BDEW-Waermewend-2406.05-rotation

Mittwoch, 26. Juni 2024

Heidelberg:
Riesige PV-Anlage auf Sporthalle


[12.10.2020] Eine der größten Photovoltaik-Aufdach-Anlagen wurde in Heidelberg auf einer Großsporthalle fertiggestellt. Geplant und installiert haben sie die Stadtwerke Heidelberg.

Die neue PV-Anlage auf dem Dach der Großsporthalle wird jährlich rund 300.000 kWh Solarstrom erzeugen und damit in etwa den Strombedarf von 125 Haushalten. Die Großsporthalle auf dem Gelände des Heidelberg Innovation Park (hip) kann ihre Energie ab sofort aus einer Photovoltaikanlage vom eigenen Dach beziehen. Mit 1.700 Quadratmetern Solarmodul-Fläche ist sie eine der größten Aufdach-Anlagen Heidelbergs und so groß wie zwei Handball-Felder. Geplant und installiert haben sie laut eigenen Angaben die Stadtwerke Heidelberg (SWHD). Die multifunktionale Sporthalle an der Speyerer Straße habe eine Fläche von 6.400 Quadratmetern. 996 Solarmodule werden dort mit einer Leistung von rund 334 Kilowatt peak und jährlich rund 300.000 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen. Das entspreche in etwa dem Strombedarf von 125 Haushalten. Die Großsporthalle werde dabei nicht den gesamten Solarstrom selbst verbrauchen, ein Teil werde in das öffentliche Netz eingespeist.
Die Anlage wird künftig sowohl die Bedürfnisse des Schul- und Vereinssports als auch die Anforderungen der Basketball- und Handball-Ligen erfüllen, kündigen die Stadtwerke an. An 260 Tagen im Jahr werde die Halle für Sportereignisse genutzt und dabei Strom aus der PV-Anlage von ihrem Dach beziehen. Durch den Betrieb der Photovoltaikanlage werden die CO2-Emissionen um 142 Tonnen pro Jahr reduziert. Dabei sei die verschattungsfreie Dachfläche optimal für die Nutzung der Sonne geeignet. „Mit der Photovoltaikanlage auf der Großsporthalle gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt, um den Klimaschutz in der Region voranzutreiben", sagt Peter Erb, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Umwelt. Die PV-Anlage auf dem Dach der Großsporthalle ist laut den Stadtwerken die erste Großanlage für den weiteren Ausbau der Solarenergie in Heidelberg. Bis 2030 wollen die SWHD Solaranlagen mit einer Leistung von rund zehn Megawatt in Heidelberg ausbauen, davon 3,5 MW bis Ende 2021. Zusammen mit ihrem überregionalen Engagement werde das Versorgungsunternehmen bis 2030 für einen Zubau von 34 MW sorgen. (ur)

https://www.swhd.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Heidelberg

Bildquelle: SWHD

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Hessen: Bürokratieabbau zeigt Wirkung
[26.6.2024] Im Jahr 2022 hat sich Hessen zusammen mit Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein im Bundesrat für eine Reduzierung der bürokratischen Hürden bei kleinen Photovoltaikanlagen eingesetzt. Dies wurde im Jahressteuergesetz 2022 von der Bundesregierung aufgegriffen und umgesetzt. Die neuen Regelungen zeigen nun ihre Wirkung. mehr...
Betreiber kleinerer Photovoltaikanlagen mussten sich vergangenes Jahr in Hessen nicht mehr beim Finanzamt registrieren lassen.
Poing: Agri-PV-Pilotanlage eingeweiht
[24.6.2024] In Grub bei Poing wurde jetzt eine Agri-Photovoltaik-Pilotanlage eröffnet. Sie kombiniert Landwirtschaft und Stromerzeugung. Das Projekt soll als Modell für zukünftige nachhaltige Flächennutzung in Bayern dienen. mehr...
Poing! Mit dem Betätigen des Buzzers wird die Agri-PV-Anlage eröffnet.
Stadtwerke Kierspe: Neue PV-Anlage in Betrieb genommen
[19.6.2024] Die Stadtwerke Kierspe haben jetzt eine neue Photovoltaikanlage auf dem Dach des kommunalen Bauhofs installiert. Jährlich liefert sie etwa 85.000 Kilowattstunden Strom. Damit können rund 28 Haushalte ein Jahr lang versorgt werden. mehr...
Die jetzt fertiggestellte Anlage auf den Hallendächern der Stadtwerke wurde in Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Elektromeisterbetrieb „Fa. Elektro Gallo Meisterbetrieb“ errichtet.
Iserlohn: Neue Photovoltaikanlagen in Betrieb
[18.6.2024] In Iserlohn wurden jetzt zwei weitere Photovoltaikanlagen auf den Dächern zweier Vereinsheime installiert und in Betrieb genommen. mehr...
Auf dem Vereinsheim Kalthof in Iserlohn prangt jetzt eine neue Photovoltaikanlage.
Bonn: Beschleunigung des PV-Ausbaus
[14.6.2024] Um den Photovoltaikausbau auf städtischen Gebäuden bis 2028 deutlich zu beschleunigen, haben die Stadt Bonn und SWB Energie und Wasser jetzt eine Vereinbarung getroffen. Ziel ist es, auf allen geeigneten Dächern Photovoltaikanlagen zu installieren, um Bonn bis 2035 klimaneutral zu machen. mehr...
Auf dem mit Photovoltaik ausgestatteten Dach des Heinrich-Hertz-Europakollegs in Bonn.