Sonntag, 23. Januar 2022

MVV Energie:
Klimaneutral mit Mannheimer Modell


[12.10.2021] MVV Energie plant, bis zum Jahr 2040 klimaneutral und danach sogar klimapositiv zu werden. Neben dem Ausbau erneuerbarer Energien setzt das Mannheimer Energieunternehmen auf die Wärmewende und will Kraftwerke durch durch CO2-Abscheidung dekarbonisieren.

MVV Chef Georg Müller will das Unternehmen bis 2040 klimaneutral machen. Zu einem der ersten klimapositiven Energieunternehmen will MVV Energie werden. Das Mannheimer Unternehmen soll bis zum Jahr 2040 klimaneutral werden. Dafür setzt MVV neben der Stromwende und dem damit verbundenen Ausbau erneuerbarer Energien sowie der Unterstützung seiner Kunden bei deren Dekarbonisierung vor allem auf die Wärmewende. MVV-Chef Georg Müller sagte bei einer Pressekonferenz: „Die Wärmewende ist der vielleicht wichtigste Schlüssel für die Erreichung der Klimaneutralität von MVV.“
Das Unternehmen werde bereits in der jetzt laufenden Dekade den eigenen Fernwärmebereich in Mannheim und der Region klimaneutral stellen. Außerdem will MVV seine Müllverbrennungsanlagen langfristig durch CO2-Abscheidung dekarbonisieren und so ab 2040 sogar klimapositiv werden. Für seine Ziele in Sachen Klimaschutz nutze MVV alle verfügbaren grünen Zukunftstechnologien und Optionen. Der MVV-Chef erklärte: „Unseren Weg in eine klimapositive Zukunft nennen wir bei MVV das Mannheimer Modell. Ein Modell, das beispielhaft werden wird für viele Kommunen in Deutschland und Europa.“ (al)

https://www.mvv.de

Stichwörter: Unternehmen, MVV Energie,

Bildquelle: MVV Energie AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Trianel: TWS übernehmen Anteil von Lindau
[20.1.2022] Die Technischen Werke Schussental übernehmen die Trianel-Anteile der Stadtwerke Lindau. mehr...
Die Technischen Werke Schussental, hier der Firmensitz in Ravensburg, übernehmen den Trianel-Anteil der Stadtwerke Lindau (B).
PwC-Studie: Energie braucht mehr Frauen-Power
[19.1.2022] Die PwC-Studie „Frauen in der Energiewirtschaft" weist nach, dass die Frauenquote für Führungspositionen wirkt. In der Energiewirtschaft gibt es immer mehr weibliche Führungskräfte. Doch das gilt nicht für alle Bereiche. mehr...
Viessmann: Flexibilität durch Wärmepumpen
[10.1.2022] Welchen Beitrag Wärmepumpen für ein stabiles Stromversorgungssystem leisten können, testen Viessmann und die Übertragungsnetzbetreiber Tennet und 50 Hertz im Projekt ViFlex. mehr...
Luft/Wasser-Wärmepumpe von Viessmann.
In eigener Sache: Wir machen Winterpause
[24.12.2021] Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Aktuelle Meldungen gibt es hier wieder ab dem 10. Januar 2022. mehr...
RheinEnergie: Feicht wird Vorstandschef
[22.12.2021] Andreas Feicht, bisheriger Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, wird neuer Vorstandsvorsitzender von RheinEnergie. Er folgt auf Dieter Steinkamp, der Mitte 2022 altersbedingt ausscheidet. mehr...
Der bisherige Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Andreas Feicht, wird neuer Vorstandsvorsitzender von RheinEnergie.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen