Freitag, 2. Dezember 2022

infrest:
Leitungsauskunftsportal mit Rekord


[18.3.2022] Mit 770.000 Anfragen der Bau- und Versorgungswirtschaft auf dem infrest-Leitungsauskunftsportal wurde 2021 ein Rekord erreicht.

770.000 Anfragen der Bau- und Versorgungswirtschaft gab es 2021 auf dem infrest-Leitungsauskunftsportal. Die Digitalisierung der Bauwirtschaft gewinnt weiter an Fahrt. Mit insgesamt mehr als 770.000 Leitungsanfragen und Meldungen an Infrastrukturbetreiber und andere Träger öffentlicher Belange vermeldet das infrest Leitungsauskunftsportal für 2021 ein Rekordjahr. Das teilt der Betreiber mit. Die Zahl der deutschlandweit registrierten Einmal- und Premiumnutzer stieg auf über 37.000. Mit einem Plus von über 30 Prozent bei den Leitungsanfragen im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet das Portal in ganz Deutschland starke Zuwächse. Zu Spitzenzeiten werden über das Portal täglich mehr als 4.500 Leitungsanfragen und Meldungen an Infrastrukturbetreiber und andere Träger öffentlicher Belange verschickt. Auch der neue, seit September 2021 angebotene Komplettservice, bei dem infrest-Experten im Auftrag der anfragenden Unternehmen den gesamten Prozess zur Einholung der Leitungsauskünfte abwickeln, trifft auf positive Resonanz und soll weiter ausgebaut werden.
„Die Anstrengungen, die wir in den vergangenen Jahren unternommen haben, um die Qualität unseres Portals weiter zu erhöhen, zahlen sich aus“, erklärt Jürgen Besler, Geschäftsführer der infrest. Aufgrund der deutschlandweiten Neurecherche von Infrastrukturbetreibern und der turnusmäßigen halbjährlichen Überprüfung der hinterlegten Zuständigkeiten und Daten kann die infrest die über das Portal gestellten Leitungsanfragen absichern. Die Zahl der über das infrest Leitungsauskunftsportal erreichbaren Netz- und Infrastrukturbetreiber aller Sparten (Strom, Gas, Wärme, (Ab-) Wasser, erneuerbare Energie sowie Telekommunikation, Bahn, ÖPNV und andere) wird kontinuierlich weiter ausgebaut und hat sich inzwischen auf rund 11.600 in ganz Deutschland erhöht. Und auch die Einrichtung von neuen Schnittstellen zu Auskunftssystemen der Netzbetreiber, die eine medienbruchfreie Übertragung von Leitungsanfragen ermöglicht, wird weiter vorangetrieben. Wie in den vergangenen Jahren hat das Unternehmen eine jährliche Befragung von mehr als 1.000 Nutzern durchgeführt, deren Ergebnisse in die Optimierung des infrest Leitungsauskunftsportal einfließen. Die Ergebnisse der diesjährigen Umfrage sind sehr positiv. Mehr als 94% der regelmäßigen Premiumnutzer würden nach den diesjährigen Ergebnissen das infrest Leitungsauskunftsportal weiterempfehlen. (ur)

https://www.infrest.de

Stichwörter: Smart Grid, Netze, infrest, Bauwirtschaft, Leitungsauskunftsportal

Bildquelle: infrest

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

50Hertz: Mehr Sicherheit in Hamburgs Netz
[18.11.2022] Durch mehr erneuerbaren Strom im Netz will 50Hertz die Versorgungssicherheit im Raum Hamburg verbessern. Dafür werden vier Phasenschiebertransformatoren installiert. mehr...
Zwei solcher Phasenschieber hat 50Hertz jetzt in Hamburg in Betrieb genommen.
MITNETZ STROM: Temperatur als Störfallindikator
[11.11.2022] Im Umspannwerk Lützschena im Verteilgebiet der MITNETZ STROM wird die Temperatur gemessen. Damit soll der Betrieb störungsärmer werden. mehr...
Temperaturmessungen im Umspannwerk Lützschena sollen helfen, Störungen frühzeitig zu erkennen.
Bundesnetzagentur: Positionspapier zu EE-Anlagen
[9.11.2022] In einem Positionspapier hat die Bundesnetzagentur jetzt klargestellt, dass Messstellenbetreiber dazu verpflichtet sind, eine möglichst schnelle Einspeisung aus Erneuerbare-Energien-Anlagen zu gewährleisten. mehr...
Schleswig-Holstein: Küstenleitung zu 85 Prozent in Betrieb
[8.11.2022] In Schleswig-Holstein ist der vierte Abschnitt der Westküstenleitung eingeweiht worden. Damit befinden sich nun 85 Prozent der Leitung in Betrieb. mehr...
Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim: Einsatz der IoT-Lösung von SMIGHT
[3.11.2022] Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt sollen in Ludwigsburg-Kornwestheim in den nächsten Monaten 100 weitere Stationen mit der IoT-Lösung SMIGHT-Grid2 ausgestattet werden. Sie macht die Zustände im Niederspannungsnetz durch Messdaten sichtbar. mehr...
Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim beim Einbau der neuen Stationen.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Netze | Smart Grid:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen