Donnerstag, 13. Mai 2021

BS Energy:
Energieeffizienz für Lamme


[4.5.2021] BS Energy hat ein Energie-Effizienz-Quartier in Lamme in Betrieb genommen. Für das Projekt wurden 9.300 Quadratmeter mit einem 250 Meter langen Nahwärmenetz erschlossen.

Im Innern der Energiezentrale für das Baugebiet Neue Mitte in Lamme. BS Energy hat auf dem Areal Neue Mitte in Braunschweig-Lamme ein so genanntes Energie-Effizienz-Quartier (EEQ) errichtet, das 68 Wohneinheiten und zehn Gewerbeeinheiten versorgt. Nun wurde das EEQ in Betrieb genommen. Das berichtet BS Energy. Für das Projekt habe der Infrastrukturdienstleister das 9.300 Quadratmeter große Neubaugebiet mit einem 250 Meter langen Nahwärmenetz erschlossen. Dieses Netz werde durch eine eigene Energiezentrale versorgt, die drei Erzeugungskomponenten beinhalte: ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk (BHKW), das gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt, ein Holzpelletkessel, der CO2-neutrale Wärme generiert, und ein Erdgaskessel, der die Spitzenlast der Wärmeversorgung abdeckt. Die hierfür notwendigen Holzpellets stammen aus einer regionalen und nachhaltigen Forstwirtschaft.
Als dezentrale Erzeugungsanlage punkte das EEQ mit einem niedrigen Primärenergiefaktor, also mit wenig Verlusten durch Umwandlung und Verteilung. Somit werden nicht nur Energie, Ressourcen und Kosten gespart, sondern darüber hinaus auch die Klimabilanz verbessert. „Insgesamt werden durch das Energie-Effizienz-Quartier mindestens 147 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen pro Jahr vermieden“, verdeutlicht Maximilian Bohr, Abteilungsleiter im Bereich Individualkunden bei BS Energy. Im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes, den BS Energy laut eigenen Angaben mit seinem EEQ verfolgt, wurde auch das Thema Elektromobilität von Anfang an mitgedacht. So verfüge jeder zweite Parkplatz über eine Vorrichtung für eine Wallbox. „Wir haben die Elektromobilität für das Neubaugebiet Neue Mitte von Beginn an mit in die Umsetzungsplanung einbezogen und das Netz vor Ort entsprechend ausgelegt“, erklärt Kai-Uwe Rothe, Geschäftsführer des Infrastrukturdienstleisters BS Netz. Darüber hinaus erhalten alle Gebäude einen Glasfaser-Hausanschluss. (ur)

https://www.bs-energy.de

Stichwörter: Fernwärme, BS Energy, KWK, Lamme

Bildquelle: BS Energy

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fernwärme

badenova: Wärmenetz 4.0 für Freiburg-Süd
[6.5.2021] badenova hat in Freiburg das Projekt Wärmeverbund 4.0 vorgestellt. Die Investitionen dafür betragen 36 Millionen Euro. Unter anderem die Abwärme einer Molkerei kann so künftig weiterverwendet werden. mehr...
Der Wärmeverbund 4.0 kann bis 2025 durch die Nutzung von Abwärme und regenerativen Energien jährlich 5.000 Tonnen CO2 einsparen.
Stadtwerke Herne: Grünes Grubengas im Wärmenetz
[3.5.2021] Die Stadtwerke Herne bauen im Ortsteil Horsthausen ein grünes Wärmenetz. Es wird eine Länge von 3,5 Kilometern haben, mit Grubengas betrieben und 800 Tonnen CO2 im Jahr einsparen. mehr...
Stadtwerke-Vorstand Ulrich Koch, Hernes Oberbürgermeister Frank Dudda und Bezirksbürgermeister Mathias Grunert (v.l.) auf der Baustelle für das grüne Wärmenetz.
WSW: Wärme klimaneutral für Wuppertal
[22.4.2021] Die Wuppertaler Stadtwerke investieren 30 Millionen Euro in ihr Wärmenetz. Es soll im Innenstadtbereich Elberfelds ausgebaut, dabei von Dampf auf Heizwasser umgestellt und somit klimaneutraler werden. mehr...
WSW-Vorstandsvorsitzender Markus Hilkenbach (links) und WSW Netz-Geschäftsführer Frank Pieper wollen das Wuppertaler Wärmenetz erneuern.
Stadtwerke Jena: Kanalraupe checkt Fernwärmeleitung
[9.4.2021] Die Stadtwerke Jena untersuchen Fernwärmeleitungen mit einer innovativen und ferngesteuerten Kanalraupe. Das Inspektionsgerät ist so flach, dass es auch in engste Rohre passt. mehr...
Einen eigentlich unzugänglichen Heizkanal unter der Stadtrodaer Straße untersuchten die Stadtwerke Jena mithilfe einer innovativen Kanalraupe.
Stuttgart: Heizkraftwerk wird modernisiert
[8.4.2021] Im Heizkraftwerk der EnBW in Stuttgart-Münster haben die Kohlekessel bald ausgedient: Künftig sollen CO2-arme Gasturbinen die Energiegewinnung aus Restmüll ergänzen. mehr...
Das markante EnBW-Heizkraftwerk in Stuttgart-Münster soll fit für die Zukunft gemacht werden.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2020
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fernwärme:
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen