Dienstag, 2. März 2021

Stadtwerke Cottbus:
Lösung für Kraftwerksoptimierung


[21.12.2020] Für die kurz- und langfristige Kraftwerkseinsatzoptimierung sowie die Produktionsplanung setzen die Stadtwerke Cottbus auf die Software BelVis ResOpt von Anbieter Kisters.

Der Betreib des Heizkraftwerks in Cottbus wird mit Kisters-Lösung optimert. Die Stadtwerke Cottbus (SWC) haben sich für die Optimierungssoftware BelVis ResOpt des Aachener IT-Anbieters Kisters entschieden. Zum Einsatz kommt die Lösung bei der HKW Heizkraftwerksgesellschaft Cottbus (HKWG), einer Tochter der SWC. Nach Angaben von Kisters umfasst die Komplettlösung den Prozess von der Modellierung des Erzeugungsparks über die benötigten Prognosen, die Einsatzplanung der Anlagen bis hin zu Reporting und Visualisierung im Web-Browser. Dazu erhalten die Stadtwerke Cottbus neben der Kernkomponente ResOpt mit dem mathematisch fundierten Rechenkern auch ein hochperformantes Zeitreihen-Management, eine Workflow-Steuerung zur Automatisierung der Prozesse und eine Web-Portallösung. Die neuen Komponenten ergänzen die existierende Kisters-Lösung für Energiedaten-Management (BelVis EDM) und Prognosen (BelVis PRO) der SWC. (al)

https://energie.kisters.de

Stichwörter: Informationstechnik, Kisters, Stadtwerke Cottbus

Bildquelle: Norman Gäbler

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

GKW Bitterfeld-Wolfen: Erstes Klärwerk mit NTS.suite
[17.2.2021] Das Gemeinschaftsklärwerk Bitterfeld-Wolfen hat sich für die Einführung der Wilken NTS.suite entschieden. Die Branchenlösung für die Energie- und Wasserversorgung kommt somit erstmals in der Abwasserwirtschaft zum Einsatz. mehr...
Energie-Management: Daten gewinnen mit LoRaWAN Bericht
[16.2.2021] Viele Kommunen und Unternehmen setzen auf ein Energie-Management-System (EnMS), um nachhaltig mit Energie umzugehen. Die dafür notwendigen, aussagekräftigen Messwerte können per LoRaWAN-Technologie erhoben werden. mehr...
Das Energie-Management-System enerchart visualisiert Messwerte.
Albwerk: Digitale Gremienarbeit eingeführt
[16.2.2021] Im August 2019 hat das Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige mit der digitalen Gremienarbeit begonnen. Seit Anfang 2021 ist zudem ein digitales Umlaufverfahren im Einsatz, sodass Abstimmungen online erfolgen können. mehr...
Trianel Digital Lab: Videoberatung für Stadtwerke
[9.2.2021] Für die Videoberatung, die sich im Stadtwerkegeschäft immer mehr etabliert, bietet das Trianel Digital Lab eine Lösung im Sinne eines digitalen Kunden-Centers. mehr...
Cloud Computing: In beiden Welten erfolgreich Bericht
[3.2.2021] Viele Energieversorger stehen mit einem Bein in der alten Welt des klassischen Versorgungsgeschäfts, mit dem anderen in der neuen Welt digital getriebener Produkte und Services. Dafür benötigen sie eine IT, welche die unterschiedlichen Geschäftsprozesse unterstützt. mehr...
Energieversorger benötigen eine IT, die unterschiedliche Geschäftsprozesse unterstützt.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
VIVAVIS AG
76275 Ettlingen
VIVAVIS AG

Aktuelle Meldungen