Freitag, 1. Juli 2022

Mainova:
Mehrwertdienste durch neue App


[15.3.2022] Die Mainova bietet seit März 2022 die BEENERA-App für ihre Kundinnen und Kunden an. Auf Basis von Echtzeitdaten des digitalen Stromzählers visualisiert die App den Energieverbrauch insgesamt und verbrauchsgruppenspezifisch.

Maximilian Mustermann nutzt sie schon. Die neue BEENERA-App von Mainova. Seit Anfang März 2022 nutzen die Kundinnen und Kunden von Mainova die BEENERA-App. Wie das Energieunternehmen mitteilt, hat es die Kooperation bereits im Juni 2021 mit BEENERA vereinbart. Nach einer ersten Pilotphase rollten die Maninova die App nun nach und nach aus. Begonnen werde dabei mit den privaten Bestandskunden. Die App sei kostenlos, aber zunächst an den Tarif „Main Cleverer Strom“ gebunden – eine tarifunabhängige Version solle folgen.
„Wir wollen unseren Kunden digitale Mehrwerte anbieten und stärker mit ihnen kommunizieren. BEENERA hatte nicht nur das passende Produkt, auch der Service und die Unterstützung bei der Hardware-Ausstattung stimmten. Gemeinsam haben wir in den letzten Monaten weitere Funktionen für die App entwickelt, die unserer Kundschaft zusätzliche Vorteile wie beispielsweise einen visualisierten Stromverbrauch bringen“, erklärt Olaf Zupancic, Senior Produkt-Manager Digitale Produkte und Services bei Mainova. Angaben der Mainova zufolge will sie mithilfe der App ihre Kundenbindung erhöhen. „Mit digitalen Angeboten und Mehrwerten können wir eine enge Beziehung zu unseren Kundinnen und Kunden aufbauen. Dass die Kommunikation in beide Richtungen möglich ist, ist ein wichtiges Element dabei“, so Olaf Zupancic.
Laut Mainova stellt BEENERA mit seiner App eine White-Label-Lösung für Energieunternehmen bereit, die an das jeweilige Erscheinungsbild angepasst wird. Auf Basis der Echtzeitdaten des digitalen Stromzählers visualisiere die App den Energieverbrauch insgesamt und verbrauchsgruppenspezifisch. Außerdem zeige sie den Nutzerinnen und Nutzern auf, wie sich ihr Verbrauchsverhalten auswirkt. Monatliche Energieabrechnungen ohne Abschlag, Energiespar- und Nachhaltigkeitstipps, Umfragen oder Preisinformationen ließen sich ebenfalls über die App ausspielen. „Hier wird die Digitalisierung der Energiewirtschaft unkompliziert nutzbar. Denn wir holen sie sozusagen aus dem Keller in die Hosentasche. Außerdem trägt die Anwendung dazu bei, Energie und damit Geld einzusparen“, unterstreicht Klaas Eschment, Leiter Markt, Produkte und Steuerung.
Generell bietet die App, so der Energieversorger, perspektivisch ebenso Services außerhalb des Energieumfelds wie beispielsweise eine Inaktivitätswarnung. Mit dieser potenziell verfügbaren Funktion können Menschen in ihrer häuslichen Umgebung bleiben, die punktuell auf Unterstützung angewiesen sind. „Wir entwickeln die App kontinuierlich weiter und haben dabei Services weit über das Energieumfeld hinaus im Blick“, kündigt Sascha Fatikow an, der bei BEENERA für die Produktentwicklung und Marketing verantwortlich ist. (th)

https://www.mainova.de
https://beenera.de

Stichwörter: Informationstechnik, Mainova, BEENERA

Bildquelle: Mainova AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

eins+null/iS Software: Gesamtlösung für Energiebranche
[29.6.2022] eins+null und iS-Software bieten jetzt zusammen eine Gesamtlösung für Energieversorger an. Kleinere Stadtwerke erhalten so eine hochautomatisierte End-to-End-Lösung mit Minimalcustomizing. mehr...
Wilken ENER:GY: Mehr als eine Million Abrechnungen
[24.6.2022] In einer umfangreichen Praxissimulation hat Wilken gezeigt, dass die Branchenlösung ENER:GY hochskalierbar ist. In einem Performance-Test konnte die Grenze von einer Million Abrechnungen in 24 Stunden deutlich überschritten werden. mehr...
Mainova: IT-Services automatisiert
[21.6.2022] Zur Automatisierung ihrer IT-Services setzt Mainova auf Software aus dem Hause USU. Mainova erhält damit eine professionelle und integrierte Gesamtlösung für das IT Service Management (ITSM), die individuell konfigurierbar ist und als Software as a Service (SaaS) betrieben werden kann. mehr...
Stadtwerke Münster: IoT-Lösung CityLink im Einsatz
[15.6.2022] Die von den beiden Software-Unternehmen opwoco und items entwickelte App-basierte IoT-Software CityLink geht jetzt bei den Stadtwerken und Stadtnetzen Münster produktiv. mehr...
Um bei Problemen schnell eingreifen zu können, wird die Energieerzeugung in den dezentralen Blockheizkraftwerken mit CityLink überwacht
DIPKO/Schleupen SE: Zusammenarbeit intensiviert
[15.6.2022] Durch die Intensivierung ihrer Zusammenarbeit ermöglichen es Schleupen SE und die Digitale Plattform für kommunale Services (DIPKO) jetzt Stadtwerken, die Vielfalt ihrer Leistungen auf einer Plattform zu bündeln. mehr...
Durch die neue Plattform von DIPKO und Schleupen SE können Stromkunden jetzt auch verbilligte Parktickets angeboten werden.

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
cosymap GmbH
04103 Leipzig
cosymap GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
IVU Informationssysteme GmbH
22846 Norderstedt
IVU Informationssysteme GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH

Aktuelle Meldungen