Sonntag, 24. Januar 2021

Stadtwerke Heidelberg:
Dritter Zuschlag bei iKWK


[14.1.2021] Die Stadtwerke Heidelberg haben bereits ihren dritten Zuschlag bei iKWK-Ausschreibungen erhalten. Sie sind das erste Stadtwerk, dem das gelungen ist.

Zum dritten Mal haben die Stadtwerke Heidelberg in einer Ausschreibung für innovative Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (iKWK) einen Zuschlag erhalten – bisher als einziges Stadtwerke bundesweit. Wie die Stadtwerke mitteilen, können sie damit den Anteil grüner Wärme an der öffentlichen Wärmeversorgung in Heidelberg und Teilen von Eppelheim weiter ausbauen. Das Unternehmen arbeitet im Zuge seiner Energiekonzeption 2020/2030 seit rund zehn Jahren am Umbau seiner Energiesysteme, insbesondere im Bereich der Wärme, hin zu erneuerbaren Energien, Kraft-Wärme-Kopplung und dezentraler Versorgung (wir berichteten). Durch ein Holz-Heizkraftwerk sowie mehrere Biomethan- beziehungsweise Erdgas-Blockheizkraftwerke (BHKW) sei die Eigenerzeugung im Wärmebereich der Wärme schon auf 25 Prozent gestiegen. Ein Wärmespeicher und eine Power-to-Heat-Anlage sollen außerdem dazu beitragen, erneuerbare Energien an sonnen- und windreichen Tagen noch besser in das Energiesystem zu integrieren.
Auch in Zukunft bleibt Kraft-Wärme-Kopplung ein wichtiger Pfeiler der Energiewende in Heidelberg, kündigen die Stadtwerke an. Denn der zu 100 Prozent kommunale Energieversorger habe sich im Dezember 2020 erneut auf eine bundesweite iKWK-Ausschreibung beworben, und zwar mit einem Konzept, das auf einem BHKW mit 2.000 Kilowatt elektrischer und thermischer Leistung, 3.500 Betriebsstunden pro Jahr und einer kombinierten Strom- und Wärmeerzeugung von 7.000 Megawattstunden im Jahr basiert. Hinzu komme eine große Luftwärmepumpe, die den regenerativen Wärmeanteil, der beim iKWK-System gefordert wird, sicherstellt. Ihre thermische Leistung betrage 1.500 kW, ihre Wärmeerzeugung mindestens 2.600 MWh. Zur flexiblen Umwandlung von Strom in Wärme werde jeweils noch eine Power-to-Heat Anlage mit 600 kW ergänzt. Zuletzt hatten die Stadtwerke Heidelberg bei den Ausschreibungen im Dezember 2018 und im Juni 2019 Zuschläge erhalten. Diese intelligenten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sind aktuell im Bau oder in der Planung. (ur)

https://www.swhd.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Stadtwerke Heidelberg, iKWK



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

EEG / KWKG: B.KWK sieht Licht und Schatten
[22.12.2020] Bei der Novellierung des EEG sowie bei der Neufassung des KWKG konnte sich die Kraft-Wärme-Kopplungs-Branche teils einbringen, zum Teil auch nicht. Der Verband B.KWK zieht eine erste Bilanz. mehr...
2G Energy: Zweiter Preis für Wasserstoff-BHKW
[17.12.2020] 2G Energy ist zweiter Sieger des 1. Umweltwirtschaftspreis.NRW, der am 15. Dezember 2020 vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MULNV) und der NRW.BANK vergeben wurde. mehr...
2G Energy-CEO Christian Grotholt mit dem Preis zum zweiten Platz beim Umweltwirtschaftspreis
Leipzig: Grundstein für HKW Süd gelegt
[8.12.2020] Der Grundstein für das neue Heizkraftwerk Leipzig Süd ist gelegt. Ende 2022 soll es am Netz sein und zur zukunftsfähigen Fernwärmeversorgung durch die Stadtwerke beitragen. mehr...
v.l.: Thomas Brandenburg, Maik Piehler und Karsten Rogall von den Stadtwerken Leipzig mit OB Burkhard Jung bei der Grundsteinlegung für das HKW Süd.
2G Energy: Gold für Wasserstoff-BHKW
[4.12.2020] Ein Wasserstoff-Blockheizkraftwerk von 2G Energy ist jetzt mit der EnergyDecentral 2021 Goldmedaille ausgezeichnet worden. Das BHKW kann dauerhaft reinen Wasserstoff als Brennstoff nutzen. mehr...
Die Baureihe der Wasserstoff-BHKW agenitor H2 umfasst ein elektrisches Leistungsspektrum von 115 kW bis 360 kW bei einem maximalen Gesamtwirkungsgrad von 82,2 Prozent.
Bremen-Hastedt: BHKW mit Erdgas statt Steinkohle
[30.11.2020] Am 27. November 2020 erfolgte die Grundsteinlegung für ein Blockheizkraftwerk der swb in Bremen-Hastedt. Es wird mit Erdgas statt Steinkohle betrieben. Investiert werden 140 Millionen Euro. mehr...
2022 soll das neue Blockheizkraftwerk in Hastedt fertiggestellt werden.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen