Freitag, 19. August 2022

Stadtwerke Emden:
Bericht über Energiewende vor Ort


[1.4.2022] Beim 8. Berlin Energy Transition Dialogue berichtete Manfred Ackermann über Energiewende-Projekte der Stadt Emden. Der Chef der örtlichen Stadtwerke stellte auch ein innovatives Projekt zur Wasserstoffgewinnung vor.

Mithilfe des Elektrolyseurs wird in Emden Wasserstoff aus überschüssigem Windstrom produziert. Wie eine mittelgroße Stadt erfolgreich die Energiewende vor Ort umsetzt, hat der Geschäftsführer der Stadtwerke Emden, Manfred Ackermann, beim 8. Berlin Energy Transition Dialogue (29. bis 30. März 2022) am Beispiel der 50.000 Einwohner großen Stadt in Ostfriesland dargestellt. Emden gilt mit seiner 2016 gestarteten Digitalisierungsstrategie als Vorreiter für erfolgreiche lokale Initiativen (wir berichteten).
Auf der virtuellen Konferenz berichtete Ackermann über die Digitalisierung als Hebel zur Umsetzung der Energiewende vor Ort, den Ausbau der Windenergie und über den Flugplatz Emden als Service Hub für die Offshore Industrie als Beispiel für flexible Mobilität. Eine Besonderheit Emdens stellen auch die Erfahrungen auf dem Feld der Wasserstoffgewinnung dar.
Die Stadtwerke Emden haben zusammen mit der Hochschule Emden/Leer als einzige deutsche Stadt an dem von der EU geförderten 2,5 Milllionen Euro Projekt HPEM2GAS neben einem internationalen Konsortium teilgenommen und 2019 den Prototyp eines neuartigen, kostengünstigen Elektrolyseurs installiert (wir berichteten). Während der sechs Monate langen Projektphase wurden nach dem Power-to-Gas-Prinzip aus überschüssigem Windstrom täglich etwa 80 Kilogramm Wasserstoff erzeugt, die direkt ins Gas- und Stromnetz der Stadtwerke flossen.
„Wir haben in der Region die Möglichkeit, in großem Stil Wasserstoff beziehungsweise synthetisches Erdgas zu erzeugen. Die kleine Forschungsanlage war für uns ein erster Schritt“, sagte Ackermann. Er sieht in der vermehrten Wasserstoffproduktion an der Küste nicht nur eine Chance für die Region. Auch die Einspeisung ins Ferngasnetz sei denkbar. (al)

https://www.stadtwerke-emden.de

Stichwörter: Unternehmen,

Bildquelle: Stadtwerke Emden

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Trianel: Umfrage-Ergebnisse zur Beschaffung
[18.8.2022] Die Stadtwerke schätzen ihren Handlungsdruck in der Beschaffung durch die Energiepreisentwicklung als hoch bis sehr hoch ein. So lautet eines der Ergebnisse der von Trianel im Juni 2022 durchgeführten Online-Umfrage zur Beschaffung bei Stadtwerken. mehr...
Trianel hat jetzt die Ergebnisse einer im Juni 2022 durchgeführten Online-Umfrage zur Beschaffung bei Stadtwerken vorgestellt.
edna-Bundesverband: EGEVU ist 48. Mitglied
[12.8.2022] Mit dem Beitritt der Einkaufsgemeinschaft Energieversorgungsunternehmen EGEVU mit Sitz im bayerischen Traunstein sind nun 48 kleine und mittlere Versorgungsunternehmen Mitglied der Initiative evu+ im edna-Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation. mehr...
Stadtwerke Dessau: Teamplayer oder Leader? Bericht
[8.8.2022] Die Stadtwerke Dessau streben mit einfallsreichen Methoden den Kulturwandel ihres Unternehmens an. Erste Aktionen schlagen sich bereits jetzt in einem guten Betriebsklima nieder und tragen dazu bei, dass die Stadtwerke als attraktiver und stabiler Arbeitgeber gelten. mehr...
Beim Fußball zeigte sich, wer sich durchsetzen kann.
Stadtwerke Weinheim: Positive Zahlen für 2021
[4.8.2022] Die Stadtwerke Weinheim haben jetzt ihren Bilanzbericht für das Jahr 2021 vorgestellt. Das mehrheitlich kommunale Unternehmen konnte einen Gewinn in Höhe von 2,4 Millionen Euro verzeichnen. mehr...
Für das Jahr 2021 konnten die Stadtwerke einen Gewinn von 2,4 Millionen Euro verzeichnen.
providata: Zusammenschluss von e.dat und E-MAKS
[4.8.2022] Die Thüga-Plusgesellschaften e.dat und E-MAKS haben sich jetzt zu dem Unternehmen providata zusammengeschlossen. Es soll energiewirtschaftliches Prozess- und Daten-Management auf dem deutschen Markt bedienen. mehr...

Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2022
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
A-4641 Steinhaus
Kremsmüller Anlagenbau GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen