Dienstag, 17. Mai 2022

Stadtwerke Konstanz:
Sechs Elektrobusse für Klimabilanz


[13.1.2022] Die Stadtwerke Konstanz haben sechs neue Elektrobusse angeschafft, die in wenigen Wochen in den Linienbetrieb übergehen werden. Dies ist zugleich der Auftakt für den langfristigen Umbau der Busflotte.

Sechs neue Elektrobusse sollen die Klimabilanz des ÖPNV in Konstanz verbessern. Die Stadtwerke Konstanz haben sechs neue Elektrobusse angeschafft, die in wenigen Wochen in den Linienbetrieb übergehen werden. Dies ist zugleich der Auftakt für den langfristigen Umbau der Busflotte. „Unser Ziel ist es, dass der Rote Arnold bis zum Jahr 2035 vollständig elektrisch unterwegs ist“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Norbert Reuter. „Deshalb werden wir künftig keine Dieselbusse mehr neu anschaffen, sondern auf Elektroantriebe setzen. Damit werden wir nicht nur die Klimabilanz der Busse, sondern zugleich auch den Lärmschutz und dadurch die Lebensqualität für die Menschen in Konstanz verbessern.“ Dies bedeute, dass in Zukunft pro Jahr durchschnittlich vier neue E-Busse beschafft werden müssen.
Insgesamt haben die Stadtwerke rund fünf Millionen Euro in Anschaffung und Lade-Infrastruktur investiert, wobei 2,3 Millionen Euro an Fördergeldern vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie eine Förderung des Landes Baden-Württemberg einflossen. Die neuen E-Busse vom Modell Citaro des Herstellers Mercedes Benz sollen nach der Einweisung des Fahrpersonals im Februar 2022 auf den Linien 6 und 14 in Dienst gehen. „Die Busse verfügen über eine Reichweite von mindestens 250 Kilometern und können bis zu 76 Fahrgäste transportieren. Aufgeladen werden sie nachts auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke, wo eine neue Lade-Infrastruktur errichtet wird“, erklärt Ralph Stöhr, Leiter des Busbetriebs der Stadtwerke. Die Busse werden mit Ökostrom geladen, der durch das Grüner Strom Label zertifiziert ist. Pro Einsatztag spart ein Elektrobus circa 90 Liter an Treibstoff. Dadurch sollen pro Jahr mehr als 300 Tonnen CO2 eingespart werden. Auch kann davon ausgegangen werden, dass die Batterien der Busse während ihrer Lebensdauer nicht ausgetauscht werden müssen. (ur)

https://www.stadtwerke-konstanz.de

Stichwörter: Elektromobilität, Stadtwerke Konstanz, Elektrobus

Bildquelle: Stadtwerke Konstanz

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

ITC: Innovative Mobilität fürs Portal
[13.5.2022] ITC hat eine Erweiterung für Kundenportale und Apps platziert, die Energiedienstleister in Prozessen der Elektromobilität unterstützt. Davon profitieren Anmeldeprozesse für den Handel von Treibhausgasminderungsquoten sowie Prozesse für die Kundengewinnung und die Kundenbetreuung. mehr...
ITC PowerCommerce E-Mobility unterstützt Prozesse rund um Elektromobilität.
Nordhausen: Erster E-Gelenkbus
[4.5.2022] Die Verkehrsbetriebe Nordhausen (VBN) schaffen jetzt den ersten E-Gelenkbus mit E-Antrieb in Thüringen an. Unterstützt wird die Anschaffung durch das Thüringer Umweltministerium mit einem Zuschuss von rund 560.000 Euro. mehr...
Die kommunalen Verkehrsbetriebe von Stadt und Landkreis Nordhausen setzen bereits seit 2020 erfolgreich auf Elektrobusse.
Hannover: Spitze bei Ladesäulen
[3.5.2022] Die enge Zusammenarbeit von Stadtverwaltung und enercity beim Aufbau einer öffentlichen Lade-Infrastrukur in Hannover zahlt sich aus. Mit 136 Ladepunkten je 100.000 Menschen belegt die niedersächsische Landeshauptstadt den ersten Platz unter Deutschlands Metropolen. mehr...
Gemeinsam laden: enercity-Chefin Susanna Zapreva und Oberbürgermeister Belit Onay.
Nordrhein-Westfalen: Förderbescheide überreicht
[25.4.2022] Fünf Förderbescheide in Höhe von insgesamt knapp 4,7 Millionen Euro hat die nordrhein-westfälische Ministerin Ina Brandes (CDU) jetzt in Münster überreicht. Die Förderung soll alternativen, emissionsarmen Antrieben von Busflotten zugute kommen und das ÖPNV-Angebot in der Stadt und auf dem Land verbessern. mehr...
In Nordrhein-Westfalen soll der ÖPNV dank einer Förderung des Verkehrsministeriums auf emissionsarme Antriebe umgestellt werden.
BDEW: Bürokratische Förderung
[20.4.2022] Der BDEW fordert eine Neukonzipierung des aktuellen Fördersystems für den Aufbau einer öffentlichen Lade-Infrastruktur. Die bestehende Förderung sei zu bürokratisch, die Mittel würden deshalb häufig nicht abgerufen. mehr...
Öffentliche Ladesäule der Stadtwerke Tübingen: Förderung durch den Bund ist laut BDEW zu bürokratisch.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen