Dienstag, 22. Juni 2021

Pariser Klimaziele:
Windbranche fordert Masterplan


[10.6.2021] Die Windbranche fordert einen Masterplan zur Erreichung der Pariser Klimaziele.

Die Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes WindEnergie (BWE) setzen auf Zuversicht. Diese Zuversicht spiegelt die aktuelle Branchenumfrage von Messe Hamburg, der WindEnergy und dem Marktforschungsinstitut wind:research sehr sichtbar wider, wie der Verband mitteilte. „Die Erwartungen sind ein klares Signal an die Regierungspartner der nächsten Koalition im Bund. Die Aufgaben sind umfangreich, die Herausforderungen groß. Die nächste Koalition wird sich nicht mehr drücken können. Sie muss mit einer Roadmap von Anfang an voll durchstarten“, erklärt Hermann Albers, Präsident des BWE. Mindestens zwei Prozent der Fläche in jedem Bundesland würde gebraucht. Schnellere Planungs-und Genehmigungsverfahren seien erforderlich; beim Repowering brauche es vereinfachte Prüfungen und Verfahren, für den Artenschutz eine vereinheitlichte Klärung über ganz Deutschland.
Um die Pariser Klimaziele zu erreichen sei ein tragfähiges Zeit- und Mengengerüst für den Ausbau, der Abbau von Bremsen und Hürden bei Genehmigungen und schließlich ein neues Strommarktdesign erforderlich. Dies ließe sich in einem Masterplan bündeln. „Die Windbranche will in ihrem Heimatmarkt neu durchstarten und hier die Innovationen und Techniken für den internationalen Erfolg schaffen. Das Wertschöpfungsnetzwerk Wind steht in den Startlöchern. Wir bereiten uns auf einen starken Aufbruch vor“, so Albers weiter. (ur)

https://www.wind-energie.de

Stichwörter: Windenergie, Klimaziele, BWE



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Kommunale Teilhabe: Mehr Akzeptanz für Windenergie
[21.6.2021] Die Kanzlei Becker Büttner Held hat einen Mustervertrag für kommunale Teilhabe erarbeitet, der die Akzeptanz von Windenergieanlagen an Land erhöhen soll. mehr...
Mithilfe eines Mustervertrages will BBH durch kommunale Teilhabe die Akzeptanz von Windenergie an Land verbessern.
Sinzing: Abstimmung über Windkraft
[3.6.2021] Die Gemeinde Sinzing stimmt über ein langjähriges Vorhaben ab, mit dem zwei Windkraftanlagen genehmigt und gebaut werden sollen. Sie könnten mit 21,5 Millionen kWh pro Jahr mehr Strom erzeugen als die Gemeinde benötigt. mehr...
SachsenEnergie: Windpionier übernommen
[26.4.2021] SachsenEnergie erwirbt den sächsischen Windpionier Energieanlagen Frank Bündig. Damit treibt das Unternehmen seine Investitionen in Windenergie voran. mehr...
Blick auf den Windpark Streumen.
Haurup: Grüne Moleküle für das Gasnetz
[23.4.2021] Am Standort Haurup wird überschüssiger Windstrom jetzt von einem Elektrolyseur in Wasserstoff umgewandelt. Der wiederum kann in das Gasnetz eingespeist werden. mehr...
Windgas-Elektrolyseur in Haurup.
Wind-Ausschreibungen: Für Altanlagen kaum praxistauglich
[21.4.2021] Die neuen Zuschläge für Windkraftanlagen an Land lassen den Bundesverband WindEnergie an der Praxistauglichkeit dieses Vorgehens für Bestandsanlagen zweifeln. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen