Montag, 10. August 2020

Gas-Union:
VNG erwirbt die Anteile


[6.7.2020] Der Leipziger Erdgas-Importeur und Energiedienstleister VNG hat die in Frankfurt am Main ansässige Gas-Union erworben. VNG hat sich in einem europaweiten Bieterverfahren durchgesetzt.

Das Leipziger Unternehmen VNG hat die in Frankfurt am Main ansässige Gas-Union erworben. Energiekonzern VNG hat sich im europaweiten Bieterwettbewerb um den Erwerb der Anteile an der Gas-Union GmbH durchgesetzt und wird das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main übernehmen. Die bisherigen Gesellschafter hatten den Verkaufsprozess über eine EU-weite Bekanntmachung im März 2020 gestartet und veräußern nun ihre Anteile an den international agierenden Energiekonzern mit Hauptsitz in Leipzig. Die Gas-Union ist seit über 55 Jahren im Erdgasgeschäft aktiv und agiert als Großhändler und Dienstleister im Markt. Durch die Akquisition will VNG als einer der führenden deutschen Vertreter der Erdgasbranche sein Gasgeschäft weiter stärken. Die Unterzeichnung des Kaufvertrags hat laut VNG am 3. Juli 2020 in Frankfurt am Main stattgefunden. Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gremien sowie der Kartellbehörden.
„Wir sind davon überzeugt, dass die VNG mit ihrer hohen Kernkompetenz im Erdgasgeschäft der ideale Partner ist, um das Geschäft der Gas-Union in einem herausfordernden Marktumfeld konsequent weiterzuentwickeln“, erklärt der Vorstandsvorsitzende des größten Gas-Union-Anteilseigners Mainova, Constantin H. Alsheimer. „Wir freuen uns, dass wir uns in einem harten Bieterverfahren durchsetzen konnten. Die Gas-Union ist ein etabliertes Unternehmen, das sich innerhalb der Branche und speziell im Handels- und Vertriebsbereich aufgrund ihrer hohen Kundenorientierung einen guten Ruf erarbeitet hat“, sagt der VNG-Vorstandsvorsitzende Ulf Heitmüller. Der Abschluss der Transaktion ist bis Ende des Jahres 2020 geplant.
Die Gas-Union beliefert regionale und lokale Versorgungsunternehmen, Industriekunden und Kraftwerke im gesamten Bundesgebiet. Wie VNG berichtet, umfasst das Erdgastransportsystem der Gas-Union eine Gesamtlänge von 544 Kilometern. Speicherkapazitäten an vier Standorten mit einem gesamten Arbeitsgasvolumen von 3,42 Terawattstunden ergänzen das Portfolio. (ur)

http://www.gas-union.de
https://vng.de

Stichwörter: Unternehmen, Verbundnetz Gas, Gas-Union, VNG

Bildquelle: VNG AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Mainova / Dussmann: Joint Venture für E-Mobilität
[10.8.2020] Die Unternehmen Mainova und Dussmann haben ein Joint Venture für E-Mobilitäts-Lösungen gegründet. Entstanden ist Chargemaker, ein bundesweites Full-Service-Angebot, das Unternehmen einen effektiven Zugang zu E-Ladelösungen bietet. mehr...
Die Unternehmen Mainova und Dussmann haben gemeinsam das Joint Venture Chargemaker gegründet.
rku.it: SAP-Partnerlevel in Gold
[27.7.2020] rku.it ist Gold-Partner für Hosting- und Outsourcing-Lösungen im PartnerEdge Run-Programm von SAP. Damit würdigt der Software-Konzern unter anderem die Business Performance, das Know-how sowie die strategische Ausrichtung des IT-Dienstleisters. mehr...
badenova: 2019 mit Rekordinvestitionen
[22.7.2020] Energiedienstleister badenova präsentiert mit den Bilanzzahlen 2019 auch Rekordinvestitionen in die lokale Infrastruktur. Der Umsatz betrug mehr als eine Milliarde Euro und ergab einen Bilanzgewinn von 53,3 Millionen Euro. mehr...
Investierte 2019 kräftig: badenova
Stadtwerke Düsseldorf: Julien Mounier neuer Vorstandschef
[21.7.2020] Julien Mounier wird neuer Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf. Er tritt sein Amt am 1. Januar 2021 an. Derzeit ist er noch Vorstand bei der BS Energy Gruppe. mehr...
Wird neuer Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Düsseldorf: Julien Mounier.
Stadtwerke Rodgau: Eigenes PV-Carport für E-Autos
[21.7.2020] Der Rodgauer Stadtwerke-Verbund bringt erneuerbare Energien zum Bürger. Zu den Maßnahmen gehören alternativ betriebene Busse, ein Nahwärmeprojekt und die neue Unternehmenszentrale mit eigenem Blockheizkraftwerk und Solarcarport für E-Fahrzeuge. mehr...
Mit dem Umzug in die neue Unternehmenszentrale verbanden die Stadtwerke Rodgau den Aufbau eines Solarcarports, das die E-Fahrzeugflotte auflädt.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen