Mittwoch, 25. November 2020

Kassel:
Grünes Licht für Elektrobusse


[29.9.2020] Ab 2022 sollen in Kassel Elektrobusse im Linienverkehr fahren. Das Bundesumweltministerium unterstützt das Vorhaben mit rund acht Millionen Euro.

Die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft hat eine Förderzusage des Bundesumweltministeriums über rund acht Millionen Euro für den Kauf von zwölf Elektrobussen erhalten. Die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) hat eine Förderzusage des Bundesumweltministeriums über rund acht Millionen Euro für den Kauf von zwölf Elektrobussen erhalten. Nach Angaben des Unternehmens sollen die E-Busse voraussichtlich ab dem Jahr 2022 im Kasseler Linienverkehr eingesetzt werden. In der Förderung enthalten seien auch Mittel für die Lade-Infrastruktur und die Umrüstung der Buswerkstatt.
Laut KGV sollen die elektrischen Busse mit regional erzeugtem Windstrom angetrieben werden. Dazu werde der Strom aus dem Windpark Stiftswald bei Kaufungen genutzt, bei dem die KVG-Schwester Städtische Werke der größte Anteilseigner ist.
KVG-Chef Michael Maxelon sagt: „Die Förderzusage des Bundesumweltministeriums hat den Weg frei gemacht für unser KVG-Projekt Mobilitäts- und Energiewende mit Elektrobussen in Kassel, kurz: MEKS. Darüber werden rund acht Millionen bei einer Gesamtinvestition von fast 16 Millionen Euro investiert.“ Konkret umfasse der acht Millionen-Zuschuss neben dem Kauf von vier rein elektrisch betriebenen Solo- und acht Schubgelenkbussen unter anderem den Aufbau der Lade-Infrastruktur für ihre Übernachtladung im KVG-Betriebshof, die Nachladung an zwei Ladesäulen im Streckennetz, den Umbau und die Ausstattung der Buswerkstatt für die Instandhaltung der Fahrzeuge sowie die Schulung des Personals aus Werkstatt und Fahrdienst.
Kassels Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD) erklärt: „Der öffentliche Nahverkehr, der in Kassel an jedem Tag im Jahr für die Mobilität von mehr als 100.000 Menschen sorgt, leistet zur Luftreinhaltung und damit zur Lebensqualität in unserer Stadt einen entscheidenden Beitrag.“ Kassel wolle seine klimapolitischen Ziele erreichen, deshalb geht kein Weg an neuen Antriebsformen vorbei, so Geselle, der auch KGV-Aufschichsratsvorsitzender ist. (al)

https://www.kvg.de

Stichwörter: Elektromobilität, Kassel, KGV

Bildquelle: KVG AG/Soremski

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Völklingen: Grünes Licht für Elektrobusse
[25.11.2020] Mit Unterstützung des Saarlands und des Bunds können die Völklinger Verkehrsbetriebe auf Elektrobusse umstellen. Ohne die Fördermittel wäre das klimaneutrale Mobilitätskonzept nicht umsetzbar. mehr...
Stadtwerke Bad Nauheim: Smartes E-Loading
[25.11.2020] Bei einem Pilotprojekt mit einem örtlichen Autohaus, setzen die Stadtwerke Bad Nauheim auf ein steuerbares Last-Management-System für E-Ladesäulen. Das digitale System nutzt die verfügbare Leistung clever aus. mehr...
Pilotprojekt im Autohaus Marnet: Smarte Technik verteilt Auslastung des Hausanschlusses.
Berlin: Laden an der Laterne
[19.11.2020] In Berlin soll eine Lade-Infrastruktur an Straßenlaternen aufgebaut werden. Jetzt startet die Ausschreibung für das Projekt. mehr...
In Berlin soll eine Lade-Infrastruktur mittels Straßenlaternen aufgebaut werden.
BDEW-Ladesäulenregister: 33.000 öffentliche Ladepunkte
[18.11.2020] Die Anzahl öffentlicher Ladepunkte ist in Deutschland auf über 33.000 gestiegen und damit um 19 Prozent seit April 2020. Das ergibt sich aus dem BDEW-Ladesäulenregister. Die Auslastung der Lade-Infrastruktur ist aber weiterhin zu gering. mehr...
Die Anzahl der Ladesäulen wächst, die Auslastung hingegen stagniert.
Braunschweig: Busse sollen klimafreundlich werden
[16.11.2020] Ab 2023 sollen in Braunschweig elektrisch betriebene Busse fahren. So sieht es die Verkehrsplanung der niedersächsischen Stadt vor. Voraussetzung ist allerdings, dass für den Umbau des Busverkehrs Fördermittel fließen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen