Dienstag, 27. September 2022

Bremen-Hastedt:
BHKW mit Erdgas statt Steinkohle


[30.11.2020] Am 27. November 2020 erfolgte die Grundsteinlegung für ein Blockheizkraftwerk der swb in Bremen-Hastedt. Es wird mit Erdgas statt Steinkohle betrieben. Investiert werden 140 Millionen Euro.

2022 soll das neue Blockheizkraftwerk in Hastedt fertiggestellt werden. Mit der Grundsteinlegung für ein modernes Blockheizkraftwerk (BHKW) am Traditionsstandort Bremen-Hastedt, geht swb am 27. November 2020 einen weiteren Schritt in den Ausstieg aus der Steinkohlenutzung. 140 Millionen Euro investiert der swb-Konzern laut eigenen Angaben bis zur geplanten Inbetriebnahme 2022 in die neue Anlage und schafft damit eine CO2-Einsparung von rund 550.000 Tonnen pro Jahr. Das entspreche einer Reduzierung der CO2-Emissionen um etwa 70 Prozent. Die neun Motoren, die modular betrieben werden können, leisten bis zu 104 Megawatt elektrisch und bis zu 93 MW thermisch. Projektpartner und Generalunternehmer ist laut swb das Konsortium Uniper/Wärtsilä. Wärtsilä aus Finnland liefere die Motoren. „Mit dieser Investition sichert swb die Strom- und Wärmeversorgung für den Bremer Osten in den kommenden 15 Jahren und macht damit den Ausstieg aus der Kohle erst möglich", erklärt der swb-Vorstandsvorsitzende Torsten Köhne.
Künftig soll auch im Bremer Osten verstärkt klimaschonende Fernwärme zum Einsatz kommen, die bereits jetzt im Müllheizkraftwerk Bremen aus der thermischen Verwertung von Abfällen erzeugt wird, heißt es vonseiten des swb-Konzerns weiter. Mit dem Bau der dafür notwendigen Fernwärmeverbindungsleitung soll begonnen werden, sobald die notwendige Genehmigung, voraussichtlich Mitte 2021, vorliegt. Das neue Blockheizkraftwerk in Hastedt übernehme dann die ergänzende Wärmelieferung für den Osten – flexibel, modular und umweltschonend. Bei 3.800 Volllast-Betriebsstunden pro Jahr sei die erwartete elektrische Produktion mit 380 Millionen Kilowattstunden angesetzt, das reiche rechnerisch für mehr als 150.000 Haushalte. Die Leitwarte von Block 15 wird laut swb für das BHKW weiter genutzt, zur Überwachung der neuen Technik, zur Steuerung des Heizwerks-Vahr und für die Kontrolle regenerativer Anlagen, wie dem Weserkraftwerk. Die gasbefeuerten Spitzenkessel in Hastedt bleiben vorerst erhalten. Sie dienen der Sicherung der Wärmeversorgung beim Ausfall des BHKW und der Absicherung von Verbrauchsspitzen bei sehr kalter Witterung. (ur)

https://www.swb-gruppe.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Uniper, Erdgas, BHKW, Bremen

Bildquelle: swb

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

2G Energy: Innovativ im Münsterland
[6.9.2022] Der Innovationspreis Münsterland geht in diesem Jahr an 2G Energy für seine wasserstofffähigen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen. mehr...
Preisträger des diesjährigen Innovationspreises Münsterland ist 2G Energy.
Stadtwerke Bochum: Kornharpen wird moderner
[29.8.2022] Die Stadtwerke Bochum starten mit der Modernisierung des Standorts Kornharpen. Kernstück ist der Umbau des Deponiegas-Blockheizkraftwerks. mehr...
Die Stadtwerke Bochum modernisieren dieses Deponiegas-Blockheizkraftwerk in Kornharpen.
Essen: Fernwärme-Osttrasse ist fertig
[29.8.2022] STEAG Fernwärme Essen hat jetzt den Abschluss des Projekts Osttrasse gefeiert. mehr...
Mit einer gemeinsamen Pflanzung wurde der Abschluss des Projekts Osttrasse gefeiert.
Wasserstoff-BHKW: Eine Vision wird Wirklichkeit Bericht
[11.8.2022] Mit Wasserstoff betriebene Blockheizkraftwerke (BHKW) bewähren sich längst im Einsatz. Der BHKW-Hersteller 2G Energy hat bereits eine Vielzahl von Projekten auf der ganzen Welt realisiert. Ein Pionier in Deutschland ist das Stadtwerk Haßfurt. mehr...
Wasserstoff-BHKW von Anlagenhersteller 2G Energy.
Blockheizkraftwerk: Antwort auf drohende Gasknappheit Bericht
[10.8.2022] Deutschland muss bei der Energieversorgung nicht nur schleunigst ­unabhängiger werden, sondern auch die vorhandenen Brennstoffe wie beispielsweise Erdgas mit maximaler Effizienz nutzen. Genau das tun ­moderne Blockheizkraftwerke. mehr...
Blockheizkraftwerke zeichnen sich durch unschlagbare Effizienz aus.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper

Aktuelle Meldungen