Freitag, 17. September 2021

Mainova:
Brennstoffzelle im Wohnquartier


[28.6.2021] Die Brennstoffzellen-Technologie wird zunehmend auch für den Einsatz im Quartier interessant. ABG, Buderus und Mainova haben in Frankfurt in der modernisierten Mainova-Heizzentrale im Wohnquartier Peter-Zenger-Straße der ABG eine solche Lösung vorgestellt.

Die modernisierte Heizzentrale mit Brennstoffzelle (rechts) im Wohnquartier Peter-Zenger-Straße. ABG, Buderus und Mainova haben am 25. Juni 2021 in Frankfurt den Einsatz der Brennstoffzellen-Technologie in der modernisierten Mainova-Heizzentrale im Wohnquartier Peter-Zenger-Straße der ABG vorgestellt. In der Siedlung im Stadtteil Hausen werden rund 90 Wohnungen in neun Mietshäusern durch ein Nahwärmenetz versorgt. Zwei hocheffiziente Gasbrennwertkessel mit je 400 Kilowatt Leistung gewährleisten die zuverlässige Wärmeversorgung. Sie werden von einer ebenfalls mit Erdgas betriebenen Brennstoffzelle unterstützt, die gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt. Die besonders effiziente und umweltschonende Technologie wird zunehmend auch für den Einsatz im Quartier interessant. Die emissions- und geräuschfreie Brennstoffzelle hat eine elektrische Leistung von 1,5 kW und produziert laut Herstellerangaben rund 13.000 Kilowattstunden Strom im Jahr. Damit deckt sie den Strombedarf der Heizungspumpen vollständig ab. Die dabei parallel erzeugte Wärme wird in das Nahwärmenetz eingespeist. Darüber hinaus ermöglicht modernste Prozessleittechnik eine zuverlässige Fernüberwachung der gesamten Anlage rund um die Uhr für einen störungsfreien Betrieb.
„Mainova bietet gebündelte Energiekompetenz fürs Wohnquartier mit intelligenten Lösungen für eine effiziente und umweltschonende Wärme- und Stromversorgung sowie für die Elektromobilität. Die Brennstoffzellen-Technologie ergänzt diese durch einen weiteren zukunftsweisenden Baustein. Die modernisierte Energiezentrale in der Peter-Zenger-Straße spart insgesamt rund 40 Tonnen CO2 im Jahr ein. Zusammen mit ABG und Buderus treiben wir damit die Energiewende in Frankfurt weiter voran“, erklärt Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova. „Die neue Doppel-Kesselanlage in der modernisierten Energiezentrale schafft Synergien und steigert die Effizienz. Gleichzeitig minimieren sich die Instandhaltungskosten. Mit einem elektrischen Wirkungsgrad von 60 Prozent ist die Brennstoffzelle deutlich effizienter als herkömmliche Blockheizkraftwerke zur Wärme- und Stromerzeugung. Darüber hinaus läuft die Anlage vollkommen wartungsfrei“, sagt Stefan Thiel, Leiter Vertrieb Buderus Deutschland. In der Peter-Zenger-Straße hat Mainova 2016 eines ihrer ersten Mieterstromprojekte umgesetzt. Die rund 700 PV-Module bringen eine Gesamtleistung von 184 kWp und versorgen die Bewohner zuverlässig mit Ökostrom vom eigenen Dach. (ur)

http://www.mainova.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, Mainova, Brennstoffzelle, Quartierslösung

Bildquelle: Mainova

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Stadtwerke Konstanz : Wärme und Strom für Haus Zoffingen
[6.9.2021] Die Stadtwerke Konstanz übernehmen die Wärmeversorgung des neuen Catitas-Pflegeheims Zoffingen. Ein BHKW wird dazu jährlich 136.000 kWh Strom erzeugen. mehr...
Unterzeichnung des Contracting-Vertrags für den Neubau des Pflegeheims Zoffingen.
B.KWK: Blaue Energie für 300 Wohnungen
[2.9.2021] In Hannover-Vinnhorst werden 300 Wohnungen mit Strom und Wärme aus einem BHKW versorgt. Das nun wurde vom B.KWK mit den Siegeln Blauer Strom und Blaue Wärme zertifiziert. mehr...
Claus-Heinrich Stahl (rechts) und Markus Henning vor dem mit dem für Blaue Energie zertifizierten BHKW.
RheinEnergie/Deutz: Wasserstoffmotor erzeugt Energie
[24.8.2021] Ein Wasserstoffmotor von Deutz wird bei einem Pilotversuch bei RheinEnergie eingesetzt. Das Aggregat erzeugt mit null Emissionen Elektrizität und Wärme im Heizkraftwerk in Köln-Niehl. mehr...
Soll Elektrizität im Heizkraftwerk in Köln-Niehl erzeugen: Wasserstoffmotor von Deutz.
Bremen: BHKW-Motoren an Land gehievt
[3.8.2021] Rund 550.000 Tonnen CO2 jährlich soll das neue Bremer BHKW gegenüber dem alten Steinkohlekraftwerk einsparen. Jetzt wurden die Gasmotoren geliefert. mehr...
Neun BHKW-Motoren wurden mit dem Schiff nach Bremen-Hastedt geliefert und dort an Land gehievt.
Interview: Das Rückgrat der Erzeugung Interview
[30.7.2021] Eine bewährte Technologie sichert den Weg zur klimaneutralen Energieerzeugung: die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). stadt+werk sprach mit Stefan Liesner über die Bedeutung von KWK-Anlagen bei der Dekarbonisierung des Energiesystems. mehr...
Stefan Liesner ist Head of Public Affairs/Public Relations bei der 2G Energy AG.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen