Montag, 4. Juli 2022

Beleuchtung:
Helligkeit bei Bedarf


[14.10.2020] Mithilfe eines LoRaWAN-Netzes lassen sich Straßenlaternen individuell und bedarfsgerecht steuern. Das Unternehmen Zenner bietet gemeinsam mit dem Partner CleverCity eine passende Lösung für Stadtwerke und Kommunen.

Für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer sorgen hell erleuchtete Straßen für Sicherheit. Für Stadtwerke und Kommunen spielen zudem wirtschaftliche und ökologische Aspekte eine Rolle. Im Vergleich zur bisherigen Steuerung mittels Tonfrequenzrundsteuerempfängern (TRE) schneiden moderne Internet-of-Things-Lösungen (IoT) hier deutlich besser ab, informiert das Unternehmen Zenner.
Der Funkstandard LoRaWAN ermögliche eine individuelle und bedarfsgerechte Steuerung der Straßenbeleuchtung, die den Energieverbrauch und die Kosten senke. Der Umstieg von der TRE-Technologie hin zu LoRaWAN-Rundsteuerempfängern lässt sich nach Angaben von Zenner schnell, einfach und auch wirtschaftlich vollziehen. Alles, was es für die moderne Straßenbeleuchtung brauche, seien LoRaWAN-Rundsteuerempfänger, die in Kabelverteilerkästen, Beleuchtungsschränken und Beleuchtungsmasten angebracht werden.
Das Schweizer Unternehmen CleverCity, ein Partner von Zenner, hat dazu die so genannte GreenBox entwickelt. Mit der GreenBox Compact in Verbindung mit der ELEMENT IoT-Plattform von Zenner lassen sich Gruppen von Straßenleuchten und einzelne Lichtquellen vom PC aus individuell ansteuern. Für einen unkomplizierten Einstieg in die Welt der smarten Straßenbeleuchtungssteuerung bietet Zenner nach eigenen Angaben ein individuelles Lösungspaket an. (al)

https://www.zenner.de
https://clevercity.ch

Stichwörter: Energieeffizienz, Zenner, Straßenbeleuchtung



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

BASF/MAN: Großwärmepumpe für Ludwigshafen
[4.7.2022] BASF und MAN Energy Solutions haben eine Zusammenarbeit für den Bau einer der weltgrößten Wärmepumpen in Ludwigshafen vereinbart. mehr...
Illustration der geplanten industriellen Großwärmepumpe von MAN Energy Solutions.
Neersen: Smarte Quartierslösung entsteht
[28.6.2022] In dem Willicher Ortsteil Neersen entsteht jetzt mit dem Neubauprojekt am Schwarzen Pfuhl eine smarte Quartierslösung. mehr...
In Neersen entsteht eine smarte Quartierslösung.
Hamburg: Allianz gegen Blackout
[24.6.2022] Die geplante Gas- und Dampfturbinen-Anlage (GuD) der Hamburger Energiewerke an der Dradenau in Hamburg-Waltershof soll Hamburgs erste schwarzstartfähige Anlage werden. Dies haben jetzt die Hamburger Energiewerke und Stromnetz Hamburg vertraglich festgelegt. mehr...
Wöllstein-Wörrstadt: Abwasser klimaneutral reinigen
[9.6.2022] Das rheinland-pfälzische Umweltministerium fördert mit 985.900 Euro ein Modellprojekt in Wöllstein-Wörrstadt für eine energieneutrale Abwasserreinigung. mehr...
Weimar: Straßenlaternen gehen später an
[2.6.2022] Um Energie einzusparen hat sich die Stadt Weimar jetzt dazu entschlossen, ihre Straßenlaternen später ein- und früher abzuschalten. Pro Jahr sollen damit 70.000 bis 100.000 Kilowattstunden eingespart werden. mehr...
In der Stadt Weimar werden ab 1. Juni die Straßenlaternen später ein- und früher ausgeschaltet.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen