Dienstag, 22. Juni 2021

Mannheim:
Lebenswerte Stadt der Zukunft


[10.5.2021] Energieversorger MVV und die Mannheimer Kommunalbeteiligungen (MKB) haben ein Joint Venture gegründet. Die Gesellschaft sMArt City Mannheim soll die Dekarbonisierung und die Digitalisierung in der Rhein-Neckar-Metropole weiter vorantreiben.

Mannheim stellt die Weichen für die ressourcenschonende und lebenswerte Stadt der Zukunft. Der Stromverbrauch der stadteigenen Liegenschaften in Mannheim soll bis zum Jahr 2027 klimaneutral werden. Zudem soll die Rhein-Neckar-Metropole zu einer Smart City weiterentwickelt werden. Dieses Ziel verfolgt das Joint Venture sMArt City Mannheim, das MVV Energie und die städtische Holdinggesellschaft Mannheimer Kommunalbeteiligungen jetzt gegründet haben.
Wie die Partner mitteilen, sollen die städtischen Liegenschaften künftig mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgt werden. Dabei setze das Joint Venture vor allem auf Photovoltaikanlagen. Zunächst werde hierfür das Potenzial von Dach- und Freiflächen von stadteigenen Liegenschaften für die Installation von Solarstromanlagen systematisch analysiert. Im nächsten Schritt sollen nach Abstimmung aller Beteiligten Photovoltaikanlagen installiert werden. sMArt City Mannheim soll zudem gemeinsam mit allen kommunalen Beteiligungen eine Smart-City-Strategie entwickeln und diese anschließend in Modellprojekten verwirklichen. Ausgangspunkt sei dabei sMArt roots, ein vom Bundesinnenministerium im Rahmen der Initiative „Modellprojekte Smart Cities“ gefördertes Vorhaben.
Mannheims Erster Bürgermeister Christian Specht (CDU) kommentiert: „Das neue Joint Venture bietet uns die Chance, das vom Bund geförderte Modellprojekt sMArt roots mit konkreten Anwendungen für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt umzusetzen.“ Ralf Klöpfer, Vertriebsvorstand von MVV, erklärt: „Mit unserem Gemeinschaftsunternehmen sMArt City Mannheim GmbH stellen wir die Weichen für die ressourcenschonende und lebenswerte Stadt der Zukunft. Gemeinsam bringen wir – MVV und MKB – unsere Kompetenzen ein, um das Tempo in Richtung Dekarbonisierung und Digitalisierung weiter zu erhöhen.“ (al)

https://www.mannheim.de
https://www.mvv.de

Stichwörter: Smart City, MVV Energie, Mannheim

Bildquelle: MVV Energie AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City

Bitkom: Umfrage zur Smart City
[22.6.2021] Eine vom Digitalverband Bitkom durchgeführte Befragung zur Smart City zeigt: Ein Großteil der Bürger ist für den Ausbau der Online-Verwaltung. Aber auch für den Klimaschutz sollte die Digitalisierung eingesetzt werden. mehr...
Auswertungsergebnisse der Bitkom-Umfrage zur Smart City.
Stadtwerke Bochum: Service via WhatsApp
[29.4.2021] Die Stadtwerke Bochum sind ab sofort per WhatsApp zu erreichen. Über den Messenger-Dienst können ihre Kunden beispielsweise Fragen stellen, Zählerstände übermitteln oder Abschläge ändern. mehr...
Auch über WhatsApp können Bürger ab sofort den Service der Stadtwerke Bochum in Anspruch nehmen.
Düsseldorf: Smart-City-Modellprojekt startet
[23.4.2021] Düsseldorf startet in Kooperation mit den Stadtwerken und Vodafone ein Smart-City-Modellprojekt. 42 smarte Laternen helfen bei der Parkplatzsuche, bieten Lademöglichkeiten für E-Autos, erweitern das 5G-Netz und liefern Verkehrs- und Wetterdaten. mehr...
Das Smart-City-Modellprojekt der Stadt Düsseldorf startet in Kooperation mit den Stadtwerken und dem Unternehmen Vodafone.
Bielefeld: LoRaWAN im gesamten Stadtgebiet
[12.4.2021] In Bielefeld haben die Stadtwerke den Ausbau des LoRaWAN-Netzes abgeschlossen. Insgesamt 42 Gateways ermöglichen nun vielfältige Smart-City-Anwendungen. mehr...
Bielefeld: LoRaWAN-Netz ist im Stadtgebiet jetzt flächendeckend verfügbar.
Bochum: Smart City als Gemeinschaftskonzept
[6.4.2021] Das Smart-City-Konzept der Stadt Bochum ist ein Gemeinschaftsprojekt. Vorab wurden Bürgerideen eingeholt und eingearbeitet. Im nächsten Schritt will sich die komplette Stadtgemeinschaft an der Umsetzung beteiligen. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021

Aktuelle Meldungen