Donnerstag, 22. Oktober 2020

E-world 2021:
Neue Themensetzung für Foren


[10.8.2020] Die E-world energy & water kündigt eine neue Ausrichtung der Fachforen an. Diese sollen die drei Säulen der Branche Trading, Infrastructure und Customer Solutions noch stärker in den Vordergrund rücken.

Die E-world stellt eine neue Programmstruktur für 2021 vor. Die drei Foren Trading, Infrastructure und Customer Solutions sollen für eine verbesserte Orientierung sorgen. Für das kommende Jahr präsentiert die Energiefachmesse E-world energy & water (9. bis 11. Februar 2021, Essen) eine neue thematische Ausrichtung. Mit den Foren Trading, Infrastructure und Customer Solutions sollen die drei großen Säulen der Branche auch im Programm noch deutlicher in den Vordergrund rücken, meldet die Messe Essen. Dadurch würde sich die Orientierung in den Programmen, die Planung des Messebesuchs und die Orientierung vor Ort verbessern. Im Trading Forum stehen weiterhin Börsengeschehen und Energiebeschaffung im Mittelpunkt. Schwerpunkte werden 2021 unter anderem Vermarktungsstrategien für erneuerbare Energien (EE), die (Post-)EEG-Förderung und der Emissionshandel sein. Das Infrastructure Forum beleuchtet Infrastrukturen, die für die Energiewirtschaft relevant sind oder zunehmend werden. Die Teilnehmer diskutieren aktuelle und künftige Anforderungen an Netze, Sektorenkopplung, Energiespeicher oder Glasfaserausbau, informiert die Messe Essen.
Das Customer Solutions Forum trägt einem immer wichtiger werdenden Gebiet der Branche und der Messe Rechnung: Produkte und Dienstleistungen im Business-to-Business-to-Consumer-Bereich (B2B2C-Bereich). Hier stehen neue Geschäftsmodelle für Energieversorger im Mittelpunkt, auch mit Blick auf den Endkundenmarkt. Dabei geht es zum Beispiel um Kleinstkraftwerke auf Dächern oder in Kellern, Smart Meter und Digitalisierung.
Alle drei Fachforen würden sich weiterhin mitten im Messegeschehen befinden, informiert der Veranstalter. Die Vorträge finden auf Englisch und Deutsch statt. Für Programmpunkte auf Deutsch wird es eine Simultanübersetzung ins Englische geben. Wie der Veranstalter mitteilt, besteht noch bis Ende August 2020 die Möglichkeit zur Mitgestaltung in Form von Vorträgen und Podiumsdiskussionen. Bewerbungen können online eingereicht werden. (sav)

https://www.e-world-essen.com
Weiter zum Call for Papers (Deep Link)

Stichwörter: Kongresse, Messen, E-world 2021

Bildquelle: Messe Essen

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

WindEnergy Hamburg: Messe als digitales Event
[25.9.2020] Der Veranstalter Hamburg Messe und Congress plant die WindEnergy Hamburg jetzt doch als digitales Event. Derzeit wird an virtuellen Formaten gearbeitet, um den Teilnehmern ein erfolgreiches Messeerlebnis zu ermöglichen. mehr...
Messestand: WindEnergy Hamburg findet in diesem Jahr nur virtuell statt.
StadtwerkeForum 2020: Digitalisierungsschub nutzen
[24.9.2020] Das StadtwerkeForum findet Mitte November als Präsenz- und Online-Veranstaltung statt. Im Fokus steht die Rolle der Stadtwerke in einer digitalen Energiewelt. mehr...
Smart City Werkstatt DIGITAL: Neue Chancen
[3.9.2020] Als digitale Live-Konferenz mit Fachmesse stellt die Smart City Werkstatt DIGITAL im November Smart-City-Lösungen für Kommunen und Energieversorger ins Zentrum. Die Teilnehmer können sich via Text- und Video-Chat live mit Branchenexperten und Ausstellern austauschen. mehr...
Die Smart City Werkstatt DIGITAL stellt Lösungen und aktuelle Projekte in den Fokus.
Smart Country Convention: Vorträge live aus dem Studio im hub27
[20.7.2020] Die Smart Country Convention findet dieses Jahr hauptsächlich virtuell statt. Im Fokus der Veranstaltung Ende Oktober stehen die Themen E-Government und Smart City. mehr...
Intergeo 2020: Community trifft sich digital
[14.7.2020] Die Intergeo verlagert Conference und Expo in den virtuellen Raum. Die Veranstalter stehen mit den Ausstellern und Industriepartnern in einem intensiven Dialog, um eine rein digitale Kongressmesse zu realisieren. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
Redtree GmbH
44575 Castrop-Rauxel
Redtree GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH

Aktuelle Meldungen