Montag, 6. Februar 2023

enercity:
Zapreva bleibt bis 2026 Chefin


[15.6.2020] Susanna Zapreva wird bis 2026 die Geschäfte von enercity in Hannover führen. Der Aufsichtsrat des kommunalen Energieversorgers beschloss eine Verlängerung ihres Vertrages um fünf Jahre.

Wird bis 2026 die Geschicke von enercity lenken: Susanna Zapreva. Der Aufsichtsrat von enercity hat in seiner Sitzung am 11. Juni 2020 den Vertrag der Vorstandsvorsitzenden Susanna Zapreva um fünf Jahre verlängert. Ihr neuer Vertrag läuft demnach bis 2026. Susanna Zapreva war im Jahr 2016 zu enercity gekommen. „Die von Frau Zapreva gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen und den Beschäftigten in den vergangenen vier Jahren vorangetriebene Modernisierung und Neuausrichtung des Unternehmens erfährt mit dieser Entscheidung die notwendige personelle Kontinuität. Ich freue mich sehr über diese Weichenstellung. Gerade angesichts der großen Herausforderungen etwa im Bereich der Digitalisierung oder der Energiewende ist damit eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens geschaffen“, erklärt der enercity-Aufsichtsratsvorsitzende Axel von der Ohe.
„Die Vertragsverlängerung zeigt mir, dass der Aufsichtsrat den strategischen Kurs von enercity unterstützt", sagt Zapreva. Sie war vor ihrem Wechsel zu enercity Geschäftsführerin der Wien Energie und davor Geschäftsführerin von Wienstrom. Die gebürtige Wienerin ist Doktorin der Ingenieurwissenschaften (Elektrotechnik) und Diplom-Kauffrau. (ur)

https://www.enercity.de

Stichwörter: Unternehmen, enercity, Hannover

Bildquelle: enercity

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



 Anzeige



 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Energieversorgung Mittelrhein: Kundenservice am Limit
[2.2.2023] Die Kunden der Energieversorger haben derzeit viele Fragen zu steigenden Preisen, staatlichen Förderprogrammen und Möglichkeiten, den Verbrauch zu senken. Der Kundenservice der evm stößt dadurch an seine Grenzen. mehr...
Wer den Kundenservice der evm erreichen möchte, braucht derzeit viel Geduld.
Billing-Plattform: Standard für den Energiemarkt Bericht
[31.1.2023] Immer mehr kommunale Versorger entscheiden sich für die Abrechnungslösung des Unternehmens powercloud. In seiner zehnjährigen Firmengeschichte konnte der Anbieter damit einen neuen IT-Standard für die Energiewirtschaft etablieren. mehr...
powercloud bietet einen Standard für den Energiemarkt.
DEW21: Technische Ausrüstung für die Ukraine
[30.1.2023] Pumpen, Armaturen, Wärmetauscher – mehr als zehn Tonnen technisches Equipment schickt DEW21 in die Ukraine. Die Geräte tragen dazu bei, dort die Wärmeversorgung zu sichern. mehr...
Netzdienste Rhein-Main: Bestätigte Sicherheit
[30.1.2023] Netzdienste Rhein-Main (NRM) hat die Überprüfung des Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) erfolgreich durchlaufen. Die drei Sparten Strom, Gas und Wasser sowie alle Netzgebiete der Netztochter von Mainova wurden in einem gemeinsamen Audit überprüft. mehr...
Interview: Klarer Kurs auf Wachstum Interview
[25.1.2023] Trotz der Energiekrise sieht sich Trianel gut gerüstet für die Zukunft. Der Fokus der Stadtwerke-Kooperation liegt auf dem Ausbau erneuerbarer Energien und der Optimierung der Handelsaktivitäten. stadt+werk sprach darüber mit Sven Becker und Oliver Runte. mehr...
Sven Becker und Dr. Oliver Runte

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH

Aktuelle Meldungen