Samstag, 11. Juli 2020

Stadtwerk Haßfurt:
Spatenstich für PV-Großspeicher


[5.5.2020] Das Stadtwerk Haßfurt und Digital Energy Solutions starten ein Großspeicherprojekt mit einer Leistung von zwei MWh und zwei MW für Photovoltaik-Strom aus einer 750-kWp-Anlage.

Der Strom dieser PV-Anlage fließt künftig in einen großen Speicher. Nach sorgfältigen Vorbereitungen ist jetzt der Spatenstich für das neue Haßfurter Kombikraftwerk erfolgt. Wie das Stadtwerk Haßfurt mitteilt, realisiert es im Gewerbegebiet Ost im Haßfurter Norden damit ein Energiewende-Projekt in neuem Maßstab. Bis zum Sommer werde hier eine Photovoltaik-Freiflächenanlage mit einer Leistung von 750 Kilowatt peak errichtet und um einen zwei Megawattstunden fassenden und zwei Megawatt leistenden Großspeicher mit der Kraft von 52 BMW-i3-Batteriepacks ergänzt. Das Kombikraftwerk werde die in unmittelbarer räumlicher Nähe befindlichen mittleren und größeren gewerbliche Verbrauchsstellen mit PV-Strom versorgen. Zusätzlich nimmt der Stromspeicher laut Stadtwerk überschüssigen PV-Strom auf und trägt so zur Erhöhung der Eigenverbrauchsquote bei. Um die Speicherauslastung weiter zu optimieren, sorge er für die Reduzierung von Lastspitzen und werde – in Abhängigkeit von zeitvariablen Stromtarifen – betriebswirtschaftlich sinnvoll beladen.
Um die Kombination der Anwendungsfälle zuverlässig und parallel zu ermöglichen, werde ein von Digital Energy Solutions eigenentwickeltes Energie-Management-System eingesetzt. Es gebe, basierend auf Erzeugungs-, Verbrauchs- und Preisprognosen, den Betriebszustand des Großspeichers optimiert vor. So werde die Kapazität des Speichers zu jedem Zeitpunkt erlösmaximierend eingesetzt. Dieser finanzielle Vorteil aus dem optimierten Betrieb soll in Form eines konkurrenzfähigen Strompreises an die gewerblichen Stromabnehmer weitergegeben werden. „Wir sind überzeugt, dass 100 Prozent erneuerbare Energien bereits heute kostendeckend möglich sind", erklärt Norbert Zösch, Geschäftsführer des Stadtwerks Haßfurt. „Neben der technischen Umsetzbarkeit kommt es vor allem auf die Kooperation aller an der Energiewende Beteiligten an. Daher wollen wir mit den Stromkunden unseres neuen Kombikraftwerks neben dem guten Gefühl auch handfeste finanzielle Vorteile teilen." Die Inbetriebnahme ist für Anfang des dritten Quartals 2020 geplant. (ur)

https://www.stadtwerkhassfurt.de
https://www.digital-energysolutions.de

Stichwörter: Energiespeicher, Stadtwerk Haßfurt, Digital Energy Solutions, Photovoltaik

Bildquelle: Digital Energy Solutions/Stadtwerk Haßfurt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

E.ON / thyssenkrupp: H2 aus virtuellem Kraftwerk
[1.7.2020] E.ON und thyssenkrupp bringen eine neue Form der Wasserstofferzeugung an den Strommarkt. Dabei werden Elektrolyseanlagen von Industrieunternehmen an ein virtuelles Kraftwerk gekoppelt. mehr...
An der Carbon2Chem-Pilotanlage mit einer Leistung von bis zu zwei MW in Duisburg haben thyssenkrupp und E.ON das System erfolgreich getestet.
Grenzach-Wyhlen: PtG-Anlage im Megawattmaßstab
[15.4.2020] Eine Power-to-Gas-Anlage mit einer elektrischen Anschlussleistung von einem Megawatt erzeugt erneuerbaren Wasserstoff mit dem Strom aus dem Rhein-Wasserkraftwerk in Grenzach-Wyhlen. mehr...
Die industrielle Power-to-Gas-Anlage am Wasserkraftwerk in Grenzach-Wyhlen.
Stadtwerke Rostock: Wärmespeicher für Marienehe
[30.3.2020] Ein neuer Wärmespeicher im Rostocker Stadtteil Marienehe soll die Wärmeversorgung der Hansestadt absichern. 2021 soll er in Betrieb gehen. Sein Fassungsvermögen liegt bei 45 Millionen Litern Warmwasser. mehr...
Der neue Rostocker Wärmespeicher kann 45 Millionen Liter Warmwasser fassen.
Energy Storage Europe: Messe auf März 2021 verschoben
[25.3.2020] Nachdem der diesjährige Messetermin aufgrund der Coronakrise abgesagt worden ist, soll die Energy Storage Europe im März 2021 stattfinden. mehr...
Fraunhofer: Wasserstoff-Roadmap fertig
[19.3.2020] Mehrere Fraunhofer-Institute haben eine Wasserstoff-Roadmap für Deutschland erstellt und diese der Regierung übergeben. Allein für Deutschland könnte es ein Wachstum der Technologie auf 50 bis 80 Gigawatt bis 2050 geben. mehr...
In einer Pilotanlage erprobt das Fraunhofer ISE bereits seit zwei Jahren die Wasserstoffeinspeisung in das Erdgasverteilnetz.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energiespeicher:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen