Montag, 28. November 2022

MaKo 2022:
Starten, nicht warten


[25.2.2022] Der Software-Anbieter Wilken rät, mit der Einführung der MaKo 2022 trotz Verschiebung des Starttermins nicht zu warten. Eine neue Version der Software ENER:GY, welche die Prozesse berücksichtigt, soll bereits im September verfügbar sein.

Auch wenn der Starttermin für die MaKo 2022 vom 1. April auf den 1. Oktober 2022 verschoben wurde, sollten Versorgungsunternehmen nicht abwarten, sondern die Einführung schon jetzt vorbereiten. Tobias Mann vom Software-Anbieter Wilken rät: „Die Verschiebung sorgt für eine Konzentration der Themen zum Jahresende hin. Insbesondere die Umstellung auf das elektronische Preisblatt in Verbindung mit der Veröffentlichung der Netznutzungsentgelte rücken dann in den Fokus. Vertriebliche Preisanpassungen und Änderungen im Billing für die einzelnen Marktrollen müssen durchdacht und geplant werden. Daher sollten die neuen Formate und die Prozesse frühzeitig angegangen werden.“
Zudem bringe der Prozess zahlreiche fachliche Änderungen mit, auf die man sich frühzeitig vorbereiten sollte. Deswegen biete Wilken jetzt ein mehrstufiges Vorgehensmodell, um die Umstellung zeitlich zu entzerren und den reibungslosen Start sowie eine fehlerfreie Abrechnung sicherstellen zu können. Wilken kündigte an, mit der für den neuen Prozess ausgerichteten Version der Software ENER:GY bereits Anfang September produktiv zu gehen.
„Damit bleibt genug Zeit, die Anläufe bis zum Stichtag ausgiebig zu testen und sich mit den Besonderheiten vertraut zu machen. Dazu gehören in erster Linie alle abrechnungsrelevanten Abläufe und das elektronische Preisblatt. Schließlich bleibt die Anrechnung ein ganz zentraler Prozess, der für die Liquidität der Unternehmen von eminenter Bedeutung ist", betont Tobias Mann. (al)

https://www.wilken.de

Stichwörter: Informationstechnik, Wilken, MaKo 2022



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Energiesystemforschung: Neue Dateninfrastruktur etabliert
[28.11.2022] Mit nfdi4energy ist ein weiteres Konsortium der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) zur Energiewende mit Beteiligung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gestartet. mehr...
In der Leitwarte des Smart Energy System Control Laboratory (SESCL) des KIT werden Daten aus Energiesystemsimulationen visualisiert.
Zenner: Wireless-M-Bus OMS-zertifiziert
[15.11.2022] Die Wireless-M-Bus-Messgeräte von Zenner sind jetzt nach dem Open Metering System zertifiziert. mehr...
Uniper: Neues Echtzeit-Dispatch von Kisters
[2.11.2022] Uniper nutzt eine neue IT-Infrastruktur und ein Dispatching-System für den Kurzfrist-Handel in Echtzeit von Kisters. mehr...
Zur Steuerung ihrer Kraftwerksblöcke nutzt Uniper ein neues Echtzeit-Dispatching-System von KISTERS.
DEW21: Support durch powercloud und rku.it
[28.10.2022] DEW21 setzt auf die powercloud-Lösung von PwC. PwC Solutions agiert als offizieller Reseller und SaaS-Plattform-Betreiber. Eine Partnerschaft mit rku.it soll Kunden Skaleneffekte, Service und Support sichern. mehr...
ITC: Neues Widget für Informationspflichten
[25.10.2022] Ab sofort stellt der Software-Hersteller ITC seinen Kunden das Widget Kostenausblick zur Verfügung. Damit können Gaslieferanten und Wärmerversorger die ihnen durch das EnSikuMaV auferlegten Informationspflichten erfüllen. mehr...
Für die neue Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSikuMaV) hat der Software-Hersteller ITC jetzt das neue Widget Kostenausblick entwickelt.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
prego services GmbH
66123 Saarbrücken
prego services GmbH

Aktuelle Meldungen