Montag, 6. Februar 2023
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Konzessionen an BS Energy

Braunschweig:
Konzessionen an BS Energy


[12.5.2020] BS Energy hat erneut die Strom- und Gas-Konzessionen der Stadt Braunschweig erhalten. Die Verträge wurden jetzt unterzeichnet. Damit ist auch die Neuordnung der Braunschweiger Versorgungswirtschaft abgeschlossen.

Unterzeichnung der Konzessionsverträge für die Versorgungsnetze Strom und Gas auf dem Gebiet der Stadt Braunschweig. Braunschweig hat die Konzessionen für die Versorgungsnetze Strom und Gas an BS Energy vergeben. Wie die Stadt mitteilt, unterzeichneten der Erste Stadtrat, Christian A. Geiger, der Vorstandsvorsitzende des Braunschweiger Energieversorgers, Julien Mounier, und sein Stellvertreter Paul Anfang vergangene Woche die entsprechenden Verträge. Sie gelten ab dem 1. Januar 2021 für 20 Jahre.
Nach Angaben der Stadtverwaltung setzte sich der bisherige Konzessionär in der europaweiten Ausschreibung durch, weil BS Energy die Vorgaben am besten erfüllt. Braunschweigs Erster Stadtrat Geiger erklärt: „Die von BS Energy vorgelegten Netzbewirtschaftungskonzepte entsprachen in vollem Umfang marktüblichen Vergleichsangeboten und übertrafen diese insbesondere mit Blick auf drei Aspekte, die von der Stadt Braunschweig als besonders wichtig erachtet werden. Dazu zählen die Modernisierung der Netze, dezentrale Versorgung und Quartierskonzepte, die Einbindung von Anlagen der erneuerbaren Energien und die Sicherstellung einer preisgünstigen Versorgung.“ Geiger spricht von einem überdurchschnittlichen Angebot von BS Energy, welches auch nach Einschätzung der von der Stadt beauftragten externen Berater über die üblichen Standards von Mitbewerbern am Energiemarkt deutlich hinausgegangen sei.
Mit der rechtswirksamen Konzessionsvergabe für die Medien Strom und Gas hat laut der Stadt zudem die mehrjährige Neuordnung der Braunschweiger Versorgungswirtschaft ihren Abschluss gefunden. Zuvor waren zwischen der Stadt Braunschweig und dem Veolia-Konzern als dem Mehrheitsgesellschafter von BS Energy folgende wesentliche Vereinbarungen getroffen worden: die Neuverhandlung des Konsortialvertrags, die Neuvergabe der Konzessionen für die Medien Wasser und Fernwärme an BS Energy sowie die Suche und gemeinsame Auswahl des neuen Mitgesellschafters Thüga-Gruppe (wir berichteten). (al)

https://www.braunschweig.de
https://www.bs-energy.de

Stichwörter: Politik, BS Energy, Braunschweig

Bildquelle: Stadt Braunschweig / Daniela Nielsen

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

BDEW/EY: Mehr Tempo und mehr Geld
[6.2.2023] Ein Fortschrittsmonitor von BDEW und EY zeigt: Die Energiewende kommt nicht so schnell voran wie geplant und das Investitionsvolumen ist geringer als erwartet. Um die Energiewende voranzubringen, sind bis 2030 Investitionen von rund 600 Milliarden Euro notwendig. mehr...
Fortschrittsmonitor von BDEW und EY: Die Energiewende kommt nicht so schnell voran wie geplant und das Investitionsvolumen ist geringer als erwartet.
Saarland: Klimaschutzgesetz vorgestellt
[6.2.2023] Das Saarland verpflichtet sich mit einem Klimaschutzgesetz und Maßnahmenplan dazu, bis zum Jahr 2030 die Gesamtsumme der Treibhausgasemissionen um mindestens 55 Prozent im Vergleich zu den Gesamtemissionen im Jahr 1990 zu senken. mehr...
Baden-Württemberg: Initiative zur solaren Stromerzeugung
[3.2.2023] Künftig können in Baden-Württemberg durch eine Initiative der Landesregierung deutlich mehr Flächen an Bundes- und Landesstraßen für die solare Stromerzeugung genutzt werden. mehr...
Potenzielle Photovoltaik-Flächen aus dem Interessenbekundungsverfahren in Baden-Württemberg.
Initiative evu+: Bürgschaften statt Kredite
[2.2.2023] Sinkende Preise bringen Stromlieferanten in Schieflage. Der Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation fordert die Bundesregierung auf, kleine und mittlere Versorger bei Preisabsicherung zu unterstützen. mehr...
EU-Notfallverordnung: VKU begrüßt Formulierungshilfe
[1.2.2023] Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat einen Entwurf für die Umsetzung der EU-Notfallverordnung vorgelegt. Der VKU begrüßt die Verabschiedung der Formulierungshilfe durch das Kabinett. mehr...

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen