Sonntag, 27. November 2022

Bopfingen:
Zwei Partner für schnelles Internet


[30.3.2022] Der Energieversorger EnBW ODR und die Baufirma Bortolazzi sind jetzt eine Kooperation eingegangen, um den Glasfaserausbau in der baden-württembergischen Stadt Bopfingen voranzutreiben. Nach einer gemeinsamen Bewerbung haben beide Unternehmen den Zuschlag erhalten.

EnBW ODR und Bortolazzi haben jetzt den Zuschlag für den Breitbandausbau in Bopfingen erhalten. In der baden-württembergischen Stadt Bopfingen wird der Breitbandausbau jetzt in einer Bau-Arbeitsgemeinschaft, der ARGE, vorangetrieben. Hierfür ist der Energieversorger EnBW ODR mitsamt seiner Tochterfirma Netze ODR eine Kooperation mit der Baufirma Bortolazzi eingegangen. Dies teilt die EnBW ODR jetzt mit. Die Maßnahme im Stadtgebiet Bopfingen werde zu 50 Prozent vom Bund gefördert und zu 40 Prozent vom Land Baden-Württemberg mitfinanziert.
Die ODR und Bortolazzi haben bei der Ausschreibung nach einer gemeinsamen Bewerbung den Zuschlag erhalten und fungierten bei der Umsetzung wie ein Generalübernehmer. Die Kooperation betreue das Breitbandprojekt von der Planung über die Projektierung bis hin zur Inbetriebnahme, die für November 2023 geplant ist. Die ARGE verbaue dabei ein Gesamtvolumen von insgesamt etwas mehr als 16 Millionen Euro.
Die Experten der EnBW ODR übernähmen innerhalb der Kooperation die notwendigen Ingenieurleistungen. Dazu gehörten auch die aufwendigen Planungen, die Einblas- und Spleißarbeiten beim großflächigen Leitungsausbau sowie die sehr wichtige Dokumentation des Bauvorhabens.
Die Tiefbauarbeiten übernähmen die Spezialisten von Bortolazzi Straßenbau. „Gemeinsam mit einem starken Partner aus der Region bringen wir unsere langjährigen Breitbanderfahrungen gerne mit in die ARGE und das Großprojekt ein“, sagt EnBW-ODR-Vorstand Sebastian Maier. Das Ziel sei eine „kompakte und pragmatische Projektierung als nachhaltiger Beitrag zur modernen Infrastruktur in Bopfingen“.
Angaben von EnBW ODR zufolge laufen die konkreten Vorbereitungen bereits. Der erste Spatenstich sei für den Frühsommer geplant. In Bopfingen und fast allen Teilorten werde dann das schnelle Internet ausgebaut. Schnelleres Surfen ohne weiße Flecken bei der Internet-Versorgung sei dann voraussichtlich ab Ende 2023 möglich. (th)

https://www.bopfingen.de
https://www.odr.de
https://www.bortolazzi-bopfingen.de

Stichwörter: Breitband, Bopfingen, EnBW ODR, Netze ODR, Bortolazzi

Bildquelle: EnBW ODR AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Überlingen: Glasfaser für Neubaugebiete
[2.11.2022] In Überlingen stattet das Unternehmen TeleData zwei Neubaugebiete vollumfänglich mit schnellem Internet aus. mehr...
Oberkrämer/Mühlenbecker Land: DNS:NET-Glasfaserring wird erweitert
[27.10.2022] Oberkrämer und Mühlenbecker Land im Landkreis Oberhavel haben sich im Bereich Breitband für eine Kooperation mit dem Unternehmen DNS:NET entschieden. Die Gemeinden werden an den Brandenburger Glasfaserring angeschlossen. mehr...
Im Landkreis Oberhavel hat sich die Gemeinde Mühlenbecker Land für eine Kooperation mit DNS:NET entschieden.
Heidenheim: Flächendeckender Glasfaserausbau
[18.10.2022] Die Breitbandversorgung Deutschland (BBV) beginnt ab Frühjahr 2023 damit, die Stadt Heidenheim flächendeckend mit Glasfaser zu versorgen. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde jetzt unterzeichnet. mehr...
Unterzeichnung des Kooperationsvertrags für Glasfaser in Heidenheim.
WEMACOM: Preiswürdiges Antragsverfahren
[13.10.2022] Das Breitband-Unternehmen WEMACOM hat gemeinsam mit den Landkreisen Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim ein digitales Genehmigungsverfahren für den Breitbandausbau entwickelt, das bestehende Geoportale nutzt. Das Verfahren hat nun einen Preis der EU-Kommission gewonnen. mehr...
WEMACOM-Geschäftsführer Volker Buck erhält in Brüssel die Auszeichnung als Finalist bei den European Broadband Awards 2022.
Erfurt: Kooperationsvertrag unterzeichnet
[28.9.2022] Der Oberbürgermeister Erfurts hat jetzt einen Kooperationsvertrag mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser unterzeichnet. Über den darin geplanten Breitbandausbau entscheiden demnächst die Bürgerinnen und Bürger in einer so genannten Nachfragebündelung. mehr...
Unterzeichnung des Kooperationsvertrags.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2022
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2022
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen