Montag, 25. Mai 2020

GISA:
Automatisierte Stundung


[8.4.2020] IT-Dienstleister GISA hat eine Lösung für das Abrechnungssystem SAP IS-U entwickelt, die Anträge auf Stundung von Rechnungen automatisiert bearbeitet.

In der aktuellen Corona-Krise müssen Energieversorger ihren Kunden gesetzlich bedingt eine Option auf Stundung der Rechnungen anbieten. Um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen, hat IT-Dienstleister GISA gemeinsam mit einem Kunden eine Smart-Automation-Lösung für das Abrechnungssystem SAP IS-U entwickelt, die einen Großteil der Arbeit automatisiert erledigt. Nach Angaben von GISA müssen die Mitarbeiter nur noch die Anfragen entgegennehmen und die entsprechenden Vertragskontonummern in ihrem Abrechnungssystem eingeben.
GISA-Berater Felix Kortsch erklärt: „Ohne die Smart-Automation-Lösung wäre der händische Aufwand für den Mitarbeiter im Kundenzentrum enorm und Fehler nicht auszuschließen.“ Ab einem festen Stichtag – aktuell der 1. Juli 2020 – würden alle Stundungen in Ratenzahlungspläne für die Endkunden umgewandelt. Ab Juli eingehende Anfragen von Energieversorgungskunden sollen dann nach Anforderung des Gesetzgebers ebenso zur Erstellung von Ratenplänen, nicht mehr zu Stundungen, führen. GISA biete auch dafür schon die entsprechende Lösung an. (al)

https://www.gisa.de

Stichwörter: Informationstechnik, GISA, SAP IS-U



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

KW Energie: Neue Lösung für smartblock-BHKW
[15.5.2020] KW Energie entwickelte für smartblock-BHKW eine neue Online- und Cloud-Lösung. Diese ersetzt bisherige Anwendungen und weist den neuesten Stand der Sicherheitstechnik auf. mehr...
Osterholzer Stadtwerke: Mixed-Reality-Brille im Einsatz
[12.5.2020] Premiere bei den Osterholzer Stadtwerken: Dort ist jetzt die Testphase für die weltweit erste Mixed-Reality-Anwendung im Energiesektor gestartet. Die Technologie soll manuelle Schalthandlungen absichern und Dokumentationspflichten digitalisieren. mehr...
Pilotprojekt: Osterholzer Stadtwerke setzen Mixed-Reality-Brille zur Fernunterstützung von Schalthandlungen ein.
edna: Digitalisierungsschub durch Corona
[24.4.2020] Einen Aufschwung für die Digitalisierung prognostizieren zwei Drittel der im edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation organisierten IT-Dienstleister. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Bundesverbands zu den Auswirkungen der Corona-Krise. mehr...
450-MHz-Frequenz: Vergabe an Energiewirtschaft nötig
[21.4.2020] Auch andere Branchen sprechen sich für eine Vergabe der 450-MHz-Frequenzen an die Energie- und Wasserwirtschaft aus. Das haben die Konsultationen der Bundesregierung zum Thema ergeben. mehr...
Wilken: ERP P/5 mit ZUGFeRD 2.1
[20.4.2020] Über die ERP-Lösung Wilken P/5 können jetzt elektronische Rechnungen im Standard ZUGFeRD 2.1 versendet werden. Damit können E-Rechnungen auch an Kunden verschickt werden, die diese nicht elektronisch weiterverarbeiten können. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen