BDEW

Montag, 10. August 2020

Baden-Württemberg:
PV-Ratgeber für Kommunen


[4.6.2020] Wie Städte und Gemeinden von Photovoltaikstrom profitieren können und welche Optionen es gibt, diesen im gesamten Ortsgebiet zu nutzen, fasst die neue Broschüre des Photovoltaik-Netzes Baden-Württemberg zusammen. An Praxisbeispielen werden Einsatz- und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Verschiedene Praxisbeispiele veranschaulichen in der Broschüre des PV-Netzwerkes Baden-Württemberg, wie Kommunen von Sonnenenergie profitieren können. Verschiedene Möglichkeiten, die umweltfreundliche Stromerzeugung durch Photovoltaikanlagen auf den eigenen Liegenschaften und im gesamten Ortsgebiet zu nutzen, zeigt eine neue Broschüre über die Photovoltaik für Kommunen auf. In der vom Photovoltaik-Netz Baden-Württemberg vorgelegten Broschüre veranschaulichen Praxisbeispiele etwa, wie die Solarpflicht auf Neubauten oder Photovoltaik-Freiflächenanlagen sowie Beratungsangebote in Kommunen funktionieren und wie weitere Akteure für die Photovoltaik motiviert werden können. Mit der so genannten Photovoltaik-Miete können Kommunen sogar ohne Eigenkapital vom günstigen Sonnenstrom profitieren, informiert das PV-Netz Baden-Württemberg.
Um Photovoltaik für die eigene Kommune zu nutzen, sei es unter anderem hilfreich, kommunale Ausbauziele zu formulieren und zu kommunizieren, Partner wie Stadtwerke oder Genossenschaften einzubinden und das Thema zu koordinieren und federführend in der Verwaltungsspitze anzusiedeln. Des Weiteren könnten Kommunen die Rahmenbedingungen für den Einsatz der Solarenergie clever nutzen und mit Informationen, Beratungen sowie finanzieller Förderung die Solarenergienutzung im Stadtgebiet vorantreiben. Das alles trage dazu bei, die Photovoltaik gemeinsam mit Bürgern, Unternehmen und anderen Akteuren voranzubringen.
Die Einsatzmöglichkeiten, um sauberen Sonnenstrom zu produzieren sind laut Broschüre vielfältig. Ob Gewerbegebäude mit Solarfassaden, Eigenversorgungsanlagen auf kommunalen Dächern, Solar-Mietanlagen mit dem lokalen Stadtwerk, die architektonisch ansprechende Integration, Privathäuser mit Dach- oder Balkonsolaranlagen, Solar-Parkplätze für Fahrräder und Autos, Photovoltaik-Lärmschutzwände oder Solarparks auf Freiflächen: Alle diese Optionen haben sich demnach in der Praxis bewährt und könnten meist relativ einfach und schnell realisiert werden.
Die Broschüre umfasst 32 Seiten und ist online sowie in gedruckter Version kostenfrei verfügbar. (co)

Zum Download der Broschüre (Deep Link)
https://www.photovoltaik-bw.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Baden-Württemberg, Photovoltaik-Netz Baden-Württemberg, Ratgeber

Bildquelle: energie.themendesk.net

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

München: Mieterstrom von ehemaliger Sektkellerei
[10.8.2020] 10.000 Quadratmeter hat die neue Photovoltaikanlage der Stadtwerke München auf dem Dach einer ehemaligen Sektkellerei. Die Mieter im Areal dürfen nun den dort produzierten Ökostrom nutzen. mehr...
 Ein Ausschnitt der 10.000 Quadratmeter großen PV-Anlage auf dem Dach des Münchner Centro Tesoro.
VDI: Photovoltaik als Schlüssel
[4.8.2020] Eine neue VDI-Publikation rückt die Photovoltaik in den Mittelpunkt und stellt ihre Rolle als Schlüsseltechnologie für die Energiewende heraus. mehr...
In den vergangenen zehn Jahren hat die Stromerzeugung über Photovoltaik laut Angaben des VDI weltweit um den Faktor 30 bis 35 zugenommen.
AEE: Merzig ist Energie-Kommune
[4.8.2020] Merzig im Saarland will in Klima- und Energiefragen Vorbild sein und baut Wind-, Solar- sowie Bioenergie konstant aus. Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) zeichnet die Gemeinde deswegen als Energie-Kommune des Monats aus. mehr...
Der Solarpark Fitten produziert auf einer Fläche von 22.000 Quadratmetern Strom, der jährlich bis zu 900 Haushalte versorgt.
Rheinland-Pfalz: Breitere Förderung für Solarspeicher
[30.7.2020] Rheinland-Pfalz erweitert sein Solarspeicherprogramm. Auch Unternehmen und Vereine werden jetzt unterstützt. mehr...
Badenova / Tryba Energy: Solarkraft nahe Fessenheim
[27.7.2020] Ein binationales Projekt soll die Energiewende voranbringen. Tryba Energy und badenova planen ein über 20 Megawatt großes Solarkraftwerk nahe Fessenheim im Elsass. mehr...
Die  Vertreter der beiden Unternehmen WärmePlus und Tryba Energy.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen