Mittwoch, 14. April 2021

Power2Drive Europe 2021:
Europa führend bei Elektrofahrzeugen


[10.2.2021] Elektromobilität boomt: 137 Prozent mehr Elektrofahrzeuge als im Vorjahr sind 2020 in Europa zugelassen worden. Die führenden Innovationstreiber der Branche treffen sich in diesem Jahr auf der Fachmesse Power2Drive, die im Juli 2021 im Rahmen von The Smarter E Europe in München stattfinden wird.

Die Verkaufszahlen von Elektrofahrzeugen in Europa haben die Zahlen in China übertroffen. Fast 1,4 Millionen batterieelektrische Autos (BEV) und Plug-in-Hybride (PHEV) wurden im Jahr 2020 in Europa zugelassen, so die neuesten Zahlen von EV-Volumes, der Datenbank für Informationen rund um batterieelektrische Fahrzeuge. Das sind 137 Prozent mehr als 2019 – und das in einem Gesamtfahrzeugmarkt, der im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent rückläufig war, teilt jetzt das Unternehmen Solar Promotion mit. Damit habe Europa China als Wachstumsmotor der E-Mobilität abgelöst. Auf der Power2Drive Europe 2021 treffe sich das „Who-is-Who“ der Branche im Bereich E-Fahrzeuge und intelligente Ladelösungen. Unter dem Motto „Charging the future of mobility“ soll die Fachmesse vom 21. bis 23. Juli 2021 im Rahmen von The smarter E Europe auf der Messe München stattfinden.
Die Geschichte der batterieelektrischen Fahrzeuge in Europa seit Anfang 2020 sei beispiellos: Was mit einem wirtschaftlichen Abschwung während der ersten Covid-19-Welle begonnen habe, sei zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Vor allem die Kombination aus neuen attraktiven und erschwinglichen Fahrzeugmodellen, einer höheren Reichweite, einer sich stetig entwickelnden Lade-Infrastruktur und staatlicher Förderung wie in Deutschland hätte zum Aufschwung der Elektromobilität in Europa geführt.

Die Zahlen an Neuzulassungen von reinen Elektrofahrzeugen in Deutschland sind 2020 stark gestiegen.

Weltweiter Boom

Der Markt der Elektromobilität boomt weltweit: In den meisten Ländern waren die Märkte für Elektroautos mit Batterie (BEVs) und Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge (PHEVs) widerstandsfähiger gegenüber der Covid-19-Pandemie als die Automobilmärkte im Allgemeinen, informiert Solar Promotion. Die weltweiten Auslieferungen von BEVs und PHEVs seien im Jahresvergleich um 43 Prozent gestiegen, während der globale Markt für Leichtfahrzeuge um 14 Prozent zurückging, so EV-Volumes. Mit fast 1,4 Millionen Neuzulassungen an BEVs und PHEVs 2020 habe Europa China als Führer des EV-Wachstums abgelöst und positioniert sich damit an der Spitze vor China mit einem Plus von 12 Prozent und den USA (Plus von 4 Prozent). Deutschland sei dabei führender Markt bei batterieelektrischen Fahrzeugen in Europa. So seien 2020 in Deutschland so viele Pkw mit reinem Elektroantrieb neu zugelassen worden wie nie zuvor: Mit rund 194.200 Zulassungen habe sich die Zahl im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.
Top-Innovator der Elektromobilitätsbranche ist der amerikanische Hersteller Tesla. Das zeigt der Electromobility Report 2020/21 des Center of Automotive Management (CAM) der Fachhochschule Bergisch Gladbach. „Wir freuen uns, dass The smarter E Europe bereits zu über 75 Prozent ausgebucht ist und wir die Top-Technologieträger aus den Bereichen Elektrofahrzeuge und intelligente Lade-Infrastruktur bis hin zu Mobilitätsdienstleistungen vor Ort zusammenbringen“, sagt Joel Wenske, Projektleiter der Power2Drive Europe. Auf der Fachmesse für nachhaltige Mobilität präsentieren sich neben Tesla weitere führende Innovationstreiber, wie etwa Hyundai und Geely mit Polestar, kündigt Solar Promotion an. (co)

https://www.powertodrive.de

Stichwörter: Elektromobilität, Power2Drive Europe, The smarter E

Bildquelle v.o.n.u.: Solar Promotion GmbH, Solar Promotion GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


swsh2104

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Kreis Nordhausen: Thüringens größte E-Bus-Flotte
[14.4.2021] Die größte E-Bus-Flotte Thüringens ist auf den Straßen im Kreis Nordhausen unterwegs. Gefördert wurde die Anschaffung der Fahrzeuge vom Umweltministerium des Landes. mehr...
Kreis Nordhausen: Verkehrsbetriebe nehmen sechsten Elektrobus in den Linienbetrieb.
Bremerhaven: Sieben Busse mit Brennstoffzellen
[22.3.2021] In Bremerhaven sollen ab 2022 sieben Brennstoffzellenbusse im Linienverkehr fahren. Der Wasserstoff kommt aus einer zwei Megawatt leistenden Elektrolyseeinheit, der Strom aus regionaler Windkraft. mehr...
Mittels Windstrom wird in einer Elektrolyseanlage grüner Wasserstoff produziert und für Mobilitätszwecke gespeichert.
Leipziger Stadtwerke: Gratis Strom tanken ist Geschichte
[18.3.2021] Die Leipziger Stadtwerke starten mit L-Strom.drive ein neues Ladeprodukt. Damit ist die Gratisphase für das Stromtanken in der Messestadt beendet. mehr...
Elektromobilität: Verlässlichen Rahmen schaffen Bericht
[17.3.2021] Die Stadtwerke sind beim Ausbau der Lade-Infrastruktur für die Elektromobilität die treibende Kraft. Für ihr Engagement benötigen sie verlässliche Rahmenbedingungen. Dazu gehört etwa, die Entscheidung über den Gesetzentwurf zur Spitzenglättung nicht länger aufzuschieben. mehr...
Stadtwerke Tübingen: Zapfsäule für Batteriezüge
[4.3.2021] Die weltweit erste Schnellladestation für Batteriezüge wurde erfolgreich getestet. Als Partner fungieren hierbei die Stadtwerke Tübingen und das Schweizer Unternehmen Furrer+Frey. mehr...
So könnte es aussehen: Eine Voltap-Schnellladestation mit Batteriezug (BEMU).

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen