Dienstag, 26. Mai 2020

B.KWK:
Zehn Forderungen zur Energiewende


[8.5.2020] Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung fordert in einem Zehn-Punkte-Programm, dass die Energiewende in der Strom- und Wärmeversorgung im Kohleausstiegsgesetz mit flexibler KWK zur Konjunkturbelebung genutzt wird.

Im Mai wird im Deutschen Bundestag die Befassung mit dem Entwurf der Bundesregierung für ein Kohleausstiegsgesetz fortgesetzt. Vor diesem Hintergrund hat der Bundesverband Kraft-Wärmekopplung (B.KWK) am 6. Mai 2020 ein Schreiben an die Politik versendet, das Punkte mit Empfehlungen für eine Konjunkturbelebung durch Investitionen in die Kraft-Wärme-Kopplung umfasst. Der aktuell in den Ausschüssen des Deutschen Bundestags diskutierte Gesetzentwurf zum Kohleausstiegsgesetz mit den Änderungen im Kraft-Wärme-Gesetz (KWKG) beinhalte nicht nur den Kohleausstieg, so der Verband. Im Bereich des KWKG seien gute Ansätze für die leitungsgebundene Wärmeversorgung enthalten, diese seien aber für eine Versorgung ohne Kohlekraftwerke nicht ausreichend.
Ein Abrücken der Bundesregierung von einer grundlegenden Evaluierung des KWKG in dieser Legislaturperiode verhindere einen systemdienlichen Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung für die Energiewende. Nachdem das Kabinett die Änderungsvorschläge der Stellungnahme des Bundesrats vom 13. März 2020 nicht aufgegriffen habe, habe der B.KWK der Politik jetzt seine Vorschläge zur Konjunkturbelebung durch Investitionen in die Kraft-Wärme-Kopplung vorgelegt. Dazu gehören die Investitionsförderung für Versorgungssicherheit, die Förderung hochflexibler motorischer KWK-Anlagen (BHKW), die Förderung für hochflexible motorische KWK-Anlagen und Brennstoffzellen kleiner 100 Kilowatt in der Objekt- und Arealversorgung mit stromoptimierter, wärmegedeckelter Betriebsführung, die Förderung der Energiewende mit dem Ausbau von Wärmenetzen, die Förderung CO2-armer Wärme in allen KWK-Anlagen und Wärmesystemen, die Förderung von BHKW kleiner 50 kWel bis zur Evaluierung des KWKG 2022, die Verringerung des Administrationsaufwands durch die Netzbetreiber, die Förderung der Energiedienstleister und Contractoren in der Objekt- und Arealversorgung, der Ausgleich für eine CO2-Bepreisung im BEHG für hocheffiziente gasbetrieben KWK-Anlagen sowie die Förderung für neue und modernisierte Kraftwerksanlagen. (ur)

https://www.bkwk.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, B.KWK, Kohleausstieg, CO2-Preis



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Hamburg: Dezentrale Energie für Neubauviertel
[22.5.2020] Ein biogasbetriebenes Blockheizkraftwerk und Solaranlagen auf dem Dach erzeugen Strom und Wärme für ein neues Quartier in Hamburg. Das dezentrale Energiekonzept haben Naturstrom und EnergieNetz Hamburg entwickelt. mehr...
Solaranlagen auf dem Dach erzeugen Strom für ein neues Quartier in Hamburg.
EEG-Novelle: Mehr Zeit für Flexprämie und KWK
[18.5.2020] Mit der Mini-EEG-Novelle, die am 14. Mai 2020 im Bundestag verabschiedet worden ist, sind auch die Fristen für Flexprämie, Biomasse-KWK- und teilweise für klassische KWK-Anlagen verlängert worden. mehr...
Leipziger Stadtwerke: Zwei Turbinen von MAN für GuD
[13.5.2020] Die Leipziger Stadtwerke investieren in die Weiterentwicklung ihrer Gas- und Dampfturbinenanlage für die Fernwärmeversorgung der Stadt Leipzig. Aktuell haben sie bei MAN Energy Solutions zwei Dampfturbinen mit 56 MW Gesamtleistung bestellt. mehr...
Rotor der MAN Dampfturbine für das Leipziger GuD.
Leipziger Stadtwerke: Siemens-Turbinen für HKW Süd
[6.5.2020] Das neue Heizkraftwerk Süd der Leipziger Stadtwerke wird künftig mit zwei Gasturbinen von Siemens betrieben. Die Investitionskosten liegen bei 60 Millionen Euro. Die Turbinen sind auch für den Betrieb mit Wasserstoff ausgelegt. mehr...
Vertragsunterzeichnung mit Siemens.
Städtische Werke Kassel: Klärschlamm statt Kohle
[27.4.2020] Die Städtischen Werke Kassel wollen bis zum Jahr 2025 aus der Kohleverbrennung aussteigen. Ein Mittel dazu ist der zunehmende Einsatz von Klärschlamm in einem Heizkraftwerk. Eine entsprechende Trocknungsanlage wurde jetzt fertiggestellt. mehr...
Wird ab 2025 keine Kohle mehr verbrennen: Fernwärmekraftwerk an der Dennhäuser Straße in Kassel.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
enerquinn GmbH
88250 Weingarten
enerquinn GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen