Sonntag, 13. Juni 2021

Baden-Württemberg:
Nur 14 neue Windenergieanlagen 2020


[11.1.2021] Im Südwesten wurden im Jahr 2020 nur 14 neue Windenergieanlagen errichtet. Die Plattform EE BW fordert deshalb, beim Ausbau der Erneuerbaren massiv aufs Tempo zu drücken. Denn der Ökostrom sei auch Grundvoraussetzung für grünen Wasserstoff.

Der Ausbau der Windenergie tritt in Baden-Württemberg auf der Stelle. Aus dem erhofften Ausbau der Windenergie in Baden-Württemberg ist auch im vergangenen Jahr nichts geworden. Lediglich 14 neue Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 40 Megawatt wurden bis Ende November 2020 errichtet. Darauf weist die Plattform Erneuerbare Energien Baden-Württemberg hin. „Eine erfolgreiche Energiewende sieht anders aus", sagt Jörg Dürr-Pucher von der Plattform EE BW. Um die Klimaziele 2030 zu erreichen, ist pro Jahr rund das Sechsfache an Zubau nötig, heißt es vonseiten des Verbands. Der Vorsitzende der Branchenvereinigung fordert deshalb, dass sich die Parteien schon vor der Landtagswahl klar zur Energiewende bekennen.
In Baden-Württemberg sind aktuell 736 Windenergieanlagen mit einer Leistung von rund 1.600 Megawatt in Betrieb, berichtet die Plattform weiter. Ende 2019 wurden 723 Anlagen gezählt, im Jahr 2018 waren es 719. Insgesamt wuchs der Anlagenbestand in den vergangenen zwei Jahren laut EE BW nur um ganze 17 Anlagen. Damit Baden-Württemberg in Richtung Pariser Klimaschutzpfad einschwenken kann, seien bis 2030 jedes Jahr je nach Leistungsklasse rund 80 neue Windenergieanlagen nötig. Das entspreche einer Leistung von 325 Megawatt. Bei der Photovoltaik müsse jährlich mindestens 1.000 MW Leistung installiert werden – doppelt so viel, wie 2020 errichtet wurde. „Grundvoraussetzung für grünen Wasserstoff ist ein Überschuss an grünem Strom. Davon sind wir in Baden-Württemberg noch meilenweit entfernt", so Pöter weiter. (ur)

https://www.erneuerbare-bw.de

Stichwörter: Windenergie, Wasserstoff, Baden-Württemberg

Bildquelle: Geniusksy / Shutterstock

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Pariser Klimaziele: Windbranche fordert Masterplan
[10.6.2021] Die Windbranche fordert einen Masterplan zur Erreichung der Pariser Klimaziele. mehr...
Sinzing: Abstimmung über Windkraft
[3.6.2021] Die Gemeinde Sinzing stimmt über ein langjähriges Vorhaben ab, mit dem zwei Windkraftanlagen genehmigt und gebaut werden sollen. Sie könnten mit 21,5 Millionen kWh pro Jahr mehr Strom erzeugen als die Gemeinde benötigt. mehr...
SachsenEnergie: Windpionier übernommen
[26.4.2021] SachsenEnergie erwirbt den sächsischen Windpionier Energieanlagen Frank Bündig. Damit treibt das Unternehmen seine Investitionen in Windenergie voran. mehr...
Blick auf den Windpark Streumen.
Haurup: Grüne Moleküle für das Gasnetz
[23.4.2021] Am Standort Haurup wird überschüssiger Windstrom jetzt von einem Elektrolyseur in Wasserstoff umgewandelt. Der wiederum kann in das Gasnetz eingespeist werden. mehr...
Windgas-Elektrolyseur in Haurup.
Wind-Ausschreibungen: Für Altanlagen kaum praxistauglich
[21.4.2021] Die neuen Zuschläge für Windkraftanlagen an Land lassen den Bundesverband WindEnergie an der Praxistauglichkeit dieses Vorgehens für Bestandsanlagen zweifeln. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen