Mittwoch, 25. Mai 2022

RheinEnergie:
Feicht wird Vorstandschef


[22.12.2021] Andreas Feicht, bisheriger Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, wird neuer Vorstandsvorsitzender von RheinEnergie. Er folgt auf Dieter Steinkamp, der Mitte 2022 altersbedingt ausscheidet.

Der bisherige Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Andreas Feicht, wird neuer Vorstandsvorsitzender von RheinEnergie. Der Aufsichtsrat von RheinEnergie hat Andreas Feicht als Vorstandsvorsitzenden des kommunalen Energiedienstleisters bestellt. Der bisherige Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie tritt sein Amt am 1. August 2022 an. Er folgt auf Dieter Steinkamp, der seit 2009 Vorstandsvorsitzender ist und altersbedingt ausscheidet.
RheinEnergie-Aufsichtsratschef Bernd Petelkau erläutert: „Wir freuen uns, mit Andreas Feicht einen erfahrenen Energie-Manager für die wichtige Funktion bei der RheinEnergie gefunden zu haben. Er ist energiepolitisch sehr gut vernetzt und besitzt aufgrund seiner früheren Tätigkeiten ebenso Erfahrung als Chef eines kommunalen Unternehmens.“ Feicht war vor seiner Bestellung zum Staatssekretär zwölf Jahre Vorstandsvorsitzender der WSW Energie & Wasser sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der WSW Wuppertaler Stadtwerke.
Andreas Feicht erklärte: „Die Energiemärkte sind heftig in Bewegung, ihr energiepolitischer Rahmen wandelt sich. Darauf die richtigen Antworten zu finden, Neues zu wagen und zugleich auf Erfahrung aufzubauen, das bleibt die Herausforderung. Dabei möchte ich den eingeschlagenen Weg im Führungsteam und mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der RheinEnergie weiter beherzt beschreiten.“ (al)

https://www.rheinenergie.com

Stichwörter: Unternehmen, RheinEnergie,

Bildquelle: Schmülgen/RheinEnergie

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Deutsche Umwelthilfe : Stadtwerke Radolfzell vorbildlich
[25.5.2022] Die Deutsche Umwelthilfe hat die Stadtwerke Radolfzell erneut als vorbildlichen Energieversorger ausgezeichnet. mehr...
Die Stadtwerke Radolfzell sind weiter ein vorbildlicher Energieversorger.
ENERVIE: Gemeinsame Pacht mit Stadtwerken
[24.5.2022] Die ENERVIE Gruppe hat ein gemeinsames Pachtmodell mit den Stadtwerken Plettenberg und den Stadtwerken Werdohl entwickelt. mehr...
TransnetBW: Neue Gaskraftwerke nötig
[23.5.2022] In Baden-Württemberg gehen in den kommenden Jahren fünf Gigawatt an Erzeugungskapazität vom Netz. TransnetBW schlägt nun einen Neubau-Vorschuss als Investitionsanreiz für den Bau von Gaskraftwerken vor. mehr...
Gasturbine: TransnetBW will mit einem Anreizsystem den Bau neuer Kraftwerke stimulieren.
TeleData: 2021 erneut auf Wachstumskurs
[18.5.2022] Zum dritten Mal in Folge kann TeleData das beste Betriebsergebnis seit Firmenbestehen vermelden. 2021 konnte der Umsatz um 13 Prozent auf 15 Millionen Euro gesteigert werden. Auch beim Gewinn konnte das Unternehmen deutlich zulegen. mehr...
Zum dritten Mal in Folge kann TeleData das beste Betriebsergebnis seit Firmenbestehen vermelden.
Pfalzwerke: Sieger bei Stadtwerke Zukunftspreis
[13.5.2022] Die Pfalzwerke haben den Stadtwerke Zukunftspreis 2022 mit dem Projekt „EnerCloud“ gewonnen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
Uniper
40221 Düsseldorf
Uniper
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH

Aktuelle Meldungen