Montag, 4. Juli 2022

Öhringen:
Grünes Licht für Stadtwerke-Gründung


[26.2.2021] Ein Gemeinderatsbeschluss ebnet den Weg für die Gründung von Stadtwerken in Öhringen. Beim Aufbau des kommunalen Unternehmens helfen die Stadtwerke Schwäbisch Hall.

Öhringen gründet Stadtwerke mit Unterstützung der Stadtwerke Schwäbisch Hall. Der Gemeinderat von Öhringen hat die Gründung von Stadtwerken beschlossen. Wie die baden-württembergische Stadt mitteilt, wird das kommunale Unternehmen mit Unterstützung der Stadtwerke Schwäbisch Hall aufgebaut. Oberbürgermeister Thilo Michler (parteilos) erklärt: „Dies können wir durchaus als Meilenstein in der Öhringer Stadtentwicklung bezeichnen. Die neuen Öhringer Stadtwerke werden im Bereich der Energieversorgung und für den Klimaschutz regional sehr viel Positives bewirken.“
Im Fokus des neuen Unternehmens steht nach Angaben der hohenlohischen Stadt zunächst der Ausbau der Fernwärmeversorgung im Öhringer Stadtgebiet. Geplant sei, dass die Stadtwerke Öhringen regional und nachhaltig erzeugten Strom, Gas und Wärmeenergie zusammen mit einer Energieberatung vor Ort anbieten. Perspektivisch sollen zu den Geschäftsfeldern auch die Errichtung und der Betrieb von erneuerbaren Energieerzeugungsanlagen zählen.
Die Stadt Öhringen und die Stadtwerke Schwäbisch Hall sehen in den Stadtwerken Öhringen großes Potenzial. Das betreffe vor allem den Ausbau der dezentralen Energieversorgung und der erneuerbaren Energieanlagen in Öhringen sowie die Erarbeitung innovativer Lösungen für die Energieversorgung und Elektromobilität. Durch die Einbindung regionaler und kommunaler Partner sowie lokaler Gewerbebetriebe sollen wichtige Synergien entstehen.
Gebhard Gentner, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Hall, sagt: „Beim Aufbau der Öhringer Stadtwerke sind wir gerne Partner an der Seite der Stadt Öhringen. Wir übernehmen Verantwortung und bringen uns mit unserem energiewirtschaftlichen Know-how sowie unseren Erfahrungen aktiv ein.“ Das Schwäbisch Haller Versorgungsunternehmen habe viel Erfahrung mit dem Aufbau kommunaler Stadtwerke und der Umsetzung erneuerbarer Energieprojekte. (al)

https://www.oehringen.de
https://www.stadtwerke-hall.de

Stichwörter: Rekommunalisierung, Öhringen, Stadtwerke Schwäbisch Hall

Bildquelle: Stadt Öhringen

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Rekommunalisierung

Arnstadt: Start für Bürger-Solaranlage
[3.5.2022] Bei der Einweihung einer neuen Freiflächen-Solaranlage hat die Thüringer Energieministerin Anja Siegesmund (Bündnis 90/Die Grünen) angekündigt, dieses Jahr einen Bürgerenergiefonds zu starten. Damit will das Land sicherstellen, dass die Energiewende in den Händen der Bürgerinnen und Bürger liegt. mehr...
Einweihung einer 400kW-PV-Anlage der Bürgerkraft Thüringen e.G. im Industriegebiet Erfurter Kreuz; mit Energieministerin Anja Siegesmund (3.v.l.) und Ilmkreis-Landrätin Petra Enders (7.v.l.).
Hamburg: Start der Energiewerke
[11.1.2022] Pünktlich zum Jahresanfang sind die Hamburger Energiewerke (HEnW) gestartet. Bei ihnen handelt es sich um einen Zusammenschluss aus den kommunalen Energieunternehmen Hamburg Energie und Wärme Hamburg. mehr...
Pünktlich zum Jahresauftakt gehen die Hamburger Energiewerke an den Start, eine Fusion aus den kommunalen Energieunternehmen Hamburg Energie und Wärme Hamburg.
EnBW: Positive Bilanz
[27.7.2021] Die EnBW zieht eine positive Bilanz zum Beteiligungsmodell „EnBW vernetzt“. Über 200 Städte und Gemeinden haben sich mittlerweile Anteile an der EnBW-Tochter Netze BW gesichert. mehr...
Berlin: Stromnetz wieder in Stadtbesitz
[7.7.2021] Das Stromnetz Berlin ist wieder im Eigentum des Landes Berlin. Die Transaktion wurde jetzt formal abgeschlossen. mehr...
Oberbayern: Kommunen gründen Energieversorger
[30.1.2020] In Oberbayern haben 15 Kommunen einen gemeinsamen Energieversorger gegründet. Das Regionalwerk Chiemgau-Rupertiwinkel soll im Sommer 2020 die Arbeit aufnehmen. Zentrale Vorhaben sind die Vermarktung von Ökostrom, Wärmeversorgung durch Geothermie und virtuelle Kraftwerke. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen

Aktuelle Meldungen