Sonntag, 5. Dezember 2021

badenova:
Netzwerktreffen für Klima-Manager


[19.11.2021] Zur besseren Vernetzung der kommunalen Klima-Manager in der Region hat badenova eine neue Workshop-Reihe ins Leben gerufen. Ein erstes Netzwerktreffen fand kürzlich in Bad Krozingen statt.

Der badenova-Workshop in Bad Krozingen richtete sich an regionale Klima-Manager. Um kommunale Klima-Manager und Umweltbeauftragte besser zu unterstützen, zu vernetzen und den gemeinsamen Dialog zu intensivieren, hat der regionale Energie- und Umweltdienstleister badenova speziell für diese Zielgruppe am 16. November 2021 im Bad Krozinger Kurhaus ein erstes Netzwerktreffen durchgeführt. Das teilt badenova mit. Weitere regionale Workshops sollen folgen. Die klimapolitischen Ziele in Europa und Deutschland sind ambitioniert und bedürfen erheblicher, gemeinsamer Anstrengungen in allen Sektoren. Die Inbetriebnahme des neuen Windparks am Hohenlochen und das neue Wärmenetz 4.0 in Freiburg-Haslach sind nur zwei aktuelle Projekte von badenova, die zeigen, dass die Maßnahmen zum Gelingen der Energiewende im Wesentlichen regional und lokal umgesetzt werden müssen. Jeder Klima-Manager, jeder Verantwortliche für Umwelt, Energieeffizienz, Klimaschutz und Nachhaltigkeit beschäftigt sich mit vergleichbaren Themen und steht oftmals vor ähnlichen Herausforderungen.
Das erste Netzwerktreffen wurde von badenova-Vorstand Heinz-Werner Hölscher sowie Bad Krozingens Bürgermeister Volker Kieber eröffnet. „Auf Basis der kommunalen Ziele für den Klimaschutz ist es unsere gemeinsame Aufgabe, lokale Lösungen für die Energie- und Wärmewende umzusetzen“, erklärt Hölscher. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung stellte Natalie Amicabile aus dem Nachhaltigkeitsmanagement der badenova die wertebasierte Nachhaltigkeitsstrategie des regionalen Energie- und Umweltdienstleisters vor und gab konkrete Umsetzungsbeispiele aus dem Unternehmensalltag als Anregung für die Kommunen. Elisabeth Tröscher, Beraterin für kommunale Wärmeplanungen und Klimaschutzkonzepte bei badenova, ergänzte diesen Vortrag mit Input zur Verwirklichung der kommunalen Wärmeplanungen. In einer interaktiven Diskussionsrunde wurden anschließend gemeinsam kommunalpolitische Schwerpunktthemen und Bedarfe bestimmt. Alle Teilnehmer waren sich dabei einig, dass in einer guten persönlichen und inhaltlichen Vernetzung der Schlüssel bei der erfolgreichen Umsetzung der lokalen Projekte liege. Konzepte und Ideen gäbe es bereits viele, jetzt müsse es um die konkrete Ausgestaltung vor Ort und den dafür notwendigen Erfahrungsaustausch gehen. (ur)

https://www.badenova.de

Stichwörter: Klimaschutz, Badenova, Klima-Manager

Bildquelle: badenova

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Netze BW: Klimaneutrale Strom- und Gasnetze
[2.12.2021] Die Netze BW will 2021 als einer der ersten Verteilnetzbetreiber Deutschlands klimaneutral sein. mehr...
Die Netze BW erreicht ihr Ziel und wird 2021 klimaneutral. In den mehr als 600 Städten und Gemeinden, in denen sie Netzbetreiber ist, fließen Strom- und Gas künftig durch grüne Netze.
Hilden: Energiekommune dank Verkehrswende
[30.11.2021] Die Agentur für Erneuerbare Energien zeichnet im November 2021 die Stadt Hilden als Energiekommune des Monats aus. Ab 2022 geht hier Deutschlands größter Schnellladepark in Betrieb. mehr...
PV-Dachanlage auf der Schlosserei der Stadtwerke Hilden.
MVV Energie: Anerkennung für Klimaschutz
[30.11.2021] Die Science Based Targets Initiative hat die Klimaschutzziele von MVV bestätigt. Diese beinhalten, bis 2030 über 80 Prozent weniger CO₂ auszustoßen und ab 2040 klimapositiv zu sein. mehr...
MVV will bis 2030 mehr als 80 Prozent weniger CO₂-Emissionen ausstoßen und 2040 klimapositiv sein.
München: Ziel Klimaneutralität
[30.11.2021] Die Landeshauptstadt München hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu werden. Die Stadtverwaltung will dieses Ziel nun schon 2030 erreichen. mehr...
European Energy Award: Elf Kommunen ausgezeichnet
[18.11.2021] In Sachsen wurden jetzt elf Kommunen mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Die jeweiligen Kommunen haben sich durch besondere Leistungen im Bereich Klimaschutz und Klimaanpassung hervorgetan. mehr...
Vertreter der ausgezeichneten Kommunen halten ihre Ortsschilder in der Hand.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen