Sonntag, 5. Dezember 2021

Smart Country Convention:
Zwischen Verwaltung und Digitalwirtschaft


[2.11.2021] Vergangene Woche ist die Smart Country Convention erfolgreich über die digitale Bühne gelaufen. Die Veranstaltung hat gezeigt, was es braucht, um die digitale Transformation der Verwaltung und der Daseinsvorsorge voranzutreiben.

Eines der großen Highlights der Smart Country Convention 2021: Die Keynote von EU-Kommissarin für Wettbewerb und Digitalisierung, Margarethe Vestager. Mit mehr als 7.600 Teilnehmern, über 90 Partnern und 160 Speakern auf drei Bühnen hat vergangene Woche (26. bis 27. Oktober) die digitale Smart Country Convention stattgefunden. Wie die Veranstalter berichten, haben zu den Highlights die Keynotes von EU-Kommissarin für Wettbewerb und Digitalisierung, Margarethe Vestager, und der österreichischen Digitalministerin, Margarete Schramböck, gehört. Mit dabei gewesen seien außerdem Bundesministerin Julia Klöckner und Bundesminister Jens Spahn, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Dorothee Bär, und Bundes-CIO Markus Richter.
„Die Smart Country Convention hat in den vergangenen zwei Tagen wieder eindrucksvoll gezeigt, was in Sachen Digitalisierung des Public Sectors möglich ist und was es braucht, um die digitale Transformation der Verwaltung und der Daseinsvorsorge voranzutreiben“, bilanziert Jens Heithecker, Executive Vice President der Messe Berlin, die zurückliegenden beiden Messetage.
Wer nicht live dabei sein konnte, so der Messeveranstalter, kann das Programm on demand abrufen und nachschauen.
„Deutschland muss das digitale Momentum nutzen und die Digitalisierung der Verwaltungen mit Mut und Tempo verfolgen“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Die Digitalisierung des Public Sector ist eine Gemeinschaftsaufgabe für Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Smart Country Convention verkürzt den Weg in die digitale Welt.“
Aussagen der Veranstalter zufolge wurde die Veranstaltung neben dem Bundesministerium von den drei kommunalen Spitzenverbänden – Deutscher Städte- und Gemeindebund, Städtetag, Landkreistag – und dem Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) unterstützt. Als Premium Partner seien dabei gewesen Accenture, Bechtle, Bundesdruckerei, BWI, Deutsche Telekom, Dynatrace, Fiware, Google Cloud, Huawei, KPMG, SAP, Smart City Berlin und Fraunhofer. Der Schulterschluss zwischen Vertretern des öffentlichen Bereichs und der Digitalwirtschaft sei in Deutschland exzeptionell. „Nach zwei Special Editions blicken wir mit Optimismus und Freude auf das kommende Jahr, in dem wir wieder live stattfinden. Denn so wichtig die Digitalisierung auch sein mag, ohne persönlichen Austausch geht es nicht – sei es, um berufliche Kontakte aufzubauen und zu pflegen oder als Partner innovative Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren“, so Heithecker.
Die Messeveranstalter geben auch einen Ausblick auf das nächste Jahr: 2022 werde die Smart Country Convention zum fünften Mal Verwaltungen, Politik, Digitalwirtschaft, Verbände und Wissenschaft zusammenbringen. Sie sei die führende Veranstaltung für Digitalisierung der Verwaltungen und des öffentlichen Sektors in Deutschland. (th)

https://www.smartcountry.berlin

Stichwörter: Kongresse, Messen, Smart Country Convention, Messe Berlin

Bildquelle: © Messe Berlin GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

Kongress Klimaneutrale Kommunen: Einzigartiges Format
[19.11.2021] Nachdem der Kongress Klimaneutrale Kommunen im Jahr 2021 online stattgefunden hat, soll er nächstes Jahr vom 3. bis 4. Februar in der Messe Freiburg in Präsenz stattfinden. Der persönliche Austausch soll damit wieder ermöglicht werden. mehr...
Geothermiekongress 2021: Vielseitiges Programm
[17.11.2021] Unter Einhaltung der behördlich vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen findet der Geothermiekongress 2021 im Haus der Technik in Essen statt. Die Tagung kann mit Workshops, Sessions, Postersessions und Keynotes aufwarten. mehr...
Vom 30. November bis 2. Dezember findet im Haus der Technik in Essen der Geothermiekongress 2021 statt.
13. MCC StadtwerkeForum: Im Ökosystem der Energiewende
[10.11.2021] Am 22. und 23. November findet sowohl in Hamburg als auch digital das 13. MCC StadtwerkeForum statt. Etliche geladene Expertinnen und Experten werden sich dort mit Stadtwerken innerhalb des Ökosystems der Energiewende befassen. mehr...
ANGA COM: Startschuss zum Restart
[4.11.2021] Vom 10. bis 12. Mai 2022 wird in Köln die Kongressmesse der ANGA COM stattfinden. Die Standbuchungen sind bereits eröffnet, zahlreiche Branchenführer haben ihre Buchung schon jetzt bestätigt. mehr...
E-world energy & water: Branchentreffen der Energiewirtschaft
[21.10.2021] Wege in eine klimaneutrale Zukunft der Energiewirtschaft zeigt die vom 8. bis zum 10. Februar 2022 in Essen stattfindende E-world energy & water auf. Neben Ausstellern aus über 20 Nationen kann die Messe mit einem breitgefächerten Konferenz- und Forenprogramm aufwarten. mehr...
Unter dem Leitmotiv "Solutions for a sustainable future" findet vom 8. bis zum 10. Februar 2022 die E-world energy & water in der Messe Essen statt.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021

iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen