerk
[1.7.2020] E.ON und thyssenkrupp bringen eine neue Form der Wasserstofferzeugung an den Strommarkt. Dabei werden Elektrolyseanlagen von Industrieunternehmen an ein virtuelles Kraftwerk gekoppelt. mehr...
An der Carbon2Chem-Pilotanlage mit einer Leistung von bis zu zwei MW in Duisburg haben thyssenkrupp und E.ON das System erfolgreich getestet.
Stadtwerk Haßfurt: Spatenstich für PV-Großspeicher
[5.5.2020] Das Stadtwerk Haßfurt und Digital Energy Solutions starten ein Großspeicherprojekt mit einer Leistung von zwei MWh und zwei MW für Photovoltaik-Strom aus einer 750-kWp-Anlage. mehr...
Der Strom dieser PV-Anlage fließt künftig in einen großen Speicher.
Grenzach-Wyhlen: PtG-Anlage im Megawattmaßstab
[15.4.2020] Eine Power-to-Gas-Anlage mit einer elektrischen Anschlussleistung von einem Megawatt erzeugt erneuerbaren Wasserstoff mit dem Strom aus dem Rhein-Wasserkraftwerk in Grenzach-Wyhlen. mehr...
Die industrielle Power-to-Gas-Anlage am Wasserkraftwerk in Grenzach-Wyhlen.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energiespeicher:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen