Donnerstag, 20. Januar 2022

Trianel:
Neue Firma für Wind und Sonne


[16.11.2021] 20 Stadtwerke und Trianel bauen Wind- und Solarenergie aus. Das Unternehmen Trianel Wind und Solar soll in und mit Heidelberg ein Zeichen für den Ausbau der erneuerbaren Energien setzen.

20 Stadtwerke und Trianel gründeten eine weitere Projektentwicklungsgesellschaft für erneuerbare Energien: Trianel Wind und Solar. Am 11. und 12. November 2021 fand die Gründungsfeier und eine Gesellschafterversammlung der Trianel Wind und Solar in Heidelberg statt. „Rund ein Jahr nach der formalen Gründung und dem zwischenzeitlichen Aufbau eines breiten Entwicklungsportfolios der Trianel Wind und Solar setzen die 20 beteiligten Stadtwerke mit der feierlichen Gründungsfeier in der Klimastadt Heidelberg ein Zeichen für mehr Klimaschutz. Gemeinsam begrüßen wir den sich abzeichnenden politischen Rückenwind für den Ausbau der erneuerbaren Energien“, stellt Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke-Kooperation Trianel, fest. Die Trianel Wind und Solar ist bereits die fünfte Trianel-Projektentwicklungsgesellschaft, mit der Trianel gemeinsam mit Stadtwerken den Ausbau der erneuerbaren Energien voranbringt. „Die neue Gesellschaft verdeutlicht das Engagement von Stadtwerken, den deutschen Strommix aktiv zu dekarbonisieren und ihrer Verantwortung für mehr Klimaschutz lokal, regional und national gerecht zu werden“, so Becker weiter.
Heidelberg ist einer der ersten Partner der neuen, bundesweiten Gesellschaft Trianel Wind und Solar. Die Stadt Heidelberg beteiligt sich mit einem Anteil von fast sieben Prozent über die Stadtwerke Heidelberg daran. Ziel der Trianel Wind und Solar ist es, bis 2030 rund 350 Megawatt (MW) regenerative Erzeugungskapazitäten bundesweit aufzubauen. Dazu werden die Partner rund 500 Millionen Euro investieren. Zum Kreis der 20 Gesellschafter gehören neben Heidelberg auch Stadtwerke aus Bonn, Bochum, Jena und der Region Allgäu. Bei der Gesellschafterversammlung haben die beteiligten Unternehmen bereits über erste gemeinsame Projekte diskutiert. „In den letzten Monaten haben wir bereits ein breites Standortportfolio für Trianel Wind und Solar mit Trianel entwickeln können. Darüber hinaus konnten wir eine gemeinsame Kooperation mit unserem langjährigen Partner AboWind an Standorten in Deutschland für den Aufbau von 60 MW Windenergie vereinbaren. In Summe verfügt Trianel Wind und Solar bereits nach einem Jahr über ein gut gefülltes Entwicklungsportfolio, das wir in den kommenden Jahren zu reifen Projekten entwickeln wollen“, erklärt Markus Hakes, Geschäftsführer der Trianel Wind und Solar. Bis 2030 ist über die neue Gesellschaft sogar ein Wind- und Sonnenenergie-Ausbau für Heidelberg von rund 24 MW geplant. Das entspricht einer jährlichen Senkung des CO2-Ausstoßes um 33.000 Tonnen. (ur)

https://www.swhd.de
https://www.trianel.com

Stichwörter: Windenergie, Trianel, Photovoltaik, Stadtwerke Heidelberg

Bildquelle: Trianel

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Offshore-Windkraft: 30 Gigawatt nötig
[14.1.2022] Die neue Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag höhere Ziele für die Offshore-Windenergie fixiert. Um diese zu erreichen, wäre nach einer Analyse mehrerer Branchenverbände bis zum Jahr 2030 ein Zubau von 30 Gigawatt nötig. mehr...
Mehrere Branchenverbände sehen einen notwendigen Zubau von 30 GW Offshore-Windenergie bis 2030.
Berliner Stadtwerke: Neue Windräder bei Großbeeren
[14.1.2022] Derzeit entstehen drei neue Windräder der Stadtwerke Berlin südlich der Hauptstadt bei Großbeeren. Sie sollen 17 Megawatt leisten. mehr...
Die drei neuen Windkraftanlagen können Ökostrom für etwa 14.000 Haushalte erzeugen.
NATURSTROM: PPA-Strom aus 330 Windrädern
[14.1.2022] NATURSTROM wird 2022 förderfreien Ökostrom von über 330 Windrädern liefern. Grundlage sind Power Purchase Agreements (PPA). mehr...
NATURSTROM will per PPA 2022 förderfreien Ökostrom aus über 330 Windrädern liefern
BWE: Dialog mit Kommunen
[10.1.2022] Der Bundesverband WindEnergie (BWE) regt einen Runden Tisch unter Einbeziehung der Kommunen an, um den Windkraftausbau zu beschleunigen. mehr...
Bau eines Windrads: BWE will Kommunen an einen Runden Tisch bringen, um den Windkraft-Ausbau zu beschleunigen.
Rheinland-Pfalz: Dialogprozess gestartet
[14.12.2021] In Rheinland-Pfalz soll ein gemeinsam mit Natur- und Umweltverbänden, dem Klimaschutzministerium sowie Energieverbänden initiierter Dialogprozess den Ausbau der Windenergie beschleunigen und dabei gleichzeitig den Artenschutz stärken. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021

Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen